{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ottweiler Schülerin gewinnt Plakat-Wettbewerb gegen Komasaufen

image

Mit diesem Plakat gewannt Mehregan den Plakatwettbewerb. Foto: Wigger/DAK-Gesundheit

Mehregan Molla-Mohseni hat den Plakatwettbewerb gegen Komasaufen im Saarland gewonnen. Die Schülerin wurde jetzt mit dem Preis der Krankenkasse "DAK-Gesundheit" geehrt.

Mehregan: Alkohol schadet Seele und Körper

Das Siegerplakat von Mehregan zeigt eine junge, bunt gezeichnete Frau, die eine Flasche Alkohol trinkt. Wurzelartig verteilt sich dabei eine blaue Flüssigkeit in ihrem Körper. "Meiner Meinung nach schadet das Trinken von Alkohol der menschlichen Seele ebenso wie dem Körper", so die Künstlerin, die die Anton-Hansen-Schule in Ottweiler besucht.

Menschen sollten verantwortlich mit Alkohol umgehen

Molla habe sich bewusst für das Zeichnen einer Flasche und nicht eines Glases entschieden, um den übermäßigen Alkoholkonsum darzustellen. Sie sei der Meinung, dass Menschen verantwortlich mit der Droge umgehen und diese nur in Maßen zu sich nehmen sollten.

Jugendliche im Kampf gegen Komasaufen mit wichtiger Rolle

Saarlands Sozialministerin Monika Bachmann (CDU) sagte, Alkohol sei das am weitesten verbreitete Suchtmittel in Deutschland. Gerade im Jugendalter sei das Thema Rauschtrinken verbreitet. "Im Kampf gegen Komasaufen übernehmen Jugendliche eine wichtige Rolle", so Jürgen Günther, Landeschef der DAK-Gesundheit im Saarland. Sie erreichten andere Schüler:innen, da sich auf Augenhöhe befänden und so Risiken und Alternativen wirkungsvoll aufzeigen könnten.

Diese Schülerinnen landeten weit vorne

Den zweiten Platz beim Wettbewerb belegte die 18-jährige Anna Ruchko aus Tholey, der dritte Platz geht an Celin Kennel und Laura Bautz von der Otto-Hansen-Schule in Ottweiler. Den Sonderpreis für jüngere Teilnehmende erhielt die 14-jährige Aimee Dillschneider.

376 junge Leute aus dem Saarland im Krankenhaus

Laut DAK landeten 2018 bundesweit 20.469 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Im Saarland waren es 376. Der Plakatwettbewerb "bunt statt blau" fand in diesem Jahr zum elften Mal statt. Über 100.000 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland hätten teilgenommen. Aus allen Landessiegern soll eine Jury bald die Bundesgewinner 2020 küren.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der DAK-Gesundheit Saarland, 25.11.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein