{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Verbraucherschutzministerium warnt vor betrügerischen Streaming-Diensten

image

Das Saar-Verbraucherschutzministerium warnt vor Kostenfallen im Internet. Foto: dpa-Bildfunk/Karl-Josef Hildenbrand

Während des aktuellen Teil-Lockdowns sind unter anderem Kinos geschlossen. Daher ist für viele Personen auch das Streamen von Filmen, Serien und Co. von zu Hause aus eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten. Das Verbraucherschutzministerium des Saarlandes warnt vor betrügerischen Angeboten.

Vorsicht vor Kostenfallen

Verbraucherschutzminister Reinhold Jost (SPD) sagte in diesem Zusammenhang: "Einige Portale sind gefälscht. Sie zeigen keine Filme, kassieren aber trotzdem". Vor allem bei den kostengünstigsten Plattformen bestehe die Gefahr, einer "dreisten Fälschung" aufzulaufen.

"Wie immer gilt: Premium-Angebote zum Nulltarif gibt es auch im Internet nicht. Wer trotzdem auf entsprechende Anzeigen stößt, sollte deshalb besonders skeptisch sein", so Jost. Seine Empfehlung: Vor der Registrierung bei einem Streaming-Dienst die schwarze Liste der Verbraucherzentralen prüfen.

Erhalten Streaming-Nutzer:innen Rechnungen von dubiosen Anbietern, obwohl keine Leistung erbracht wurde, müssten sie auch nicht zahlen. Sie sollten stattdessen Anzeige bei der Polizei erstatten. Bei Fragen könne auch die Verbraucherzentrale des Saarlandes kontaktiert werden.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Pressestelle des saarländischen Umwelt- und Verbraucherministeriums, 10.11.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein