{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Merzig-Wadern reagiert auf steigende Infektionszahlen mit Allgemeinverfügung

image

Merzig-Wadern hat am Sonntag (11.10.2020) mit einer Allgemeinverfügung auf die erhöhten Corona-Fallzahlen reagiert. Symbolfoto: Jdidi Wassim/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa

Nachdem der Landkreis Merzig-Wadern am gestrigen Samstag den Grenzwert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Personen innerhalb von sieben Tagen überschritten hatte, hat der Verwaltungsstab des Kreises am heutigen Sonntag eine Allgemeinverfügung erlassen.

Merzig-Wader schränkt private Feiern ein

Nach der Verfügung sind private Veranstaltungen in geschlossenen öffentlichen Räumen nur mit bis zu 50 gleichzeitig anwesenden Personen, in geschlossenen privaten Räumen nur mit bis zu 25 gleichzeitig anwesenden Personen unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen zulässig. Öffentliche Veranstaltungen, etwa Sportveranstaltungen, sind davon nicht betroffen

Auch Alkoholausschank wird strenger reglementiert

Gaststätten jeglicher Art ist es nun an jedem einzelnen Wochentag untersagt, in der Zeit zwischen 0.00 und 6.00 Uhr alkoholhaltige Getränke auszuschenken oder zum Außerhaus-Verzehr abzugeben. Auch Verkaufsstätten wie Tankstellen, Kiosken sowie ähnlichen Einrichtungen ist es in dieser Zeit untersagt, Alkohol zu verkaufen.

Allgemeinverfügung gilt ab Montag

Die Allgemeinverfügung  ist bereits ab dem morgigen Montag (12. Oktober 2020) bis einschließlich 25. Oktober 2020 gültig. Der Landkreis kündigt an, dass die Einhaltung der Vorschriften von den Ortspolizeibehörden kontrolliert werden. Bei Zuwiderhandlungen drohen erhebliche Bußgelder. 

Die komplette Allgemeinverfügung ist auf der Website des Landkreises unter den amtlichen Bekanntmachungen abrufbar: "Allgemeinverfügung des Landkreises Merzig-Wadern vom 11. Oktober 2020".

Landrätin Schlegel-Friedrich erklärt die Maßnahmen

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich erklärt, dass die getroffenen Maßnahmen notwendig seien, da insbesondere private Feiern für den Anstieg der Fallzahlen verantwortlich seien. Hier müsse nun angesetzt werden. "Das Wichtigste ist, einen weiteren Anstieg der Neuinfektionen zu verhindern", heißt es in der offiziellen Erklärung.

Die Landrätin appelliert abschließend an die Bevölkerung, sich an die Abstands- und Hygienevorschriften zu halten, die Mund-Nasenbedeckungen zu tragen und ausreichend zu lüften. Es seien die einfachen Regeln, die eine weitere Ausbreitung des Virus verhindern könnten.

Verwendete Quellen:
- Angaben des Landkreises Merzig-Wadern vom 11.10.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein