{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
mjs

"Corona-Ampel" im Saarland jetzt auf Grün - doch wie lange?

image

Derzeit steht die "Corona-Ampel" im Saarland auf Grün. Foto: BeckerBredel

Heute Start von Saarland-Modell

Am heutigen Dienstag startet hierzulande das sogenannte Saarland-Modell. Dieses sieht zahlreiche Lockerungen der Corona-Regeln vor. Neben der Außengastronomie dürfen unter anderem auch Theater, Kinos und Fitnessstudios öffnen. Die Voraussetzung für Besuche: ein negativer Corona-Schnelltest. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden sein. Alle Informationen dazu findet ihr in dieser Übersicht: "Neue Corona-Regelungen im Saarland: Diese Regeln gelten ab heute".

Regelung über "Ampel-System"

Die Regelung der Lockerungen im Saarland erfolgt über ein "Ampel-System". Demgemäß hatte der Saar-Ministerrat einen Drei-Stufen-Plan beschlossen, der sich an den gängigen Ampelfarben orientiert. Übersteigt die Inzidenz an drei Tagen etwa den Wert von 100, so greift erst einmal die Stufe Gelb.

Aktuell steht die "Corona-Ampel" hierzulande auf Grün. Übersetzt bedeutet das: Es besteht ein stabiles Infektionsgeschehen mit einer Inzidenz unter 100. Die Außengastronomie kann somit beispielsweise bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten pro Tisch empfangen. Zumindest, wenn die Personen ihre Daten angegeben und einen Termin gebucht haben. Ein Test ist hierfür nicht nötig. Dieser wird erst fällig, wenn mehr Personen zusammensitzen.

Wie geht es weiter?

Doch wie geht es nun weiter? Am gestrigen Ostermontag wurde im Saarland eine Inzidenz von knapp 91 gemeldet. Noch vor zwei Wochen lag sie bei rund 66. Klar ist: Erst bei einer Inzidenz von über 100 an drei Tagen in Folge kommt die Stufe Gelb. Dann wird die Testpflicht auf alle geöffneten Bereiche ausgeweitet, beispielsweise den Einzelhandel.

Nach Berechnungen des Saarbrücker Pharmazie-Professors Torsten Lehr könnte die 100er-Marke noch in dieser Woche erreicht werden. Das geht aus einem Bericht der "SZ" hervor. Wie sich die Werte tatsächlich entwickeln, bleibt aber erst einmal abzuwarten.

Auch für ein "Wort-Case"-Szenario, in diesem Fall eine drohende Überlastung des Gesundheitswesens, hat das Saarland einen Plan. Dann soll die Ampel nämlich auf Rot gestellt werden. Bedeutet: Öffnungsschritte werden zurückgezogen; es kommt zum konsequenten Lockdown. Genaue Richtlinien oder Kennzahlen, wann das Gesundheitswesen zu überlasten droht, hat die Saar-Landesregierung bislang allerdings noch nicht veröffentlicht.

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte
- Saarbrücker Zeitung
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein