{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Mann (29) in Homburg-Einöd getötet: Polizei gibt neue Details bekannt

image

In Homburg-Einöd soll ein 30-Jähriger einen 29-jährigen Mann getötet haben. Foto: BeckerBredel

Mann in Homburg-Einöd getötet

Gegen etwa 7.10 Uhr verständigte ein 30-jähriger Mann am heutigen Donnerstagmorgen über Notruf die Polizei. Er gab an, einen anderen Mann mit einem Messer getötet zu haben: "Tötungsdelikt in Homburg-Einöd: Mann soll mit Messer auf Opfer eingestochen haben".

Als die Einsatzkräfte der Polizei den angegebenen Tatort an der Skateanlage in Homburg-Einöd erreichten, fanden sie eine leblose Person sowie den 30-jährigen Anrufer, der sich widerstandslos festnehmen ließ. Am Morgen war weder etwas über die Identität der verstorbenen Person noch über die Beziehung zwischen dem Tatverdächtigen und dem Opfer bekannt.

Verstorbener ist 29-Jähriger aus Saarpfalz-Kreis

Am Nachmittag gab das Landespolizeipräsidium des Saarlandes weitere Details des Falles bekannt. Bei dem Verstorbenen handelt es sich demnach um einen 29-jährigen Mann. Die inzwischen durchgeführte Obduktion ergab, dass er zweifelsfrei infolge mehrerer Messerstiche verstarb.

Streit als Auslöser der Messerstiche

Die Ermittlungen ergaben, dass es zwischen den Männern, die beide im Saarpfalz-Kreis wohnen und sich kennen, zu einem heftigen Streit gekommen war. Dieser sei eskaliert und habe dann mit den tödlichen Messerstichen geendet. Was die Ursache des Streits war, ist laut Angaben der Polizei noch nicht geklärt und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Messer, ist nahe der Tatörtlichkeit gefunden worden. Die kriminaltechnische Untersuchung steht noch aus. Der Tatverdächtige soll noch am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt werden, Ziel ist laut Angaben der Polizei die Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt.

Verwendete Quellen:
- Angaben des Landespolizeipräsidiums des Saarlandes

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein