{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bis zu 200 tote Katzen in Saarbrücker Wochenendhaus entdeckt

image

Tierschützer:innen zeigten sich von der Entdeckung geschockt. Fotos: BeckerBredel

Haus mit verwahrlosten und toten Katzen

In Saarbrücken-St. Arnual hat ein Passant am Sonntag (7. März 2021) bei der Suche nach sogenannten Lost Places ein verwahrlostes Wochenendhaus entdeckt. Dabei fielen dem Spaziergänger viele Katzen auf, denen es nicht gut ging.

Update: Tierschützer:innen kämpfen jetzt ums Überleben der in Saarbrücken geretteten Katzen

Nach Angaben der Polizei wurden etwa 30 Katzen festgestellt. Darüber hinaus sollen bis zu 50 Müllsäcke mit toten Katzen in dem Haus vorgefunden worden sein. Die lebenden Tiere wurden von Tierschützer:innen eingefangen und in Tierheime gebracht. Um den Abtransport der toten Katzen kümmerte sich die Berufsfeuerwehr.

Angaben der Nachbarn

Zum Besitzer oder zur Besitzerin des Wochenendhauses konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Nach Aussage von Nachbar:innen soll das Haus von einer älteren Dame genutzt werden, die vor allem abends komme. Einen Namen kenne man allerdings nicht.

Schon länger hätten sich die Nachbar:innen über die vielen Katzen gewundert; das betreffende Haus sei jedoch von keiner Seite einsehbar. Man habe die Tiere nur in der Umgebung gesehen, mehr nicht. Von den toten Katzen habe man nichts sehen können.

Ermittlungen eingeleitet

Die Tierschützer:innen vor Ort sagten, dass sie so etwas noch nie gesehen hätten. Das Haus sei vermüllt, die Tierleichen hätten die Helfer:innen geschockt. Die Polizei ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Update der Polizei

Update (9.30 Uhr): "Im Gebäude befanden [...] nach erster Sichtung circa 150 bis 200 Tierkadaver in Müllsäcken", teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Die Entsorgung der Tierkadaver werde auch noch heute fortgesetzt. "Strafanzeigen nach dem Tierschutzgesetz wurden gegen die 73-jährige Inhaberin der Gartenlaube eingeleitet", hieß es zudem. Die Ermittlungen dauerten an.

Verwendete Quellen:
- Presseagentur BeckerBredel
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 08.03.2021

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein