{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
mjs

Saarländer:innen sollen sich erneut mit Vögeln beschäftigen

image

Bei der Mitmachaktion geht es um das Zählen von Vögeln. Foto: Pixabay

"Stunde der Gartenvögel" vom 13. bis 16. Mai

In diesem Jahr findet die Mitmachaktion "Stunde der Gartenvögel" vom 13. bis zum 16. Mai (Donnerstag bis Sonntag) statt. Dann soll sich zeigen, "welche und wie viele Vögel durch unsere Gärten und Parks flattern". Das geht aus einer Mitteilung des Naturschutzbundes (NABU) Saarland hervor.  Der Aufruf: auch im eigenen Garten Vögel zählen.

Wie funktioniert die Vogelzählung?

Zur Funktionsweise der Vogelzählung teilte der NABU mit, dass etwa im Garten, Park oder vom Balkon aus von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert werden soll, "die im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachtet werden konnte". Die Beobachtungen könne man anschließend auf der Webseite der Aktion oder per Telefon an die Nummer (0800)1157115 melden. "Meldeschluss ist der 24. Mai", hieß es.

Wer zuvor noch etwas üben möchte, findet auf der NABU-Webseite Porträts der 40 häufigsten Gartenvögel. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auf den sogenannten Vogeltrainer des Naturschutzbundes zurückzugreifen. Zwischenstände sowie Ergebnisse gibt es ab dem ersten Zähltag auf der Aktions-Webseite.

Starker Zuwachs in den letzten Jahren

Nach Angaben des NABU Saar hatte die "Stunde der Gartenvögel" in den vergangenen Jahren starke Zuwächse an Teilnehmenden. Die Corona-Pandemie habe den Trend nochmals verstärkt. "Allein 2020 hat sich die Teilnehmendenzahl im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Mehr als 161.000 Menschen hatten 2020 mitgemacht und aus rund 107.000 Gärten über 3,2 Millionen Vögel gemeldet", so die Daten für das vergangene Jahr.

Frage nach Blaumeise

Im vergangenen Jahr sei ein "plötzlicher Bestandseinbruch der Blaumeise um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr festgestellt" worden. Hauptursache dafür war laut NABU "eine in Deutschland neue Bakterieninfektion". Die Zählung in diesem Jahr soll Aufschluss darüber geben, "ob die Blaumeisen die Verluste durch erfolgreiche Bruten ausgleichen konnten".

Verwendete Quellen:
- NABU Saarland

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein