{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Führungswechsel in Saar-Stahlindustrie: Hartmann wird überraschend ersetzt

image

Tim Hartmann wird an der Spitze von SHS, Saarstahl und Dillinger durch Dr. Karl-Ulrich Köhler ersetzt. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Bildfunk

Zum Jahreswechsel steht in der saarländischen Stahlindustrie auch ein Führungswechsel an. Das berichtete die Montan Stiftung am Donnerstagabend (19. November 2020) in einer Pressemitteilung. 

Tim Hartmann legt seine Ämter an der Spitze von Dillinger, Saarstahl und der Stahl Holding Saar (SHS) nieder. Die Trennung erfolge im gegenseitigen Einvernehmen. Grund seien unterschiedliche Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung des Unternehmens. Er saß seit 2018 im Führungsteam. Im letzten Jahr hatte Hartmann ein Sparprogramm beschlossen, in dessen Rahmen 500 Arbeitsplätze abgebaut und 1.000 ausgelagert werden sollten.

Nachfolger Köhler zuvor bei Rittal und ThyssenKrupp

Sein Nachfolger wird Dr. Karl-Ulrich Köhler. Er soll zum 1. Januar seinen neuen Job antreten. Bis Oktober war Köhler Vorsitzender der Rittal GmbH. In der Vergangenheit hatte er zudem Führungspositionen bei ThyssenKrupp Steel und Tata Steel inne. Nun soll er sich mit der Weiterentwicklung der Branche im Saarland befassen. Seine Verantwortung liegt in den Bereichen Strategie, Portfolio und Innovation sowie Finanzen.

Zu seiner neuen Aufgabe äußerte Köhler: "Ich will gemeinsam mit den Dillingern und Saarstahlern die Unternehmen der Gruppe weiterentwickeln. Dazu werden wir schnell die notwendigen Meilensteine festlegen und diese gemeinsam bearbeiten. Wir wollen zeigen, was wir seit Jahrhunderten sind: Weltspitze in Stahl."

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung der Montan-Stiftung
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein