{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
thl

Saar-Regierung weist Kritik an umstrittenen Öffnungskonzept zurück

image

Die saarländische Landesregierung hat Kritik gegen ihre Öffnungskonzepte erneut abgewehrt. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk

Saarland erntet Kritik für Öffnungskonzept

Bereits vor dem Start des sogenannten Saarland-Modells hatte die saarländische Landesregierung für ihr umstrittenes Öffnungskonzept von vielen Seiten Kritik geerntet. Insbesondere die Öffnung von zahlreichen Freizeiteinrichtungen und der Außengastronomie stieß in anderen Bundesländern auf wenig Verständnis. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigte sich wenig erfreut über die Lockerungen der Saar-Regierung: "Merkel kritisiert Öffnungspläne im Saarland".

Sieben-Tage-Inzidenz im Saarland deutlich gestiegen

Die jüngste Entwicklung der Corona-Infektionszahlen bietet ebenfalls wenig Anlass zum Abreißen der Kritik. So ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Saarland vom Start des Saarland-Modells am Dienstag (6. April 2021, 17.00 Uhr) von 77,8 auf inzwischen 134,4 (Stand 13. April 2021, 17.00 Uhr) gestiegen: "Aktuelle Corona-Zahlen im Saarland".

Saar-Regierung weist Kritik zurück

Die saarländische Landesregierung hat die Kritik am Saarland-Modell erneut zurückgewiesen. Ob das Öffnungskonzept, das erst seit einer Woche gilt, Auswirkungen auf das Corona-Infektionsgeschehen habe, werde man erst "in 10 oder 14 Tagen oder drei Wochen spürbar sehen in den Zahlen", sagte Regierungssprecher Alexander Zeyer am heutigen Dienstag (13. April 2021). Zum aktuellen Zeitpunkt könne man überhaupt noch keine Schlüsse ableiten.

Zahl der Corona-Testungen im Saarland steigt deutlich

Man müsse zudem auch bedenken, dass auch die zahlreichen Corona-Tests im Saarland dafür sorgten, dass das Infektionsgeschehen in einem gewissen Maße steige. Während es nach Angaben der Landesregierung in der Kalenderwoche 13 insgesamt 145.000 Tests gegeben habe (davon 209 positive Testungen), gehe man davon aus, dass die Zahl der Corona-Testungen im Saarland in den kommenden Wochen deutlich steigen werde.

Aktuell erweiterte Testpflichten im Saarland

Denn seitdem die Corona-Ampel im Saarland auf "Gelb" steht, gelten erweiterte Testpflichten. So müssen nun auch Kund:innen im Einzelhandel, bei Frieseur:innen oder Kosmetiker:innen einen negativen Schnelltest vorlegen, der nicht länger als 24 Stunden alt sein darf. Weitergehende Informationen hierzu findet ihr unter: "Corona-Ampel im Saarland jetzt auf gelber Stufe - erweiterte Testpflicht". Ausgenommen von der Testpflicht sind unter anderem Läden des täglichen Bedarfs oder medizinische Behandlungen: "Im Saarland braucht ihr hier keinen Corona-Test".

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- Deutsche Presse-Agentur
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein