{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
thl

Saarländer Kevin Jenewein im DSDS-Finale: So schaffte er es in die Top 4

image

Kevin Jenewein hat es durch seine berührenden Auftritte ins Finale von DSDS 2021 geschafft. Fotos: TVNOW/Stefan Gregorowius

Der 27-jährige Saarländer Kevin Jenewein steht am Samstag im Finale von "Deutschland sucht den Superstar". Dort singt er zusammen mit seinen Mitstreitern Karl Jeroba, Jan-Marten Block und Starian McCoy um den Sieg von DSDS 2021. SOL.DE zeigt euch, wie es der talentierte Sänger aus Sulzbach in die finalen Liveshows geschafft hat.

Erstes Casting beginnt holprig

Der erste Castingauftritt von Kevin bei DSDS 2021 startete mit großem Nervenflattern. Der gebürtige Sulzbacher nahm bereits in den Jahren 2013 und 2020 bei DSDS teil und scheiterte beide Male kurz vor den Liveshows. Dementsprechend nervös zeigte er sich bei seinem dritten Versuch. Dass Juror Dieter Bohlen den Saarländer mit  "Jetzt haste auch noch fünf Kilo mehr drauf" begrüßte, trug auch nicht unbedingt zur Entspannung bei. So begann Kevin den Song "Before you go" von Lewis Capaldi mit zittriger Stimme. Doch er riss das Ruder schnell wieder rum und zeigte, wie beeindruckend seine Stimme sein kann. Die logische Folge: viermal "Ja" und ein Recall-Zettel

Erste Recall-Runde ein voller Erfolg

Beim ersten Recall performte Kevin zusammen mit Marvin Frederic Ventura Estradas, Jan-Marten Block und Starian McCoy den Song "Giant" von Calvin Harris und Rag’n’Bone Man und heimste sich Standing Ovations von der Jury ein. "Hammermäßig, wirklich alle vier!", urteilte Juror Bohlen.

Kevin überzeugt auch im Kuhstall

Die zweite Recall-Runde fand im Kloster Bronnbach im Main-Tauber-Kreis in Baden-Württemberg statt. Dort mussten die Talente ihre musikalischen Auftritte in einem Kuhstall hinlegen. Für Kevin offensichtlich kein Problem: Zusammen mit Serzan "Serrano" Mehmedov und Lika Bejtulla singt er "Someone you Loved" von Lewis Capaldi und sorgt so für Gänsehaut. "Wenn du die hohen Töne singst, dann geht immer die Sonne auf", erklärte die DSDS-Jury und attestierte dem Saarländer "eine Bombenleistung!".

Kevin glänzt im Auslands-Recall auf Mykonos

Im Auslands-Recall auf der griechischen Insel Mykonos zeigte Kevin ausschließlich fabelhafte Leistungen und schaffte es so Runde für Runde weiter. Dabei musste er gleich zweimal mit dem als "Problemkandidaten" geltenden Shada Ali auftreten, dessen Weiterkommen vielerseits als Inszenierung der Casting-Show wahrgenommen wurde. Doch auch das meisterte Kevin mit Bravour. Im finalen Recall-Auftritt sang Kevin zusammen Karl Jeroba "You are the reason" von Calum Scott. Juror Bohlen sprach anschließend vom "besten Auftritt im gesamten Recall"

Kevin begeistert auch im DSDS-Halbfinale

Auch im Halbfinale von "Deutschland sucht den Superstar" konnte Kevin die Jury sowie die Zuschauerschaft gleichermaßen begeistern. Zunächst sang er in einer Dreiergruppe "Whatever It Takes" von Milow. Danach folgte dann ein phänomenaler Einzelauftritt. Mit "Right Here Waiting" von Richard Marx schaffte es der Saarländer verdientermaßen in das Finale von DSDS 2021.

Die Final-Show wird am Samstagabend (3. April 2021) um 20.15 Uhr live auf "RTL" ausgestrahlt. Den Sieger erwarten 100.000 Euro und ein Plattenvertrag beim Label "Universal". Die wichtigsten Vorabinformationen zum DSDS-Finale findet ihr unter: "Kevin Jenewein aus Sulzbach ist im Finale von DSDS: Diese Songs singt er am Samstag".

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein