{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Gersheim: Autofahrer fährt ungebremst auf Motorrad und verletzt Fahrer schwer

image

Bei einem Unfall in Gersheim hat ein Motorradfahrer schwere Verletzungen erlitten. Symbolfoto: Presseportal/Polizei

Nach Angaben der Polizei hat sich der Unfall am gestrigen Mittwoch (21. Oktober 2020) gegen 18.15 Uhr auf der L105/Bahnhofstraße in Gersheim ereignet. Zuvor war hier ein 54-jähriger Autofahrer in Richtung Blieskastel unterwegs. Der Mann fuhr unmittelbar hinter einem Motorradfahrer (60).

Motorradfahrer von Pkw überrollt

Etwa 100 Meter vor dem Ortsausgang Gersheim fuhr der Pkw-Fahrer ungebremst auf das Heck des Motorrades auf - "vermutlich aufgrund plötzlich eintretendem körperlichem Unvermögen", so die Polizei. Der Motorradfahrer wurde in der Folge auf die Fahrbahn geschleudert und im weiteren Verlauf "von den beiden rechten Reifen des sich weiterhin in Bewegung befindlichen Peugeot überrollt". Das Zweirad landete im Straßengraben.

Zunächst verlangsamte der Autofahrer sein Fahrzeug, setzte dann aber seine Fahrt in Richtung Blieskastel fort. Etwa zwei Kilometer hinter der Unfallstelle kam der Mann mit seinem Wagen am rechten Fahrbahnrand zum Stehen, schilderten die Beamtinnen und Beamten der Polizeiinspektion Homburg.

Totalschaden und schwere Verletzungen

Bei der Kollision wurden nach Angaben der Einsatzkräfte beide Fahrzeuge total beschädigt. Der 60 Jahre alte Motorradfahrer erlitt durch das Unfallgeschehen schwere Verletzungen, Lebensgefahr bestand nicht.

Ein Sachverständiger soll nun ein Unfallgutachten erstellen. Bei dem Verursacher wurde eine Blutentnahme durchgeführt und dessen Führerschein beschlagnahmt. Laut Polizei wird ermittelt, ob ein körperlicher Notfall des Autofahrers der Grund für den ungebremsten Auffahrunfall war.

Vollsperrung der L105

Die Fahrbahn der L105 war bis etwa Mitternacht voll-, danach noch halbseitig gesperrt. Die entstandene Ölspur musste durch die Straßenmeisterei beseitigt werden, so die Beamtinnen und Beamten abschließend. Es werden Zeugen des Unfalls gesucht.

Hinweise an die Polizeiinspektion Homburg, Tel. (06841)1060.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Homburg, 22.10.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein