24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wirtschaft

Bundeskartellamt prüft Preise an Ladesäulen für Elektroautos

Do., 09. Juli 2020, 16:00 Uhr

Es häufen sich bereits Beschwerden über Preise und Konditionen an den Ladesäulen für Elekroautos. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Noch steht die flächendeckende Versorgung mit Ladesäulen nicht, doch schon jetzt häufen sich Beschwerden über Preise und Konditionen. Das Kartellamt kündigt eine Untersuchung an. Deren Ergebnisse dürften mehr Menschen im Süden betreffen als im Rest der Republik.

Kurze Kreuzfahrten ohne Landgang demnächst wieder möglich

Do., 09. Juli 2020, 15:43 Uhr

Die beiden Aida-Kreuzfahrtschiffe

Wer gern Urlaub auf Kreuzfahrtschiffen macht, hat bald wieder Gelegenheit dazu. Die Corona-Regeln dafür sind nun erarbeitet worden. Das hat Auswirkungen auf den Alltag an Bord. Passagiere müssen in gewisser Hinsicht allerdings genügsamer sein.

Siemens-Aktionäre billigen Aufspaltung

Do., 09. Juli 2020, 15:38 Uhr

Joe Kaeser, der Vorstandsvorsitzende der Siemens AG redet bei der virtuellen und außerordentlichen Hautversammlung des Unternehmens. Foto: Felicitas von Imhoff/Siemens AG/dpa

Siemens wird wie geplant aufgespalten. Die Aktionäre haben die Ablösung des Energiegeschäfts mit großer Mehrheit genehmigt. Davor hatten sie viele Fragen - und Siemens-Chef Joe Kaeser forderte einen Weg aus der Kohle.

Gute Zahlen von SAP und Covestro beflügeln den Dax

Do., 09. Juli 2020, 15:22 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat nach seinem jüngsten Rücksetzer wieder Fahrt aufgenommen. Der deutsche Leitindex stieg bis zum frühen Nnachmittag um 1,66 Prozent auf 12.702,01 Punkte.

EuGH stärkt Geschädigte im VW-Abgasskandal

Do., 09. Juli 2020, 14:55 Uhr

Hintergrund des EuGH-Urteils ist der Fall von 574 VW-Kunden in Österreich. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Millionen Kunden waren von der VW-Abgasaffäre betroffen - nicht nur in Deutschland. Volkswagen hat seinen Hauptsitz allerdings in Wolfsburg. Dürfen Geschädigte deshalb auch nur in der Bundesrepublik klagen? Das höchste Gericht der EU hat jetzt darüber entschieden.

Viel Schatten und ein wenig Licht für deutschen Export

Do., 09. Juli 2020, 14:54 Uhr

Hamburger Hafen: Auch andere jüngst veröffentlichte Konjunkturdaten deuten darauf hin, dass die deutsche Wirtschaft im April den Tiefpunkt erreicht haben könnte. Foto: Axel Heimken/dpa

Der deutsche Export scheint in der Corona-Krise das Schlimmste überstanden zu haben. Es geht wieder etwas aufwärts. Von Normalität kann allerdings noch keine Rede sein.

Weniger Firmenpleiten im April

Do., 09. Juli 2020, 14:53 Uhr

Keine Zukunft:

Trotz der Viruskrise gibt es im Moment vergleichsweise wenige Firmenpleiten in Deutschland. Das sei aber nur die Ruhe vor dem Sturm, warnen Experten - und empfehlen eine Gegenstrategie.

Netzagentur droht Telefónica mit Zwangsgeld

Do., 09. Juli 2020, 14:53 Uhr

Telefónica kündigte zudem an, bis zum Ende des Jahres alle zur Erfüllung der Frist fehlenden LTE-Stationen zu realisieren. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Telefónica bekommt einen Tadel - und muss nachsitzen. Da der Mobilfunker noch immer nicht alle erforderlichen LTE-Standorte gebaut hat, droht eine Geldbuße. Doch eine Gnadenfrist gibt es noch.

Führungschaos statt klare Perspektive bei der Commerzbank

Do., 09. Juli 2020, 11:46 Uhr

Statt einen entschlossenen Konzernumbau anzugehen, ist die Kommerzbank mit der Suche nach Führungskräften beschäftigt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Der Aufstand von Investoren lässt die Commerzbank ins Ungewisse taumeln. Statt einen entschlossenen Konzernumbau anzugehen, ist das Institut mit der Suche nach Führungskräften beschäftigt. Schnelle Lösungen sind nicht in Sicht.

Salzgitter-Aktionäre müssen auf Dividende verzichten

Mi., 08. Juli 2020, 22:20 Uhr

Bisher hatte die Corona-Krise zwar nur begrenzte Auswirkungen, sie wird sich nach Einschätzung der Salzgitter-Führung jedoch in den kommenden Quartalen niederschlagen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Salzgitter hat aufgrund hoher Abschreibungen und etlichen Umbaukosten im Geschäftsjahr 2019 einen beträchtlichen Verlust verbucht.

«Daimler kann mehr»: Källenius verspricht Besserung

Mi., 08. Juli 2020, 21:34 Uhr

Die Vorstandsmitglieder von Daimler in der virtuellen Hauptversammlung der Daimler AG. Foto: Daimler AG/dpa

Daimler muss mehr aufs Geld achten, das war schon vor Corona klar. Nun führt die Krise dazu, dass der Konzern die Spar-Schrauben noch stärker anziehen muss. Der Chef demonstriert trotzdem Zuversicht.

Mieter und Vermieter sollen sich das Renovieren teilen

Mi., 08. Juli 2020, 21:26 Uhr

Wenn es ums Renovieren geht, geraten Mieter und Vermieter häufig in Streit. Foto: Caroline Seidel/dpa

Das Problem ist keine Seltenheit: Eine Wohnung müsste dringend hergerichtet werden. Aber weder Mieter noch Vermieter sehen sich in der Pflicht. Der Bundesgerichtshof versucht sich an einem salomonischen Urteil - und erntet von allen Seiten harsche Kritik.

Keine schnelle Lösung der Commerzbank-Führungskrise in Sicht

Mi., 08. Juli 2020, 20:20 Uhr

Der Aufsichtsrat der Commerzbank steht vor schwierigen Personalentscheidungen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Die Commerzbank steckt in der Krise. Gleich an zwei zentralen Stellen braucht der Konzern neue Manager - und das ausgerechnet mitten in der Diskussion um harte Einschnitte.

Dax fällt unter 12 500 Punkte

Mi., 08. Juli 2020, 18:18 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Belastet von anhaltenden Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Erholungsrally hat der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte schwächer geschlossen.

Milliardenschweres Corona-Hilfsprogramm für Firmen gestartet

Mi., 08. Juli 2020, 18:06 Uhr

Nach den Worten von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier soll das Programm vielen Mittelständlern helfen, die Krise zu überstehen. Foto: Lennart Stock/dpa

Trotz der Lockerungen von Beschränkungen ist die Lage für viele Firmen weiter angespannt. Die Koalition hatte sich auf weitere Hilfen geeinigt, nun können Betriebe bald auf Geld hoffen.

Analyse: Ein Viertel der Lebensversicherer hat Probleme

Mi., 08. Juli 2020, 17:33 Uhr

Der Bund der Versicherten hält es derzeit für keine gute Idee, als Kapitalanlage oder zum Sparen eine Lebensversicherung abzuschließen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa

Die deutschen Lebensversicherer verfügen nach Angaben des Bundes der Versicherten über 100 Milliarden Euro ihrer Kunden. Das Geld sei dort aber nicht immer in guten Händen, kritisiert der Verbraucherverein. Besondere Transparenz soll künftig mit einem Siegel belohnt werden.