{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Überfall auf Pizzeria in Friedrichsthal geht schief - Polizeibeamtin privat vor Ort

image

Der Mann wurde festgenommen. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-Bildfunk

Überfall auf Pizzeria

Am gestrigen Sonntag (24. Januar 2021), gegen 19.00 Uhr, hat sich in der Saarbrücker Straße in Friedrichsthal ein Überfall auf eine Pizzeria ereignet. Das geht aus einer Mitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach hervor.

"Der 43-jährige Beschuldigte bedrohte zuerst eine Angestellte im Außenbereich, die gerade im Begriff war, das Lieferfahrzeug zu beladen, mit der mitgeführten Pistole und forderte sinngemäß die Aushändigung von Bargeld", so die Polizei.

Nach Angaben der Beamt:innen erkannte die Geschädigte den maskierten Beschuldigten allerdings an seiner Stimme. Aus diesem Grund habe sie die Handlung "als Scherz interpretiert". Anschließend begab sich der 43-Jährige in das Innere des Restaurants.

Täter flüchtet

"Hier bedrohte der Täter ebenfalls diverse Angestellte unter Vorhalt der Waffe. Sein Versuch, Bargeld einzufordern, schlug hier neuerdings fehl. Nachdem auch von den weiteren Angestellten keine Reaktion erfolgt war, sah der Täter von der weiteren Tatausführung ab und flüchtete ohne Geld von der Örtlichkeit", teilten die Einsatzkräfte mit.

Beamtin verfolgt Mann

Weiteres Pech für den Täter: Eine privat vor Ort anwesende Polizeibeamtin der Sulzbacher Inspektion erfasste den Sachverhalt. Sie setzte noch während des Überfalls, von dem Täter unbemerkt, einen Notruf an ihre Kolleg:innen ab und verfolgte im weiteren Verlauf den flüchtenden Täter. "Im Zuge dieser Verfolgung übermittelte sie den jeweiligen Standort des Täters an ihre Kolleg:innen", so die weiteren Angaben.

Der 43-Jährige konnte letztendlich im Stadtpark Friedrichsthal durch die hinzugerufenen Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Sulzbach widerstandslos festgenommen werden. Dabei stellten die Beamt:innen die Tatwaffe, eine sogenannte Soft-Air-Pistole, fest.

Ermittlungsverfahren eingeleitet

"Der bereits polizeilich in Erscheinung getretene Täter wurde nach der Festnahme der hiesigen Dienststelle zugeführt", hieß es seitens der Polizei. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Versuchs der schweren räuberischen Erpressung wurde eingeleitet. Am heutigen Montag soll zudem über den Erlass eines Untersuchungshaftbefehls entschieden werden.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach, 25.01.2021

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein