{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
mjs

Saar-Ärzte: Impfstofflieferungen immer noch zu knapp bemessen - lange Wartelisten

image

Nach Ansicht der KV Saar sind die Impfstofflieferungen hierzulande, im Verhältnis zur Nachfrage, derzeit immer noch zu knapp bemessen. Foto: Christopher Neundorf/dpa-Bildfunk

Saar-Ärzte: Noch zu wenig Impfstoff

Nach Angaben der KV Saar haben die Ärzt:innen im Saarland alle bisher gelieferten Impfdosen vollständig aufgebraucht. Demgemäß seien bereits 25.762 Corona-Impfungen in den Praxen hierzulande durchgeführt worden. Die Zwischenbilanz: "Im Verhältnis zur Nachfrage sind die Impfstofflieferungen immer noch zu knapp bemessen", teilte die KV Saar am heutigen Montag (19. April 2021) mit.

Weitere Lieferungen wohl nächste Woche

Wie die Vereinigung ebenso mitteilte, soll die Impfkampagne ab nächster Woche weiter an Fahrt aufnehmen. Vom 26. April bis zum 2. Mai will das Bundesgesundheitsministerium den Angaben zufolge zwei Millionen Dosen des Impfstoffs von Biontech/Pfizer für die Praxen zur Verfügung stellen. "Davon könnten etwa 25.0000 Impfdosen auf die saarländischen Praxen entfallen", so die Einschätzung der KV. In etwa entspräche das "dem doppelten der bisherigen Menge".

Lange Wartelisten in Saar-Praxen

Ebenso informierte die KV darüber, dass in den Praxen des Saarlandes bereits "lange Wartelisten" existieren. Insofern werde es "ohne Probleme möglich sein, auch kurzfristig, noch größere Mengen zu verimpfen". Personen der Priorisierungsgruppen 1 bis 3, die gerne in einer Praxis geimpft werden möchten, sollen sich mit einem entsprechenden Arzt beziehungsweise einer entsprechenden Ärztin in Verbindung setzen. Eine Liste der teilnehmenden Praxen gibt es etwa auf der KV-Homepage unter dem Stichwort "Arztsuche".

Anmeldungen für Prio-Gruppe 3 im Saarland

Seit Donnerstag (15. April 2021) können sich im Saarland Menschen der dritten Priorisierungsgruppe für eine Corona-Impfung anmelden. Dies erfolgt auch weiterhin online beziehungsweise über die Corona- und Impfhotline des Saarlandes. Laut Gesundheitsministerin gehören hierzulande etwa 300.000 Menschen zur Prio-Gruppe 3. Eine detaillierte Übersicht findet ihr an dieser Stelle: "Saarländer:innen aus dritter Prio-Gruppe können sich zur Impfung anmelden".

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Saar, 19.04.2021
- Webseite der Kassenärztlichen Vereinigung Saar
- eigene Berichte
- Corona-Portal des Saarlandes

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein