{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
thl

Diese Bilder zeigen, wie schön das Saarland ist - Teil 2

image

Ein Blick über das Netzbachtal im Herbst. Foto: BeckerBredel

So schön ist das Saarland - Beeindruckende Fotos unserer Region

In unserem ersten Teil von "Diese Bilder zeigen, wie schön das Saarland ist" hatten wir viele Klassiker wie die Schlossberghöhlen in Homburg, die Saarschleife oder das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zusammen mit weiteren schönen Sehenswürdigkeiten der Region abgedeckt. Da das längst noch nicht alle schönen Spots im Bundesland waren, folgt nun der zweite Teil unserer Reihe. Ein Dank geht wie immer an die talentierten Fotograf:innen, die die wunderbaren Orte für ihre Mitmenschen abgelichtet und in beeindruckenden Bildern festgehalten haben!

Sternwarte Peterberg

Der Sternenhimmel über der Sternwarte Peterberg bei Nonnweiler lädt zum Staunen ein:

Losheimer Stausee 

Das Bild vom Losheimer Stausee hätte auch Bob Ross nicht besser hinbekommen:

Schloss Saareck

Ein weiterer schöner Spot im Saarland ist das Schloss Saareck in Mettlach:

Kloster Wörschweiler

Beeindruckendes Foto der Klosterruine Wörschweiler:

Deutsch-Französicher Garten

Eigentlich zu jeder Jahreszeit - aber besonders, wenn die Blumen blühen - lädt der Deutsch-Französische Garten in Saarbrücken zum Spazieren ein:

Niederwürzbacher Weiher

Idyllisch am Niederwürzbacher Weiher:

Halde Lydia

Einen wunderbaren Ausblick über die umliegende Region bietet die Halde Lydia bei Fischbach-Camphausen:

Kirkeler Burg

Die Kirkeler Burg versprüht auch bei schlechtem Wetter ein besonderes Flair:

Wandern auf dem Vauban-Steig

Der Vauban-Steig bei Düren lädt zu so manch schöner Aussicht ein:

image

Foto zugesendet von eric_redlobster (Instagram)

Wolfspark Werner Freund in Merzig

Wölfe aus nächster Nähe beobachten im Wolfspark Werner Freund in Merzig:

Eulenhaus am Eulensee in Mariahütte

Ein kleiner Geheimtipp ist der Eulensee in Mariahütte (Ortsteil von Braunshausen) mit dem sogenannten Eulenhaus:

Noch mehr schöne Saarland-Bilder

Du hast noch nicht genug von den Saarland-Bildern? Kein Problem! Hier geht zum ersten Teil unserer Reihe: "Diese Bilder zeigen, wie schön das Saarland ist - Teil 1".

Weitere Teile von "Diese Bilder zeigen, wie schön das Saarland ist" folgen

Natürlich können wir nicht alle tollen Orte aus dem Saarland direkt abhandeln. Dafür ist die Auswahl einfach zu groß. Wir werden in den nächsten Teilen andere Spots in den Fokus rücken. Solltet ihr einen Lieblingsort oder Geheimtipp haben, den wir unbedingt berücksichtigen müssen, dann könnt ihr uns gerne eine E-Mail an redaktion@sol.de schicken. Wir werden den Vorschlag dann gegebenenfalls in unserem nächsten Teil aufnehmen.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Start für digitalen Corona-Impfnachweis rückt näher

image

So soll das Ganze auf einem Smartphone aussehen. Foto: dpa-Bildfunk/Soeren Stache

Ab Montag (14. Juni 2021) soll man sich in vielen Apotheken den digitalen Nachweis einer vollständigen Impfung nachträglich ausstellen lassen können. Das teilte die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände am Dienstag (8. Juni 2021) mit. Bereits zuvor soll die freiwillige Anwendung namens "CovPass" nach Angaben aus dem Bundesgesundheitsministerium für alle interessierten Personen in den App-Stores zur Verfügung stehen.

Ansonsten soll man sich den digitalen Nachweis künftig direkt in Praxen oder Impfzentren erstellen lassen und dann per Smartphone nutzen können. Vor dem bundesweiten Start war ein Testlauf in ausgewählten Impfzentren begonnen worden.

Die EU-Länder und das EU-Parlament hatten sich kürzlich auf Details eines europaweiten Zertifikats geeinigt, mit dem man Impfungen, Tests und überstandene Covid-19-Erkrankungen nachweisen kann. Dies soll auch Reisen erleichtern. Dabei geht es um eine Ergänzung des weiter verwendbaren gelben Impfheftes.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

#CryptoCrash: Wie geht es weiter mit Bitcoin & Co.?

image

 

Willkommen zum fruehstart Millennial-Update!
Ab jetzt fassen wir jeden Donnerstag die wichtigsten News des Tages hier kurz & prägnant für Euch zusammen. Dabei setzen wir den Schwerpunkt auf das, was Millennials wissen MÜSSEN: Das Neuste in Sachen Social Media & Big Tech.

Heute erfahren wir hier:
Alles über den gestrigen #CryptoCrash! 

Aber dazu gleich mehr.
Vorher noch ein paar Worte zum Wetter. Und das bleibt unverändert: Regen, Wolken, Sonne & Gewitter bei 11 bis 19°C. 

Updates frei Haus erwünscht?
Dann abonniere den fruehstart Newsletter kostenlos! 

Alle Infos dazu ...
... findet ihr unter fruehstart-newsletter.de. Also: Haut rein!

IRGENDWELCHE Fragen?
Dann schreibt sie uns jederzeit gerne an crew@fruehstart-newsletter.de 

 

#Cryptocrash: China tritt nach!

 

 

Was ist passiert?
Der Krypto-Markt war im letzten Monat auf einem Allzeithoch. Nicht zuletzt Dank Elon Musk, der vor allem Bitcoin & Dogecoin nach Kräften promoted hat. Der absolute Höhepunkt seiner Romanze mit dem digitalen Geld wurde um seinen Auftritt bei Saturday Night Live am vorletzten Wochenende erwartet, wo er diese Liebe dann vor einem Millionenpublikum zelebrieren sollte. 

Aber es kam anders.
Just an diesem Tage verbannte der Tesla-Chef die Kryptos in die "friendzone": Er twitterte, man solle bei Doge-Investments vorsichtig sein, nannte Kryptos "On Air" einen "Hassel" - und verkündete wenig später, dass Tesla nun doch keine Bitcoins mehr akzeptiere, da deren Klimabilanz zu schlecht sein.

All das ...
... knapperte schon einmal deftig am Budget. Und gestern kam dann auch noch die KP China dazu: Sie erlies neue Verordnungen, die den Handel mit Kryptos in China größtenteils verbietet. 

Volltreffer!
Alle Kryptowährung sausten innerhalb weniger Stunden erstmal um ca. 30% gen Süden. Einige Handelsplattformen gingen dabei sogar in die Knie

Und wie geht es nun weiter?
Vergleichen wir es mit einem Fußballspiel: Eine junge, talentierte Mannschaft macht zwei frühe Tore, führt bis zur neunzigsten Minute und spielt dabei äußerst elegant. In der Nachspielzeit kassiert sie aber einen überraschenden Doppelpack, bei dem sie gar nicht gut aussieht - und muss dann in die Verlängerung. Nun werden die Quoten neu gesetzt, denn jetzt ist die lange entschieden geglaubte Partie wieder völlig offen. 

Soll heißen:
Viele mutmaßen schon lange, dass sich die Staaten ein "zentralbankunabhängiges" Geldsystem nicht ewig gefallen lassen. Vor allem die USA haben eigentlich wenig Interesse daran, dass der Dollar als Leitwährung Konkurrenz bekommt. Es ist also noch nicht einmal sicher, ob Kryptos überhaupt noch eine (große) Zukunft haben. Und falls doch, hat Elon Musk den Platzhirsch "Bitcoin" mit seinen Klimasorgen inzwischen weidwund geschossen. Dazu kommt, dass hinter den Kryptos viele "Meme-Investoren", (sprich: Amateure), stehen. Und ob die in der Sintflut die Nerven behalten, ist auch noch fraglich ...  

 

 

GEWINNER DES TAGES

 

Sami Khedira. Der beendet zwar seine Karriere. Das macht aber nichts, denn er ist schon lange unsterblich: Er löste sein Ticket für den Olymp bereits im legendären Halbfinale der WM 2014 gegen Brasilien. Und für das gilt ganz sicher noch für sehr sehr lange Zeit: NOTHING COMPARES!!! Danke dafür, Sami!

Google. Denn dort will man zusammen mit Shopify den E-Commerce aufmischen. Und wenn jemand eine Chance hat, Amazon ein paar Kunden abzujagen, dann wohl dieses Duo

Bill Gates Kinder. Denn für sie könnte sich die Scheidung ihrer Eltern lohnen.

Deontay Wilder. Denn vielleicht hat er bei der spannenden Frage, wer nun der beste Schwergewichtsboxer unserer Zeit ist, doch noch ein Wörtchen mitzureden

 

VERLIERER DES TAGES

 

Aibnb. Rund um den Börsengang letztes Jahr war es das wohl meistgelobte Startup aus dem Silicon Valley. Doch nun häuft sich die Kritik.

 

GRAFIK DES TAGES

 

image

 

Diese Grafik präsentieren wir Dir zusammen mit unserem Partner chartr.co.

 

BEVOR DU GEHST:

 

Abonnier noch schnell den fruehstart-Newsletter.
Denn Du wirst sehen, wie toll das ist.

- Die wichtigsten Themen des Tages
- In fünf Minuten erklärt
- Speziell für Millennials: Alle News zu Big Tech & Social Media

Alle Infos dazu ...
... gibts auf fruehstart-newsletter.de

 

image

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
thl

Saarbrücken ändert Alkoholverbot: Nauwieser Viertel nun betroffen

image

Im Nauwieser Viertel gilt fernab der Außengastronomie fortan ein Alkoholverbot zwischen 18.00 Und 02.00 Uhr. Archivfoto: BeckerBredel; Hinweis: Schild ist verpixelt, da auf dem Plakat noch ältere Zeitangaben zu sehen waren.

Seit der Wiedereinführung des Saarland-Modells gilt in der Landeshauptstadt Saarbrücken wieder an bestimmten Plätzen eine Maskenpflicht sowie ein Alkoholverbot. Letzteres hat die Stadt nun allerdings "aufgrund der Erfahrungen der zurückliegenden Tage räumlich etwas angepasst", wie es in einer Mitteilung vom heutigen Dienstag heißt.

Kein Alkoholverbot mehr am Staden

Räumlich angepasst meint in diesem Fall, dass das Alkoholverbot am Staden und Umgebung aufgehoben wird, während es hingegen von nun an im Nauwieser Viertel gilt. Laut Angaben der Stadt sei das darauf zurückzuführen, dass es im Bereich des Nauwieser Viertels zu größeren Gruppenbildungen und Gelagen gekommen sei, während sich die Situation am Staden aufgrund seiner Weitläufigkeit als weniger kritisch gestaltet habe.

"Wir werden auch weiterhin die Entwicklung in der Stadt genau beobachten und auch in Zukunft gegebenenfalls die Regeln anpassen", erklärte ein Sprecher der Stadt auf SOL.DE-Anfrage. Streifen des Ordnungsamts seien täglich mit bis zu 14 Teams unterwegs, um die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln zu kontrollieren und die Lage fortwährend zu beurteilen.

Hier gilt das Alkoholverbot in Saarbrücken

Um öffentliche Feiern zu verhindern, ist der Konsum von alkoholischen Getränken fortan auf folgenden öffentlichen Plätzen und Straßen außerhalb eines festen Sitzplatzes im Bereich der zugelassenen Außengastronomie an allen Tagen in der Zeit von 18.00 bis 2.00 Uhr untersagt:

Nauwieser Viertel
- Nauwieser Straße Hausnummer 23/50 bis Kreuzung Nassauerstraße
- Cecilienstraße Hausnummer 8/11 bis Kreuzung Nauwieser Straße
- Blumenstraße zwischen der Kreuzung Johannis- und Försterstraße
- Nassauerstraße 16 bis Kreuzung Nauwieserstraße
- Försterstraße ab Kreuzung Blumenstraße bis Kreuzung Nassauerstraße
- Nauwieser Platz
- Max-Ophüls-Platz

image

Hier gilt das Alkoholverbot im Nauwieser Viertel. Grafik der Landeshauptstadt Saarbrücken

St. Johanner Markt und Umgebung
- St. Johanner Markt bis zur Obertorstraße
- Bahnhofstraße ab Kreuzung Kaltenbachstraße bis Kreuzung Gerberstraße
- Kath.-Kirch-Straße
- Türkenstraße
- Saarstraße bis Kreuzung der Straße „Am Stadtgraben‟
- Kappenstraße
- Kaltenbachstraße
- Herbergsgasse
- Rathausplatz
- Gustav-Regler-Platz
- Fläche um die Johanneskirche einschließlich der dazugehörigen Mauerflächen inklusive des gesamten Haltestellenbereichs, begrenzt durch die Cecilienstraße, Johannisstraße und Stephanstraße

image

Das Alkoholverbot um den Markt. Grafik der Landeshauptstadt Saarbrücken

Alkoholausschank in Außengastronomie bis 22.00 Uhr erlaubt

Kneipen und Restaurants dürfen weiterhin bis 22.00 Uhr Alkohol ausschenken. Konsumiert werden dürfen die alkoholischen Getränke dann allerdings nur an den entsprechenden Tischen der Außengastronomie.

Saarbrücken verlängert Maskenpflicht

Neben dem Alkoholverbot hat die Landeshauptstadt auch die bestehende Maskenpflicht verlängert. In folgenden Fußgängerbereichen besteht an allen Tagen in der Zeit von 11.00 bis 24.00 Uhr weiterhin die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes:

- Bahnhofstraße, einschließlich der durch Lichtzeichenanlage gekennzeichneten Fußgängerüberwege (Viktoriastraße, Dudweilerstraße und Betzenstraße)
- Reichstraße bis zur Einmündung Trierer Straße/Faktoreistraße (inklusive Vorplatz der Europagalerie) bzw. bis zur Saarbahn-Haltestelle Hauptbahnhof
- St. Johanner Markt bis zur Gebäudegrenze Hausnummer 18/20
- Kaltenbachstraße bis Kreuzung Gerberstraße
- Saarstraße bis Kreuzung der Straße „Am Stadtgraben‟

image

Teil eins, in dem die Maskenpflicht gilt. Grafik der Landeshauptstadt Saarbrücken

image

Teil zwei, in dem die Maskenpflicht gilt. Grafik der Landeshauptstadt Saarbrücken

Die Maskenpflicht gilt außerhalb eines festen Sitzplatzes im Bereich der zugelassenen Außengastronomie für alle Personen ab Vollendung des sechsten Lebensjahres, sofern gesundheitliche Gründe nicht entgegenstehen.

Plakate weisen auf Regeln hin

Das Alkoholverbot und die Maskenpflicht in Saarbrücken gelten laut Angaben der Landeshauptstadt zunächst bis einschließlich 21. Juni 2021. Plakate in den entsprechenden Bereichen sollen in dieser Zeit auf die entsprechenden Regeln hinweisen.

Verwendete Quellen:
- Angaben der Landeshauptstadt Saarbrücken vom 08.06.2021

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mjs

Aufholen nach Corona: Bis zu 400 zusätzliche Lehrkräfte im Saarland

image

Im kommenden Schuljahr sollen im Saarland bis zu 400 zusätzliche Lehrkräfte eingesetzt werden. Foto: dpa-Bildfunk/Arne Dedert

Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona"

Das "Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche" soll nach Verständigung von Bund und Ländern die Folgen der Corona-Krise für Kinder und Jugendliche bewältigen. Am heutigen Dienstag (8. Juni 2021) hat der saarländische Ministerrat in diesem Zusammenhang ein entsprechendes "Aufhol-Konzept" beschlossen. Das schließe an das Aktionsprogramm von Bund und Ländern an, wie aus einer Mitteilung der Pressestelle des Bildungsministeriums Saar hervorgeht.

Bis zu 400 zusätzliche Lehrkräfte

Mit den gesamten Mitteln sei es möglich, für das kommende Schuljahr "insgesamt bis zu 400 zusätzliche Lehrkräfte den Schulen zur Verfügung" zu stellen, so die Bildungsministerium-Pressestelle. Die Maßnahme soll den Angaben zufolge auf ein Jahr befristet sein.

Zwei Schwerpunkte

Insgesamt soll das "Aufhol-Konzept" aus zwei Schwerpunkten bestehen, hieß es. "Der erste Schwerpunkt des Programms zielt auf den Abbau von Lernrückständen in den Kernfächern ab". Dafür sollen 11,5 Millionen Euro ins Saarland fließen. "Mit weiteren 16,5 Millionen Euro aus Landesmitteln stehen im Saarland somit rund 28 Millionen Euro für den Abbau von Lernrückständen in den Jahren 2021 und 2022 zur Verfügung", teilte die Pressestelle des Bildungsministeriums Saar mit.

Der zweite Schwerpunkt des Programms liegt den Angaben zufolge "in der Bewältigung der sozial-emotionalen Krisenfolgen für Kinder und Jugendliche". Für Förderungen der Ferienfreizeiten, außerschulischer Angebote, frühkindlicher Bildung und mehr stelle der Bund deutschlandweit eine weitere Milliarde Euro bereit.

Statement der Bildungsministerin

Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) zu den Plänen: "Wir werden mit den Mitteln eine ganze Menge tun können, um Kinder und Jugendliche zu fördern. Wir haben bereits für das laufende Schuljahr 200 zusätzliche Lehrerinnen und Lehrer an die Schulen gebracht, um die Herausforderungen der Krise stemmen zu können." Insgesamt würden im kommenden Schuljahr 400 zusätzliche Lehrkräfte zur Verfügung stehen. "Dabei geht es einerseits um den Abbau von Lernrückständen und sozial-emotionaler Belastungen, das werden wir in erster Linie während der Schulzeit in der Schule machen mit einem multiprofessionellen Ansatz", sagte Streichert-Clivot. Aber auch außerschulische Angebote würden darauf abzielen, "wieder positive Erlebnisse in der Gruppe zu haben und spielerisch gemeinsam zu lernen".

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Pressestelle des Bildungsministeriums Saar, 08.06.2021

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Neunkirchen stellt Angebot von Corona-Testbus ein

image

Im Bild zu sehen (von links nach rechts): Oberbürgermeister Jörg Aumann, Bürgermeisterin Lisa Hensler und NVG-Geschäftsführer Pascal Koch vor dem Corona-Testbus der Stadt Neunkirchen. Foto: Kreisstadt Neunkirchen/ Deniz Alavanda

Testbus-Angebot in Neunkirchen endet am Donnerstag

Die Kreisstadt Neunkirchen stellt nach Angaben der Pressestelle ihr Testbus-Angebot ein. An diesem Donnerstag (10. Juni 2021) erfolge die letzte Fahrt - und zwar zu den regulären Zeiten, geht aus einer aktuellen Mitteilung hervor.

Begründung der Stadt

Das Angebot des Corona-Testbusses werde aufgrund der sinkenden Nachfrage eingestellt, so die Kreisstadt-Pressestelle. Die sinkende Nachfrage sei auf steigende Impfquoten sowie die Lockerungen der Testpflicht zurückzuführen. "Drittens ist die Testinfrastruktur in Neunkirchen und Umgebung stetig gewachsen".

Testbus vor allem für abgelegenere Ortschaften

Gedacht ist - beziehungsweise war - der Testbus vor allem für abgelegenere Ortschaften, hatte die Neunkircher Pressestelle Ende März mitgeteilt. "Das Angebot richtet sich an Menschen, die in eher ländlich geprägten Teilen unserer Stadt wohnen, etwa Münchwies oder Eschweiler Hof", so Oberbürgermeister Jörg Aumann (SPD).

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Pressestelle der Kreisstadt Neunkirchen, 08.06.2021
- eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Förderanträge ab Freitag möglich: Saarland übernimmt Kosten für Online-Shops von Unternehmen

image

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger informierte am Dienstag (08.06.2021) über ein Förderprogramm, das saarländische Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen soll. Foto: BeckerBredel

Saar-Regierung will Unternehmen bei Digitalisierung unterstützen

Um dem Einzelhandel bei der Digitalisierung zu unterstützen, hat das saarländische Wirtschaftsministerium sein Förderprogramm "DigitalStarter Saarland" erweitert. Demnach soll der Zugang zum Programm für kleinere Unternehmen erleichtert und die Zuwendungssätze erhöht werden. Laut Angaben des Wirtschaftsministeriums stehen für das Programm nun 3 Millionen Euro zur Verfügung.

[Anzeige] Online-Shop mit 50% Förderung

Förderanträge ab Freitag möglich

Saarländische Unternehmen können bereits ab dem kommenden Freitag (11. Juni 2021) einen Förderantrag stellen, um so Geld für wichtige Digitalisierungsschritte zu erhalten. "Egal ob es um den Aufbau eines Online-Shops geht, um den Einkauf von Branchensoftware, Cybersicherheit oder die Weiterbildung der Beschäftigten – das Förderprogramm kommt genau dort an, wo es gebraucht wird. Wir helfen den kleinen und mittleren Unternehmen bei der Digitalisierung und unterstützen bei der wirtschaftlichen Aufholjagd", so Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger am Dienstag.

Kleine Unternehmen sollen profitieren

Von dem Förderprogramm sollen insbesondere auch kleine Unternehmen profitieren, die wegen der Pandemie derzeit nicht viel Geld haben. "Auch sie sollen in die digitale Infrastruktur und Dienstleistungen investieren können. Deshalb wurde auch der Zugang zum Förderprogramm noch einmal vereinfacht, damit das Geschäft möglichst vieler Unternehmen wieder in Schwung kommt", heißt es dazu in einer aktuellen Mitteilung des Wirtschaftsministeriums.

Auch kleinere Digitalvorhaben ab einem Projektumfang von 3.000 Euro sind künftig förderfähig. Bisher lag die Bagatellgrenze bei 5.000 Euro. Maximal sind 12.500 Euro an Zuwendungen möglich, vorher waren es 10.000 Euro. Für kleine Unternehmen wurde der Zuwendungssatz von 35 auf 50 Prozent erhöht, für mittlere Unternehmen von 20 auf 30 Prozent.

[Anzeige] Online-Shop mit 50% Förderung

Rehlinger will "wirtschaftliche Aufholjagd" starten

"Das Pandemie-Jahr hat jedem gezeigt, dass die Übermacht digitaler Großkonzerne nicht einfach akzeptiert werden kann. 'DigitalStarter' ist eine Antwort darauf, die Unternehmen zu unterstützen ebenfalls digitale Absatzmärkte zu nutzen", so Rehlinger. Sie führt weiter aus: "Ich setze auf eine wirtschaftliche Aufholjagd auch des Einzelhandels nach der Pandemie. Ich freue mich über jeden Euro, den die Betriebe jetzt wieder umsetzen. Und deshalb helfen wir den Unternehmen, wo immer es geht, weitere Potenziale zu entdecken und zu heben – wie eben im Digitalen". 

Verwendete Quellen:
- Informationen des saarländischen Wirtschaftsministeriums vom 08.06.2021

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Hans will AfD weiter zurückdrängen

image

Hans spricht sich für ein Zurückdrängen der AfD aus. Foto: dpa-Bildfunk

Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat sich angesichts der Ergebnisse der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt dafür ausgesprochen, die AfD gemeinsam zu bekämpfen. "Es braucht jetzt alle Demokraten, um die AfD noch weiter zurückzudrängen", so der Politiker in einem Interview mit dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland" (RND) am Dienstag (8. Juni 2021).

AfD bei Jüngeren beliebt

Die Wahl am Sonntag hatte die CDU um Ministerpräsident Reiner Haseloff gewonnen, "durch klare Abgrenzung" zur AfD, so Hans. Doch die rechte Partei wurde mit 20,8 Prozent zweitstärkste Kraft und war besonders unter den 18 bis 44-Jährigen beliebt. "Vor allem bei den jungen Wählern und Wählerinnen müssen wir noch mehr als bisher Überzeugungsarbeit leisten", sagte Hans dem "RND".

Hans: Union hat Erfolg, wenn sie breiter wird

Der Saar-Regierungschef sieht die Union durch den Wahlsieg im Aufwind. Sie habe dann wieder Erfolg, wenn sie nicht rechter, sondern breiter werde. Gewonnen habe die politische Mitte, "die politischen Ränder wie Linke und AfD haben verloren".

Verwendete Quellen:
- RedaktionsNetzwerk Deutschland
- Mitteldeutscher Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mjs

Saarland-News: Alles Wichtige vom Dienstag

image

Aktuelle Nachrichten aus dem Saarland findet ihr auf SOL.DE. Archivfoto: BeckerBredel

Neue RKI-Zahlen - Weitere Corona-Tote im Saarland (8. Juni 2021)

Im Saarland sind zwölf neue Infektionen mit dem Coronavirus und zwei weitere Tote gemeldet worden. Alle aktuellen Zahlen und die Inzidenzen in den Landkreisen: "Corona im Saarland aktuell: Inzidenz in Landkreisen und RKI-Zahlen heute (8. Juni 2021)".

Erste Beschäftigte bei Ford in Saarlouis geimpft

In Saarlouis sind die ersten Beschäftigten von "Ford" gegen das Coronavirus geimpft worden. Der Automobilhersteller hofft auf mehr Impfstoff für seine bundesweit mehr als 20.000 Mitarbeiter:innen. Weitere Informationen: "Erste Beschäftigte bei Ford in Saarlouis geimpft".

Neunkirchen stellt Angebot von Corona-Testbus ein

An diesem Donnerstag (10. Juni 2021) macht der sogenannte Corona-Testbus der Kreisstadt Neunkirchen seine letzte Fahrt. Am Nachmittag wird dann der Betrieb eingestellt. Die Begründung der Stadt: "Neunkirchen stellt Angebot von Corona-Testbus ein".

Saarbrücken ändert Alkoholverbot: Nauwieser Viertel nun betroffen

Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat ihr bestehendes Alkoholverbot räumlich angepasst. Während das Verbot im Bereich um den Staden aufgehoben wird, gilt es nun im Nauwieser Viertel. Das teilte die Pressestelle der Stadt am heutigen Dienstag (8. Juni 2021) mit. Ausführliche Informationen unter: Saarbrücken ändert Alkoholverbot: Nauwieser Viertel nun betroffen

Weitere News zum Thema Corona:
- Aufholen nach Corona: Bis zu 400 zusätzliche Lehrkräfte im Saarland
- Start für digitalen Corona-Impfnachweis rückt näher

Förderanträge ab Freitag möglich: Saarland übernimmt Kosten für Online-Shops von Unternehmen

Das saarländische Wirtschaftsministerium möchte den Einzelhandel bei der Digitalisierung unterstützen und dafür sorgen, dass die Geschäfte nach der Pandemie wieder in Schwung kommen. So werden im Rahmen des Förderprogramms "DigitalStarter Saarland" beispielsweise Kosten zur Erstellung eines Online-Shops übernommen. Vor allem kleine Betriebe sollen davon profitieren. Förderanträge können bereits ab Freitag (11. Juni 2021) gestellt werden. Mehr unter: Förderanträge ab Freitag möglich: Saarland übernimmt Kosten für Online-Shops von Unternehmen

Saar-Polizei sucht diese Frauen

Die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt hat erst kürzlich eine Öffentlichkeitsfahndung gestartet. Damit erhoffen sich die Einsatzkräfte Hinweise zu drei unbekannten Frauen. Mehr: "Saar-Polizei sucht diese Frauen".

image

Diese Aufnahmen aus einer Überwachungskamera des "Aldi"-Markts hat die Polizei veröffentlicht. Nach Angaben der Einsatzkräfte handelt es sich um drei Frauen. Sie sollen für einen Diebstahl verantwortlich sein. Foto: Polizei

Dieb klaut Schwenker und Würstchen aus Homburger Automat und hinterlässt Zettel

Schwenker und Würstchen sind aus einem Automaten in der Homburger Talstraße gestohlen worden. Anschließend fand man in dem Gerät einen Zettel. Der ganze Artikel: "Dieb klaut Schwenker und Würstchen aus Homburger Automat und hinterlässt Zettel".

Rätsel um verschwundene Katzen in Rilchingen-Hanweiler

Anwohner:innen glauben nicht an einen Zufall: Rund um die Bahnhofstraße in Rilchingen-Hanweiler sind in den vergangenen fünf Wochen zwölf Katzen spurlos verschwunden. Hilfe erhoffen sie sich von Ortsvorsteherin Erika Heit, die weitere Schritte mit Polizei und Ordnungsamt klären will. Mehr: "Rätsel um zwölf verschwundene Katzen in Rilchingen-Hanweiler".

Weitere Blaulicht-Meldungen:
- Unbekannte stehlen hochwertigen Schwenker von Firmengelände in Bexbach
- Polizist springt in Saar und birgt zwei Kilo Haschisch als Beweismittel
- Verfolgungsfahrt durch Losheim endet mit Unfall und Flucht von unbekanntem Autofahrer
- Rollerfahrer bei Unfall in St. Wendel verletzt

Hans will AfD weiter zurückdrängen

Nach der Wahl in Sachsen-Anhalt fordert Saar-Ministerpräsident Hans, die AfD weiter zurückzudrängen. Insbesondere bei jüngeren Menschen müsse mehr Überzeugungsarbeit geleistet werden. Mehr: "Hans will AfD weiter zurückdrängen".

Darum rät Oskar Lafontaine von Wahl der Linken ab

Der Fraktionschef der Linke im Saar-Landtag, Oskar Lafontaine, ruft zur Nicht-Wahl des Spitzenkandidaten der Saar-Linken für die Bundestagswahl, Thomas Lutze, auf. So begründet Lafontaine das Ganze: "Darum rät Oskar Lafontaine von Wahl der Linken ab".

Völklinger Freibad öffnet wieder

Das Freibad in Völklingen macht am Wochenende wieder auf. Besucher:innen brauchen entweder einen negativen Corona-Test oder müssen geimpft oder genesen sein. Weitere Informationen: "Völklinger Freibad öffnet wieder".

Altmaier-Berater für Rente mit 68: Wer davon betroffen wäre

Was kommt auf die Arbeitnehmer:innen in einer immer älter werdenden Gesellschaft zu? Expert:innen warten für das Haus von Wirtschaftsminister Altmaier mit Vorschlägen voller Zündstoff auf. Mehr: "Altmaier-Berater für Rente mit 68: Wer davon betroffen wäre".

Diese Bilder zeigen, wie schön das Saarland ist - Teil 2

Im Saarland gibt es zahlreiche sehenswerte Spots zu bestaunen. Zum Glück, gibt es auch viele talentierte Fotograf:innen, die ihre tollen Bilder dieser Orte in den sozialen Medien mit ihren Mitmenschen teilen. Wir haben wieder Bilder für euch gesammelt, die zeigen, wie schön das Bundesland ist: Diese Bilder zeigen, wie schön das Saarland ist - Teil 2

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Verfolgungsfahrt durch Losheim endet mit Unfall und Flucht von unbekanntem Autofahrer

image

Die Verfolgungsfahrt endete mit einem Unfall und der Flucht des unbekannten Autofahrers. Fotos: (Polizei) BeckerBredel | (Auto) dpa-Bildfunk/Frank Rumpenhorst

Am gestrigen Montag (7. Juni 2021), gegen 17.00 Uhr, haben Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Nordsaarland in Losheim die Verfolgung eines Pkw aufgenommen. Zuvor war das Fahrzeug aufgrund von nicht zugelassenen Kennzeichen aufgefallen, wie aus einer Mitteilung der Polizei vom Dienstagmittag (8. Juni 2021) hervorgeht.

Verfolgungsfahrt durch Losheim

"Beim Erblicken des Funkstreifenwagens fuhr der Fahrer des silberfarbenen BMW mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Mitlosheim", so die Beamt:innen. Am Ortsausgang von Losheim kam es "bei einem waghalsigen Überholmanöver" dann zu einem Unfall mit einem anderen Fahrzeug, hieß es weiter. Der BMW-Fahrer sei ungeachtet dessen weitergefahren.

Autofahrer flüchtet

In der Ortslage Mitlosheim überholte der Unbekannte nach Angaben der Einsatzkräfte "unter Nutzung des Gehweges und trotz Gegenverkehr mehrere Fahrzeuge". Zur Vermeidung weiterer Gefährdungen von unbeteiligten Personen wurde seitens der Polizei von einer weiteren Verfolgung abgesehen, hieß es.

Nun werden Zeug:innen gesucht. Hinweise an die Polizeiinspektion Nordsaarland, Tel. (06871)90010.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Nordsaarland, 08.06.2021

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Dieb klaut Schwenker und Würstchen aus Homburger Automat und hinterlässt Zettel

image

Die Person stahl Grillgut aus dem Würstchenautomaten. Foto: Metzgerei Burgard/Facebook

Eine unbekannte Person hat in Homburg Grillgut aus einem Wurstautomaten gestohlen. Die Polizei grenzt die Tatzeit auf Montag (7. Juni 2021) zwischen 02.00 und 07.00 Uhr ein, teilte sie mit.

Zettel hinterlassen

Der Dieb oder die Diebin schlug demnach die Glasscheibe des Geräts in der Talstraße ein und ließ dann Würstchen und Schwenkbraten im Wert von circa 250 Euro mitgehen. Im Automat wurde ein Zettel gefunden, in dem sich die Person für die Tat entschuldigt.

Hinweise an die Polizei Homburg, Tel. (06841)1060.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Homburg, 08.06.2021

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saar-Polizei sucht diese Frauen

image

Diese Aufnahmen aus einer Überwachungskamera des "Aldi"-Markts hat die Polizei veröffentlicht. Nach Angaben der Einsatzkräfte handelt es sich um drei Frauen. Sie sollen für einen Diebstahl verantwortlich sein. Foto: Polizei

Diebstahl in Saarbrücken

Nach Angaben der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt vom Montag (7. Juni 2021) hat sich bereits am 31. März 2021, gegen 15.00 Uhr, ein Diebstahl im "Aldi"-Markt in der Bühler Straße ereignet. Drei unbekannte Frauen entwendeten hier aus einer Handtasche einer 56-Jährigen deren Geldbörse, so die Polizei.

Öffentlichkeitsfahndung

Per Öffentlichkeitsfahndung erhoffen sich die Beamt:innen nun Hinweise zu den Personen. Sie werden folgendermaßen beschrieben:
- etwa 25 bis 30 Jahre alt
- circa 165 cm groß
- osteuropäischer Phänotyp

Hinweise an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, Tel. (0681)9321-233.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 07.06.2021

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Erste Beschäftigte bei Ford in Saarlouis geimpft

image

Die ersten Beschäftigten des Unternehmens haben sich vor Ort impfen lassen. Foto: Ford-Werke GmbH

Der Automobilhersteller "Ford" hat mit der Corona-Impfung seiner Belegschaft begonnen. Am heutigen Dienstag (8. Juni 2021) seien pünktlich zu Arbeitsbeginn die ersten Impfwilligen in den betriebseigenen Impfzentren in Saarlouis und Köln/Nordrhein-Westfalen eingetroffen, heißt es in einer Mitteilung.

In Saarlouis arbeiten rund 5.000 Menschen

Für die erste Woche seien in Saarlouis 250 Termine vergeben worden und in Köln 710. "Ford" hofft, die Zahl der wöchentlichen Impfungen deutlich aufstocken zu können, sobald mehr Impfstoff lieferbar ist. In der saarländischen Stadt arbeiten rund 5.000 Beschäftigte, in Deutschland sind es mehr als 20.000.

Impfzentrum errichtet

Geimpft werden zunächst die Personen, die vor Ort auf dem Werksgelände arbeiten müssen und nicht im Home-Office sind. Auf dem Gelände befänden sich nur die nötigsten Beschäftigten, Zulieferer und Besucher:innen. Sie müssen durch eine Einlass-Kontrolle, bei der auch die Körpertemperatur gemessen wird. Außerdem sei die Belegschaft aufgerufen, sich mehrmals pro Woche auf Sars-CoV-2 testen zu lassen. In Saarlouis wurde eine Zentralküche zu einem Impfzentrum umgebaut. 

Verwendete Quellen:
- Mitteilung von Ford, 08.06.2021
- eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Völklinger Freibad öffnet wieder

image

Das Freibad in Völklingen öffnet am Samstag. Archivfoto: BeckerBredel

Das Völklinger Erlebnis-Freibad Köllerbachtal öffnet am kommenden Samstag (12. Juni 2021) wieder für Besucher:innen. Tickets müssen online gekauft werden, teilte die Stadtverwaltung jetzt mit.

Tickets online buchen

Badegäste können demnach zwischen drei Zeitfenstern (09.00 bis 12.00 Uhr, 13.00 bis 16.00 Uhr und 17.00 bis 20.00 Uhr) auswählen. Jeweils sind bis zu 400 Besucher:innen zugelassen. In den Pausen zwischen den Zeitfenstern wird das Personal die Anlage reinigen. Die Karten gibt es ab Mittwoch auf der Website der Stadt.

Negativer Test oder anderer Nachweis benötigt

Wer in die Einrichtung will, braucht entweder einen negativen Corona-Test, der höchstens 24 Stunden alt ist, oder einen Nachweis, dass er oder sie entweder gegen das Virus geimpft ist oder als genesene Person gilt. Ein Testzentrum befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Freibad (Hermann-Neuberger-Halle).

Oberbürgermeisterin bedankt sich bei Beteiligten

"Ich freue mich sehr, dass wir unser Freibad in diesem Jahr unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen öffnen können und danke allen Beteiligten, die bei den vorbereitenden Arbeiten mitgewirkt haben", wird Oberbürgermeisterin Christiane Blatt (SPD) zitiert. Welche Freibäder im Saarland schon offen sind und welche noch aufmachen wollen, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Stadt Völklingen, 07.06.2021
- eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Altmaier-Berater für Rente mit 68: Wer davon betroffen wäre

image

Zündstoff hat der Verstoß des Wissenschaftlichen Beirats beim Wirtschaftsministerium. Foto: Jan Woitas/dpa-Bildfunk

Berater:innen der Bundesregierung haben rund drei Monate vor der Bundestagswahl eine Reform hin zur Rente mit 68 vorgeschlagen. Es drohten "schockartig steigende Finanzierungsprobleme in der gesetzlichen Rentenversicherung ab 2025", prognostizierte der Wissenschaftliche Beirat beim Bundeswirtschaftsministerium anlässlich seines neuen Gutachtens zur Zukunft der Rente am Montag (7. Juni 2021) in Berlin. Nach geltender Rechtslage wird die Altersgrenze für die Rente ohne Abschläge bis 2029 schrittweise von 65 auf 67 Jahre angehoben.

Thema dürfte im Wahlkampf aufkommen

Die Vorschläge könnte das Thema Renten stärker in die bisher von Corona und Klimapolitik dominierten Debatten vor der Bundestagswahl katapultieren. Bei SPD, Grünen, Linken und Gewerkschaften dürften die Positionen des Beirats auf strikte Ablehnung stoßen.

Wer wohl länger arbeiten müsste

Das Renteneintrittsalter könne nicht langfristig von der Entwicklung der Lebenserwartung abgekoppelt werden, betonten die Expert:innen für das Ministerium von Ressortchef Peter Altmaier (CDU). "Stattdessen müssen die zusätzlichen Lebensjahre nach einer klaren Regel zwischen mehr arbeiten und länger Rente beziehen aufgeteilt werden." Dafür solle es eine "dynamische Kopplung des Rentenalters an die Lebenserwartung" geben. Betroffen wären wohl alle Arbeitnehmer:innen, die jetzt unter 47 sind.

Rente an Lebenserwartung gekoppelt

Das Verhältnis der in Arbeit und in Rente verbrachten Lebenszeit solle konstant bleiben. Gemäß den derzeitigen Prognosen der Lebenserwartung würde mit einer solchen Regel das Rentenalter im Jahr 2042 mit 68 Jahren erreicht, sagte der Direktor am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik in München, Axel Börsch-Supan, bei dem die Federführung des Gutachtens lag. Der Beirat betonte in seiner Mitteilung: "Sollte die Lebenserwartung abnehmen, kann auch das Rentenalter sinken."

Immer wieder Diskussionen um Rente

Das Gremium machte mit der Forderung der Koppelung des Renteneintrittsalters an die Lebenserwartung einen Vorschlag, der bereits seit Jahren immer wieder für hohe Wellen in den rentenpolitischen Debatten in Deutschland sorgt. Illusionär sei es zu erwarten, "dass sich höhere Beiträge und ein niedrigeres Rentenniveau dauerhaft vermeiden lassen", so die Runde der Expert:innen.

Nach Einschätzung des Beirats müssten "stark steigende Zuschüsse aus dem Bundeshaushalt" in die Rentenkasse fließen, wenn die gültigen Haltelinien für die Beiträge und das Rentenniveau gehalten werden sollten. "Das ginge zulasten von Zukunftsinvestitionen zum Beispiel in Bildung, Infrastruktur und Klimaschutz und würde die Tragfähigkeit unseres Sozialsystems untergraben", sagte der Vorsitzende des Beirats, Klaus M. Schmidt, laut der Mitteilung. Zu den Vorschlägen des Beirats zählt auch, bei den Rentenerhöhungen Bestandsrenten weniger stark zu dynamisieren als neue Renten.

Corona hat keine großen Auswirkungen auf Rente

Aktuell gab es aber auch gute Renten-Nachrichten. Rentnerinnen und Rentner müssen eines nicht befürchten: gravierende Auswirkungen der Corona-Krise auf ihre Bezüge. Der tiefe Wirtschaftseinbruch hat wohl nur geringe Auswirkungen auf die Rentenansprüche, so das von der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung geförderte Institut DIW in einer Studie.

Die Folgen etwa für die Gruppe der 50- bis 64-Jährigen seien gering. Sie muss verglichen mit einem Szenario ohne Corona-Krise einen "leichten Rückgang von etwa einem Prozent der Rentenanwartschaften" hinnehmen. Der pandemiebedingte Arbeitsausfall schlage sich vor allem wegen der Kurzarbeit nicht stark nieder - gezahlt werden hier Rentenbeiträge für 80 Prozent des ausgefallenen Verdienstes.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur
- Focus

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Darum rät Oskar Lafontaine von Wahl der Linken ab

image

Im Bild: Oskar Lafontaine. Foto: dpa-Bildfunk/Oliver Dietze

Lafontaine ruft zur Nicht-Wahl von Lutze auf

"Kandidat Lutze kann nicht unterstützt werden", so Oskar Lafontaine am gestrigen Montag (7. Juni 2021). Der Landesvorsitzende Lutze betreibe seit Jahren ein "Betrugssystem" bei den Mitgliederlisten der Partei, um sich über "den Kauf von Mitgliedern" Unterstützung zu sichern.

Zur Deutschen Presse-Agentur ("dpa") sagte Lafontaine: "Diese Entwicklung führt dazu, dass diese Partei sich in die falsche Richtung entwickelt". Seiner Ansicht nach "geht das so nicht weiter". Man könne auf "Basis eines Betrugssystems" keine "erfolgreiche politische Arbeit aufbauen". Lutze war am Sonntag bei einer Mitgliederversammlung mit 55,6 Prozent der Stimmen auf Platz eins der Landesliste für die Bundestagswahl gewählt worden.

Lafontaine hatte vor der Wahl des 51-Jährigen gewarnt. Das Wahlergebnis vom Sonntag geht nach Ansicht von Lafontaine auch auf das System des "Mitglieder-Kaufs" zurück. "Heute 'hilft' er (Lutze) vermutlich eher 50 bis 60 Mitgliedern bei der Beitragszahlung und einige seiner Unterstützer 'helfen' bei der Rekrutierung fingierter Mitglieder ebenfalls", teilte Lafontaine mit. Lutze könne auch nicht gewählt werden, weil er Waffenlieferungen an Kriegsparteien befürworte und Staatsbeteiligungen zur Rettung von Betrieben ablehne.

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Lutze

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Lutze wegen des Anfangsverdachts der Urkundenfälschung. Nach Angaben der Behörde geht es dabei um Listen über Beitragszahlungen von Parteimitgliedern aus 2018 und darum, wer dort diverse Unterschriften geleistet hat. Lutze, seit 2009 Mitglied im Bundestag, hat jegliche Vorwürfe bestritten.

Erneuter Antritt von Lafontaine?

Lafontaine wollte sich zu der Frage, ob er bei der Landtagswahl im Saarland im März 2022 erneut als Spitzenkandidat für die Linke antreten werde, nicht äußern. "Zunächst warten wir die Bundestagswahl ab. Dann werden wir weitere Entscheidungen treffen."

Kritik an Lafontaine wegen Aufruf zur Nicht-Wahl

Prominente Bundespolitiker:innen der Linke haben sich in den parteiinternen Streit im Saarland um mutmaßlichen Betrug mit Beiträgen eingeschaltet. Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, kritisierte Lafontaine. "Ich finde es falsch, dazu aufzurufen, die Linke nicht zu wählen", sagte Bartsch dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Der ehemalige Linken-Bundesvorsitzende Bernd Riexinger äußerte sich ebenfalls kritisch. "Man kann nicht als Fraktionsvorsitzender dazu aufrufen, die eigene Partei nicht zu wählen", sagte er dem RND. "Wenn einem der Kandidat nicht gefällt, dann muss man sich eben bemühen, Mehrheiten für einen anderen Kandidaten zu gewinnen."

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Rollerfahrer bei Unfall in St. Wendel verletzt

image

Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: dpa-Bildfunk

Bei einem Unfall in St. Wendel ist am Montag (7. Juni 2021) ein Rollerfahrer verletzt worden. Der Mann musste ins Krankenhaus, teilte die Polizei mit.

Rollerfahrer kollidiert mit Auto

Er wollte demnach gegen 07.15 Uhr von der L132 nach links in die Straße Elsenbach abbiegen. Hierbei schnitt er nach Angaben der Beamt:innen die Fahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Live-Ticker: Aktuelle Verkehrsmeldungen aus dem Saarland

Über die Schwere der Verletzungen machte die Polizei keine Angaben. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion St. Wendel, 08.06.2021

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizist springt in Saar und birgt zwei Kilo Haschisch als Beweismittel

image

Als Beweismittel hat ein Polizist am Montag zwei Päckchen Haschischplatten aus der Saar gerettet. Fotos: (Hintergrund) Wikimedia Commons/David Rasp/CC4.0-Lizenz/Bild bearbeitet | (Päckchen) Presseportal/Polizei

Polizist birgt Haschisch aus Saar

Ein Polizist hat zwei Päckchen Haschischplatten aus der Saar als Beweismittel gerettet. Bei einer Kontrolle am Montag (7. Juni 2021) am Saarbrücker Leinpfad war den Einsatzkräften zunächst ein 28-Jähriger aufgefallen, teilte die Bundespolizeiinspektion mit.

Zeug:innen hatten demnach beobachtet, dass der Mann Gegenstände in die Saar geworfen hatte, nachdem er die Einsatzkräfte gesehen hatte. Daraufhin sei ein Polizist in die Saar gesprungen, um die zwei Kilogramm schweren Haschischpäckchen als Beweismittel zu sichern.

Strafverfahren gegen 28-Jährigen

Gegen den 28-Jährigen wurde nach Angaben der Bundespolizeiinspektion Saarbrücken ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur
- Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Saarbrücken, 07.06.2021
- Verwendetes Foto (Hintergrund): Wikimedia Commons/David Rasp/CC4.0-Lizenz/Bild bearbeitet

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unbekannte stehlen hochwertigen Schwenker von Firmengelände in Bexbach

image

Das Diebesgut: ein hochwertiger Schwenker, teilte die Polizei mit. Symbolfoto: Wikimedia Commons/Rami Tarawneh/CC2.5-Lizenz/Bild bearbeitet

Schwenker in Bexbach entwendet

Im Industriegebiet "In der Kolling" in Bexbach hat sich nach Angaben der Polizei ein Diebstahl ereignet. Unbekannte Personen entwendeten hier zwischen dem 4. Juni 2021, 17.30 Uhr, und dem 7. Juni 2021, 07.40 Uhr, einen hochwertigen Schwenker. Darüber informierte die Polizei am heutigen Dienstagmorgen (8. Juni 2021).

Zaun durchtrennt

Um in das Firmengelände einzudringen, wurde zunächst ein Metallzaun von den Unbekannten durchtrennt, hieß es. "Danach entwendeten sie den circa 2,2 Meter hohen Schwenker samt Feuerschale und Schwenkrost und verließen den Tatort über den Einstiegsweg".

Die Polizei sucht aktuell Zeug:innen des Vorfalls. Wer etwas bemerkt hat, soll sich unter der Telefonnummer (06841)1060 bei der Homburger Inspektion melden.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Homburg, 08.06.2021
- Verwendetes Symbolfoto: Wikimedia Commons/Rami Tarawneh/CC2.5-Lizenz/Bild bearbeitet

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Rätsel um zwölf verschwundene Katzen in Rilchingen-Hanweiler

image

Hinweise zum Aufenthaltsort der Tiere soll es bislang nicht geben. Foto: Pixabay

Katzen in Rilchingen-Hanweiler verschwunden

Nach Angaben von mehreren Anwohner:innen sind rund um die Bahnhofstraße in Rilchingen-Hanweiler in den vergangenen fünf Wochen insgesamt zwölf Katzen spurlos verschwunden. Zur "Bild" sagte Katzenbesitzerin Roswitha Weisgerber: "Alle Tiere sind wie vom Erdboden verschluckt". Hinweise würden demnach nicht vorliegen.

Erste Katze Ende April verschwunden

Die erste Katze, "Tinka", sei am 26. April verschwunden, so Weisgerber zur "Bild". Nach und nach seien dann weitere Tiere nicht mehr heimgekehrt. Laut Medienbericht glauben die Anwohner:innen nicht an einen Zufall. Eigene Suchaktionen hätten zu keinem Ergebnis geführt.

Hilfe von Ortsvorsteherin erhofft

Hilfe erhoffen sich die Katzenhalter:innen nach Angaben der "Bild" nun von Ortsvorsteherin Erika Heit (CDU). Sie habe versprochen, mit Polizei und Ordnungsamt zu klären, "welche Schritte möglich sind".

Zusammenhang mit Lieferwagen?

"Im Zusammenhang könnte ein rostfarbener Kleinlieferwagen stehen, an dem nur ein französisches Kennzeichen angebracht war", so die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt am Dienstagnachmittag (8. Juni 2021) zu den mutmaßlichen Vorfällen. Zeug:innen sollen sich per Tel. (0681)9321-233 an die Einsatzkräfte wenden.

Verwendete Quellen:
- Bild
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 08.06.2021

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Patryk Kubek

Neue RKI-Zahlen: Zwei weitere Corona-Tote im Saarland gemeldet

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat innerhalb eines Tages zwölf neue Corona-Fälle im Saarland gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt jetzt 28,5, geht aus den Daten vom heutigen Dienstag (8. Juni 2021) hervor (Vorwoche: 35,1). Weil am Wochenende meistens weniger getestet und weniger gemeldet wird, sind die Daten auch dienstags noch mit Vorsicht zu interpretieren.

Corona-Lage in den Saar-Landkreisen

Zwei weitere Todesfälle registriert

Seit Beginn der Pandemie hat es laut RKI 41.057 Infektionen mit Sars-CoV-2 gegeben. Am Dienstag wurden zwei weitere Todesfälle aus den Kreisen Saarpfalz und Merzig-Wadern gemeldet. Damit liegt die Zahl der in Verbindung mit dem Coronavirus verstorbenen Saarländer:innen jetzt bei 1.014. Zurzeit sind etwa 500 Menschen akut infiziert, die Zahl der Genesenen wird auf 39.500 geschätzt.

Situation auf den Intensivstationen

23 Patient:innen befinden sich momentan mit einer Covid-19-Erkrankung auf den saarländischen Intensivstationen. Von ihnen werden 15 invasiv beamtet, so die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin.

Hinweis

Für die Bundes-Notbremse sind die Zahlen des RKI maßgeblich. Die Daten können sich wegen Meldeverzugs von den eigenen Daten der Saar-Kreise unterscheiden. Über die Zahl der Testungen werden keine Angaben gemacht.

Begriffserklärung

Zahl der Fälle: Sie gibt die Gesamtzahl der Fälle im Saarland seit dem ersten Auftreten des Coronavirus an. Sie zeigt damit nicht an, wie viele Menschen zum aktuellen Zeitpunkt mit dem Virus infiziert sind. Genesene und Tote werden aus dieser Zahl nicht herausgerechnet.

Inzidenz: Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Menschen sich gerechnet auf 100.000 Einwohner:innen innerhalb einer Woche mit dem Coronavirus infiziert haben.

Zahl der Toten: Sie zeigt die Gesamtzahl der Menschen an, die an oder mit einer Corona-Infektion gestorben sind. Rechtsmediziner:innen schätzen, dass der überwiegende Teil der Corona-Toten wegen der Infektion verstarb.

Zahl der aktiven Infektionen: Sie gibt an, wie viele Menschen im Moment mit dem Coronavirus infiziert sind. Diese Zahl ist ein Schätzwert des RKI.

Zahl der Genesenen: Der Schätzwert des RKI gibt an, wie viele Menschen mit dem Coronavirus infiziert waren und ihre Infektion mittlerweile wieder überstanden haben. Die Zahl zeigt nicht an, wie viele Menschen an möglichen Spätfolgen (Long-Covid) leiden.

Verwendete Quellen:
- Robert-Koch-Institut
- Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin
- eigene Recherche

image

Die Zahl der Corona-Fälle im Saarland ist gestiegen. Foto: NIAID-RML/AP/dpa-Bildfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein