{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zahl der Verkehrstoten im Saarland so niedrig wie nie

image

21 Menschen verloren 2020 auf saarländischen Straßen ihr Leben. Archivfoto: BeckerBredel

Im Saarland sind seit Beginn der Erfassung noch nie so wenig Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen wie im vergangenen Jahr. Laut Angaben des Statistischen Bundesamts vom heutigen Donnerstag (25. Februar 2021) wurden hierzulande 21 Tote gezählt, das sind vier weniger als im Jahr 2019.

Zahl der Verletzten sinkt

Auch die Gesamtzahl der Verletzten sank um fast 16 Prozent auf 4.016 (2019: 4.761). Den Großteil davon machen Leichtverletzte (3.337) aus; 658 Menschen im Saarland wurden im vergangenen Jahr bei Unfällen schwer verletzt.

Bislang vier Verkehrstote dieses Jahr

In diesem Jahr verloren bislang vier Personen auf Saarlands Straßen ihr Leben. Anfang Januar war ein Quad-Fahrer nach einem Unfall in Wadern-Lockweiler gestorben, Ende des Monats ein 53-jähriger Autofahrer in Neunkirchen. Am 16. Februar kamen zwei Personen bei einem Crash auf der A6 bei Homburg um.

Corona hat Einfluss

Auch deutschlandweit ging die Zahl der Verkehrstoten zurück. Im Jahr 2020 starben bundesweit 2.724 Menschen nach Unfällen, das ist der niedrigste Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren. Die Statistiker:innen führen den Rückgang insbesondere darauf zurück, dass wegen der Corona-Pandemie auf den Straßen deutlich weniger Kilometer zurückgelegt wurden als im Vorjahr. 

image

Verschiedene Gesetze waren in den vergangenen Jahrzehnten neben der verbesserten Sicherheit von Fahrzeugen dafür verantwortlich, dass die Zahl der Getöteten gesunken ist. Grafik: Statistisches Bundesamt

Verwendete Quellen:
- Statistisches Bundesamt
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein