{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländer Kevin Jenewein (27) ist zum dritten Mal im Recall bei DSDS

image

Kevin Jenewein aus Sulzbach ist erneut im Recall bei "Deutschland sucht den Superstar". Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

"Das ist jetzt das dritte Mal, dass ich es versuche", erklärt der 27-Jährige aus dem Saarland vor seinem Auftritt sichtlich nervös. Der Sulzbacher war bereits 2020 und 2013 bei "Deutschland sucht den Superstar". "Jedes Mal bin ich direkt vor den Liveshows rausgeflogen." Das soll dieses Mal anders werden. 

Kevin leidet vor dem Auftritt an Nervenflattern

Allerdings sei die Anspannung beim dritten Versuch noch größer. Vor der neuen Jury habe er richtig Bange. "Ich weiß nicht, wie sie reagieren werden. Ob sie es cool finden, dass ich dran bleib oder ob sie denken, 'Ey, was willst du schon wieder hier?'" Die größte Herausforderung sei er heute selbst.

Dieter Bohlen erkennt den Saarländer gleich wieder

Kaum an Deck des Schiffes, wo die Jury wartet, erkennt Dieter Bohlen Kevin wieder. Bei ihrem letzten Treffen als Juror und Kandidat allerdings schickte der "Pop-Titan" den Saarländer mit den Worten "Das war nicht ein bisschen schlecht. Das war nur scheiße" nach Hause.

Und auch dieses Mal trägt das DSDS-Urgestein nicht unbedingt zur Entspannung bei. "Jetzt haste auch noch fünf Kilo mehr drauf", meint Bohlen. Dann hat er aber doch noch einen Ansporn. "Wenn, dann heute raus, aber nicht nochmal als Letzter im Recall. Weil da waren wirklich klasse Leistungen dabei."

Kevin singt "Before you go" von Lewis Capaldi

Beim diesjährigen Casting will Kevin mit "Before you go" von Lewis Capaldi überzeugen. Zu Anfang aber zittert seine Stimme, erst ab dem Refrain kann er sein Stimmpotenzial wirklich zeigen.

Bohlen: "Am Anfang standst du da wie ein Loser"

"Am Anfang standst du da wie ein Loser, du. Ich dachte, jetzt weiß er den Text nicht mehr oder so", kommentiert Bohlen. Vielleicht solle Kevin vorher ein Bier trinken. Er erinnere ihn an seinen alten Diesel. "Der brauchte auch erst ein paar Kilometer und dann lief der."

Maite Kelly hält Kevin für ein "Wahnsinns-Talent"

Auch Maite Kelly glaubt: "Dein Problem sind deine Nerven." Der Druck sei hoch und werde auch noch höher werden. Dennoch hält sie Kevin für ein "Wahnsinns-Talent". Lediglich an den Tiefen und an seinem Englisch müsse er etwas arbeiten. "Die Höhen hast du drauf, da sind Emotionen ohne Ende."

Mike Leon Grosch hat Gänsehaut

Mike Leon Grosch outet sich gleich als Fan von Kevins Stimme. Dass er auch mal Fehltritte hatte, gehöre dazu. "Sei nicht abgefuckt davon!" Er habe daraus gelernt und müsse jetzt nur nochmal Gas geben. "Ey, ich hab wirklich an einigen Stellen Gänsehaut gehabt."

Viermal "Ja" und der dritte Recall-Zettel für Kevin Jenewein

Und auch Dieter Bohlen findet noch warme Worte zum Abschluss "Das war wirklich super geil." Mit viermal "Ja" - Michael Wendler gab wohl auch seinen Zuspruch, auch wenn er nachträglich aus der Sendung geschnitten wurde - kommt Kevin erneut in den Recall.  Dennoch resümiert der Chef-Juror: "Der kann nicht immer so rumweinen. Leistung muss er bringen." 

Verwendete Quellen:
- TVNOW

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein