A8, A620 Neunkirchen Richtung Saarbrücken zwischen Dillingen-Süd und Saarlouis-Mitte Gefahr besteht nicht mehr (02:27)

Priorität: Normal

24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Welt

Merkel will «Europa auf neue Füße stellen» - Lob für Macron

Do., 28. September 2017, 21:50 Uhr

Angela Merkel, der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven (M.) und der bulgarische Regierungschef Bojko Borissow während eines Dinners im Vorfeld des EU-Digitalgipfels. Foto: Virginia Mayo

Ein Mann steht klar im Mittelpunkt beim EU-Gipfel in Tallinn: Frankreichs Präsident Macron will die Gelegenheit nutzen, für seine Reformpläne zu werben. Die Kanzlerin stimmt verhalten zu. Paris drängt.

China ordnet Schließung nordkoreanischer Firmen an

Do., 28. September 2017, 18:50 Uhr

Chinesische Zöllner kontrollieren an der Grenze Lastwagen, die aus Nordkorea kommen oder dorthin fahren. Foto: Chinatopix

Peking kündigt weitere Sanktionen gegen seinen störrischen Nachbarn Nordkorea an. Nachdem die Ölzufuhr beschnitten wurde, sollen nun auch nordkoreanische Betriebe in China schließen.

Zeitplan für Brexit-Verhandlungen wankt

Do., 28. September 2017, 16:15 Uhr

EU-Chefunterhändler Michel Barnier (l.) und der britische Chefunterhändler David Davis. Foto: Geert Vanden Wijngaert

Ursprünglich sollte im Oktober eine wichtige Weiche für die weiteren Brexit-Gespräche gestellt werden. Doch der EU-Chefunterhändler Barnier sieht die Voraussetzungen dafür noch nicht erfüllt. Nun wird die Zeit knapp.

Japans Ministerpräsident Abe macht Weg für Neuwahlen frei

Do., 28. September 2017, 09:45 Uhr

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe steht regungslos im Parlament, nachdem er das Unterhaus aufgelöst hat. Foto: Kyodo

Japans Regierungschef Abe will die Gunst der Stunde nutzen: Just, da seine Umfragewerte nach Skandalen dank der Nordkorea-Krise wieder gestiegen sind, ruft er Wahlen aus. Doch der Urnengang birgt Risiken.

Trump will es jetzt mit einer Steuerreform versuchen

Do., 28. September 2017, 06:55 Uhr

US-Präsident Donald Trump spricht in Indianapolis über seine geplante Steuerreform. Foto: Michael Conroy

Donald Trump will den Amerikanern die Taschen voller machen - und kündigt umfassende Steuergeschenke an. Allerdings: Er sagt nicht, wie er das bezahlen will.

Iraks Kurden stimmen für Unabhängigkeit

Mi., 27. September 2017, 22:35 Uhr

In Silopi, an der türkischen Grenze zum Irak, nehmen türkische und irakische Soldaten an einem Manöver teil. Foto: Pool Turkish Military

Kurden-Präsident Massud Barsani will Iraks Regierung mit dem Ergebnis einer Volksabstimmung im Rücken zu Verhandlungen über die Unabhängigkeit zwingen. Bagdad will sich darauf aber nicht einlassen - und ordnete den Stopp von Flügen an.

Brüssel will 50 000 Flüchtlingen legale Einreise ermöglichen

Mi., 27. September 2017, 19:00 Uhr

Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze in Simbach am Inn im Jahr 2015. Foto: Armin Weigel

Zwei Jahre nach dem Höhepunkt der Migrationskrise kommen deutlich weniger Menschen nach Europa. Inzwischen schützen die EU-Staaten ihre Grenzen besser und arbeiten mit Ländern wie der Türkei und Libyen zusammen. Brüssel schlägt nun weitere Schritte vor.

Paris will raus aus EU-Defizitverfahren

Mi., 27. September 2017, 17:45 Uhr

Der französische Präsident Emmanuel Macron will raus aus dem EU-Defizitverfahren. Foto: Ludovic Marin

Die neue französische Regierung stellt ihren ersten Haushalt vor. Ein schwieriger Balanceakt: Sie will zugleich die Bürger entlasten, an manchen Stellen mehr Geld ausgeben - und die EU-Partner beim Defizit zufriedenstellen.

Fünf Jahre Haft für Thailands Ex-Premierministerin Yingluck

Mi., 27. September 2017, 15:50 Uhr

Yingluck hat sich vor einem Monat ins Ausland abgesetzt. Foto: Narong Sangnak

Aus Furcht vor einer Gefängnisstrafe war Thailands Ex-Premierministerin im letzten Monat ins Ausland geflohen. Jetzt das Urteil: fünf Jahre Haft. Keine gute Voraussetzung, um die tiefen politischen Gräben in dem Land zu überbrücken.

Kamerun hat trotz Boko Haram 100 000 Nigerianer abgeschoben

Mi., 27. September 2017, 14:15 Uhr

Christliche Mädchen aus Chibok, die nach drei Jahren aus der Hand der islamistischen Boko Haram befreit worden waren. Die Extremisten terrorisieren seit 2009 den Nordosten Nigerias. Foto: Sunday Aghaeze

Kamerun hat Menschenrechtlern zufolge trotz der Bedrohung durch die islamistische Terrorgruppe Boko Haram rund 100 000 Flüchtlinge zurück in den Nordosten Nigerias abgeschoben. Ihnen drohe dort neue Gewalt, Vertreibung und Not, warnte Human Rights Watch (HRW).

Niederlage in Senats-Vorwahl setzt Trump weiter unter Druck

Mi., 27. September 2017, 13:50 Uhr

Luther Strange wird nicht Jeff Sessions' Nachfolger. Foto: Butch Dill

Statt den Favoriten des US-Präsidenten wählen die Republikaner in Alabama einen erzkonservativen Radikalen ohne Unterstützung der Parteigranden zu ihrem Kandidaten für den Senat. Für Trump reiht sich das ein in eine Serie von Niederlagen.

Feuerbälle über Munitionsdepot in der Ukraine

Mi., 27. September 2017, 13:05 Uhr

Der Luftraum wurde im Umkreis von 50 Kilometern gesperrt. Foto: Efrem Lukatsky

Mächtige Feuerschwaden erhellen den Nachthimmel im Westen der Ukraine. Erneut brennt eines der größten Munitionslager. Die Regierung wittert einen Zusammenhang mit dem Krieg im Donbass.

Saudi-Arabien will Fahrverbot für Frauen aufheben

Mi., 27. September 2017, 08:20 Uhr

Bisher durften Frauen in Saudi-Arabien nicht Auto fahren. Doch die Regierung will ihnen dies nun erlauben. Foto: Waseem Obeida/Symbolbild

Die Rechte von Frauen in Saudi-Arabien sind stark eingeschränkt. Neben strengen Bekleidungsvorschriften dürfen sie nicht einmal alleine Auto fahren. Ein königlicher Anlass soll das jetzt ändern.

Macron will gemeinsam mit Deutschland Europa umkrempeln

Di., 26. September 2017, 21:15 Uhr

Treibt sein Vorhaben einer Haushaltsrevolution in Europa voran: der französische Präsident Emmanuel Macron. Foto: Ludovic Marin

Paukenschlag in Paris: Frankreichs Präsident Macron strebt die Neugründung Europas an, um Krisen und der Globalisierung zu begegnen. Ob das allen Partnern schmeckt?

Kritik und Militärmanöver nach Kurden-Referendum

Di., 26. September 2017, 20:55 Uhr

Türkische und irakische Soldaten während ihres gemeinsamen Manövers bei Silopi in der Türkei. Foto: DHA-Depo Photos

Die Kurden im Nordirak haben ein Referendum über ihre Unabhängigkeit abgehalten. Das Ergebnis wird voraussichtlich überwältigend für einen eigenen Staat sein. An der Grenze rollen schon die Panzer.

Alternativer Nobelpreis ehrt Kämpfer für Menschenrechte

Di., 26. September 2017, 19:40 Uhr

Der indische Menschenrechtsanwalt Colin Gonsalves erhielt den alternativen Nobelpreis 2017. Foto: Aayush Goel/Human Rights Law Network/The Right Livelihood Award

Der Alternative Nobelpreis zeichnet die aus, die bei den offiziellen Nobelpreisen oft durchs Raster fallen. Kämpfer für Menschenrechte, Umweltschutz und Frieden mit weniger Lobby.