{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wohl mit Bakterien verunreinigt: Bürger von Teilen Blieskastels sollen Wasser kochen

image

Bürger von Teilen Blieskastels sollten das Leitungswasser jetzt abkochen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Bildfunk

In mehreren Stadtteilen von Blieskastel ist das Trinkwasser vermutlich mikrobiologisch verunreinigt. Bürgerinnen und Bürger sollten daher das Wasser jetzt vorsichtshalber kochen, teilten die Stadtwerke Bliestal mit.

Diese Teile sind betroffen

Betroffen seien demnach die Bereiche Blieskastel-Mitte mit Lautzkirchen, Alschbach, Webenheim, Mimbach und Bierbach.

Diese Bereiche sind nicht betroffen

Nicht betroffen seien Altheim, Aßweiler, Ballweiler, Biesingen, Blickweiler, Böckweiler, Breitfurt, Brenschelbach, Niederwürzbach, Pinningen, Riesweiler, Seelbach, Wecklingen, Wolfersheim und Gersheim mit allen Ortsteilen.

Stadtwerke spülen Rohrnetz

Um die Trinkwasserqualität wiederherzustellen, haben die Stadtwerke nach einigen Angaben am Wochenende Spülungen durchgeführt. Das Rohrnetz werde engmaschig bakteriologisch kontrolliert. Sobald sich die Stadtwerke sicher sind, dass es keine Verunreinigungen mehr gibt, wollen sie die Bevölkerung informieren.

Wasser sprudelnd kochen

Um Gefahren für die Gesundheit auszuschließen, sollten Bewohnerinnen und Bewohner der betroffenen Bereiche das Wasser drei Minuten sprudelnd kochen lassen, bevor sie es benutzen. Das gelte laut Stadtwerke für:
- die Zubereitung von Nahrung
- Abwaschen von Salaten, Gemüse und Obst
- Herstellen von Eiswürfeln zur Kühlung von Getränken
- Zähneputzen
- medizinische Zwecke (Reinigung von Wunden, Nasenspülung, etc.)

Ausnahmen der Abkochvorschrift

Die Körperpflege könne mit nicht abgekochtem Leitungswasser erfolgen, solange das Wasser nicht getrunken wird und auf offene Wunden kommt. Für Haus- und Nutztiere sowie Vieh benötige man kein abgekochtes Leitungswasser.

Am Mittwoch wohl Entwarnung

Die Stadtwerke gehen davon aus, dass die Abkochvorschrift voraussichtlich bis Mittwoch gelte. Bei Fragen können sich die Bevölkerung an die Hotline, Tel. (06842)92020, wenden.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Stadtwerke Bliestal

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein