1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wirtschaft

Dax gibt nach

Fr., 26. Februar 2021, 18:14 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Ende einer schwachen Woche nachgegeben. Äußerungen aus den Reihen der Europäischen Zentralbank (EZB) konnten zwar einen anfänglichen Kursrutsch etwas eingrenz...

Früherer Scheuer-Sprecher geht zur Deutschen Bahn

Fr., 26. Februar 2021, 17:14 Uhr

Aus der Politik in den Staatskonzern: Ex-Scheuer-Sprecher Wolfgang Ainetter wird Bahn-Sonderbeauftragter für das «Europäische Jahr der Schiene». Foto: Michael Kappeler/dpa

Das Verhältnis zwischen dem Minister und seinem Kommunikationschef galt zuletzt als belastet. In einer Abschiedsmail schreibt Wolfgang Ainetter: Er bedauere, «wie es jetzt zum Schluss gelaufen ist».

Altmaier: Öffnung von Außengastronomie um Ostern möglich

Fr., 26. Februar 2021, 17:07 Uhr

Zwei Frauen trinken ein Bier im Prater Biergarten in Berlin. Foto: Annette Riedl/dpa/Archiv

Hygienevorschriften, Schnelltests - und ein Bier: Wirtschaftsminister Altmaier rechnet damit, dass Gastronomie-Außenbereiche bald wieder öffnen können. Auch seine Länderkollegen wollen mehr Öffnungen.

Trotz Corona: Milliardengewinn für Volkswagen

Fr., 26. Februar 2021, 17:05 Uhr

VW hat das Jahr 2020 trotz Corona mit einem Milliardengewinn abgeschlossen. Foto: Matthias Rietschel/dpa-Zentralbild/dpa

Weggebrochene Verkäufe und Produktionsprobleme haben im Pandemie-Jahr 2020 auch VW unter Druck gesetzt - letztlich sprudelt aber wieder viel Geld. Doch so ganz traut man dem Frieden noch nicht.

Ifo: Eigenkapital vieler Kleinbetriebe schrumpft bedrohlich

Fr., 26. Februar 2021, 16:39 Uhr

Gerade kleinere Betriebe haben weniger Eigenkapital und sind daher in der Krise gefährdeter, so das Ifo-Institut. Foto: Arne Dedert/dpa

Kleinere Unternehmen sind in der Krise stärker von der Insolvenz bedroht als große, hat das Ifo-Institut herausgefunden. Sie können auf weniger Rücklagen vertrauen.

Brauer bekommen Kosten für verdorbenes Bier ersetzt

Fr., 26. Februar 2021, 16:34 Uhr

Fassbier ist für viele Brauereien derzeit ein Problem, weil es bei geschlossener Gastronomie und ohne Volksfeste kaum verkauft werden kann. Foto: Armin Weigel/dpa

Brauer, die fässerweise Bier wegschütten: Solche Bilder gab es in den vergangenen Wochen immer wieder zu sehen. Jetzt soll es für die Unternehmen Hilfen vom Bund geben.

Neue Birkenstock-Eigner: Luxuskonzern steigt indirekt ein

Fr., 26. Februar 2021, 16:30 Uhr

Birkenstock will international weiter wachsen. Foto: Maja Hitij/dpa

Birkenstock-Sandalen sind auf allen Kontinenten bekannt. Das deutsche Familienunternehmen will weltweit wachsen und verkauft die Mehrheit seiner Anteile an globale Investoren. Der Preis bleibt geheim.

IG Metall ruft zu Warnstreiks ab Dienstag auf

Fr., 26. Februar 2021, 16:28 Uhr

Keine Ergebnisse bei den Verhandlungen: Die IG Metall ruft zu Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie auf. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Trotz Corona-Krise zeigt sich die IG Metall in der Metall-und Elektroindustrie kampfeslustig. Wenn am Dienstag die Friedenspflicht ausgelaufen ist, beginnen prompt Warnstreiks.

Kürzere Vertragslaufzeiten: Lambrecht will schärferes Gesetz

Fr., 26. Februar 2021, 16:07 Uhr

Darf sich ein Vertrag zum Beispiel im Fitnessstudio einfach automatisch verlängern? Darüber diskutiert der Bundestag. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa

Wie lange darf ein Vertrag laufen, und darf er sich einfach automatisch verlängern? Der Bundestag debattiert über eine Reform. Klar ist bereits: Es könnte noch strenger zugehen.

Telekom mit erstmals mehr als 100 Milliarden Euro Umsatz

Fr., 26. Februar 2021, 12:19 Uhr

Im laufenden Jahr will die Telekom eine Schippe drauflegen und den operativen Gewinn steigern. Foto: Oliver Berg/dpa

Die Deutsche Telekom hat ihre Geschäftszahlen vorgelegt. Zum Teil wurden die Prognosen der Analysten übertroffen. Wie erwartet hat der Konzern trotz Corona mehr als 100 Milliarden Euro Umsatz gemacht.

Volksbegehren zur Enteignung von Wohnkonzernen gestartet

Fr., 26. Februar 2021, 12:14 Uhr

Eine Aktivistin im Gespensterkostüm hält ein Protestschild nahe dem Organisationsbüro des Volksbegehrens «Deutsche Wohnen & Co. enteignen» in die Kamera. Foto: Christoph Soeder/dpa

In Berlin geht es mit einer ambitionierten Unterschriftensammlung für einen Volksentscheid los: Große Immobilienkonzerne wie Deutsche Wohnen sollen enteignet werden.

Wirtschaft dringt auf konkrete Öffnungsperspektive

Fr., 26. Februar 2021, 12:04 Uhr

«Lockdown» steht im Schaufenster eines geschlossenen Kaufhauses auf der Frankfurter Zeil, das darunter zum Online-Einkauf rät. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Viele Firmen sind schwer belastet vom wochenlangen Lockdown. Die Ungeduld wächst. Das kommt auch in einem Papier zum Ausdruck. Eine wichtige Rolle bei Öffnungen könnten Schnell- und Selbsttests spielen.

Twitter experimentiert mit neuen Funktionen

Fr., 26. Februar 2021, 03:53 Uhr

Neue Funktionen: Auf Twitter soll man zukünfitg nicht mehr nur

Tweets sind der Kern des Twitter-Dienstes. Jetzt will die Firma unter anderem mit der Möglichkeit experimentieren, ein Abo-Geschäft auf der Plattform zu betreiben.

US-Wirtschaft wächst langsam wieder

Do., 25. Februar 2021, 19:06 Uhr

Auf dem Arbeitsmarkt in den USA geht es langsam wieder aufwärts. Foto: Tony Dejak/AP/dpa/Symbolbild

Weniger Arbeitslose, mehr Aufträge und ein etwas stärkeres Wachstum - in der größten Volkswirtschaft nehmen die Signale für einen Aufschwung zu. Für den wachsenden Optimismus gibt es Gründe.

EU-Länder ebnen Weg für mehr Steuertransparenz

Do., 25. Februar 2021, 18:56 Uhr

In der EU könnte es bald mehr Steuertransparenz großer Unternehmen geben. Foto: picture alliance / Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Großen multinationalen Unternehmen wird oft vorgeworfen, extrem wenig Steuern zu zahlen. Künftig soll in Europa mehr Transparenz darüber herrschen - wenn der Plan umgesetzt wird.

Dax gibt nach - 14.000 Punkte eine hohe Hürde

Do., 25. Februar 2021, 18:25 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt tut sich weiter schwer auf dem Weg nach oben. Der Leitindex Dax ging am Donnerstag mit einem Minus von 0,69 Prozent auf 13.879,33 Punkte aus dem Handel.