{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Unfall auf der A6 bei St. Ingbert: Verletzte Person und 15.000 Euro Schaden

image

Auf der A6 bei St. Ingbert kam es am Donnerstagabend (22.10.2020) zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 73-jähriger Mann verletzt wurde. Symbolfoto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Unfall auf A6 bei St. Ingbert

Gegen etwa 20.45 Uhr kam es am gestrigen Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall auf der A6, kurz vor der Anschlussstelle St. Ingbert-Rohrbach in Fahrtrichtung Mannheim.

Ein 33-jähriger Mann aus Pirmasens wechselte mit seinem "Renault Clio" von der rechten auf die linke Fahrbahn und übersah dabei einen von hinten kommenden, sich bereits auf der Überholspur befindlichen "5er BMW", der von einem 73-jährigen Mann aus Saarbrücken gesteuert wurde. Es kam in der Folge zu einem Zusammenstoß.

Beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit

Beide Fahrzeuge kamen in der Ausfahrt der Anschlussstelle St. Ingbert-Rohrbach zum Stehen. Sie wurden bei der Kollision derart heftig beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Dadurch kam es im Bereich der Ausfahrt zu Behinderungen, bis die Unfallstelle gegen 22.30 Uhr geräumt wurde.

73-jähriger Mann verletzt

Der 73-jährige Fahrer des "BMW" wurde bei dem Unfall verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut Angaben der Polizei auf etwa 15.000 Euro.

"Renault"-Fahrer soll ausgebremst worden sein

Bei der Unfallaufnahme gab der "Renault"-Fahrer an, dass er vor dem Unfall durch einen Mercedes mit Homburger-Kreiskennzeichen ausgebremst worden sei und er deshalb den plötzlichen Fahrstreifenwechsel durchführen musste, der zum Unfall führte. Die Polizei sucht im Rahmen ihrer Ermittlungen nun Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion St. Ingbert unter der Telefonnummer (06894)1090 in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei St. Ingbert vom 23.10.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein