{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Schüler:innen und Lehrkräfte im Saarland wollen weitere Corona-Maßnahmen

image

Schüler:innen und Lehrkräfte im Saarland fordern weitere Corona-Maßnahmen. Foto: Felix Kästle/dpa-Bildfunk

Lehrkräfte und Schüler:innen fordern weitere Corona-Maßnahmen im Saarland. Zwar sei es dringend notwendig, Betreuungseinrichtungen und Schulen offenzuhalten, solange es möglich ist. Doch das müsse durch angemessene Hygiene- und Quarantäneregeln gewährleistet werden, teilten Landesschülervertretung und sechs Lehrer:innenverbände mit.

Forderung nach Wechselunterricht

Sollte der Schutz der Lehrkräfte, Betreuer:innen und Schüler:innen nicht mehr gewährleistet werden, so müsse über andere Formen des Unterrichts nachgedacht werden. Die Verbände nannten in ihrer gemeinsamen Erklärung den Hybridunterricht, also den Wechsel zwischen Präsenz- und Online-Unterricht.

Verbände: Gefährdung durch neue Quarantäne-Regel

Die Situation in den Schulen sei angespannt, wöchentliche Änderungen der Hygienemaßnahmen forderten die Lehrkräfte und die Schulleitungen. Von einem "normalem Unterrichtsbetrieb" könne schon lange keine Rede mehr sein. Zudem würde durch die neue Quarantäneregel die gesundheitliche Gefährdung für Lehrkräfte und Schüler:innen fahrlässig in Kauf genommen. Sie sieht vor, dass nur noch die allerengsten Kontaktpersonen und direkten Verwandten der infizierten Person in Quarantäne müssen.

ÖPNV überfüllt

Auch im ÖPNV gibt es aus Sicht der Schüler:innen und Lehrkräfte Probleme. So seien Schulbusse, Züge und Saarbahnen weiter überfüllt. Die Maskenpflicht würde an Haltestellen häufig nicht eingehalten.

Schüler:innen schließen sich mit Lehrkräften zusammen

An der Erklärung waren neben der Landesschülervertretung auch der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband, der Philologenverband, der Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen, der Verband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen, die Bildungsgewerkschaft und der Verband der realen Bildung beteiligt.

Die Forderungen im Einzelnen

- bedachter Übergang zu Formen des Wechselunterrichts
- angemessene und einheitliche Quarantänemaßnahmen, die Lehrkräfte und Schüler:innen bestmöglich schützen
- Unterstützung der Lehrkräfte durch "Schulhelfer" bei außerunterrichtlichen Tätigkeiten (zum Beispiel Pausen- oder Fluraufsicht)
- verbesserte und verlässliche Handlungsanweisungen für den Sportunterricht
- zeitnahe Einstellung weiterer Lehrkräfte zur Kompensation von Ausfällen durch Krankheit, Quarantäne und ähnlichem
- Entlastung des ÖPNV

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Landesschülervertretung Saarland, 17.11.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein