A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken zwischen Saarbrücken-Bismarckbrücke und Saarbrücken-Sankt-Arnual Gefahr besteht nicht mehr (11:01)

Priorität: Normal

28°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
28°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wirtschaft

50 Prozent der Bürger erwarten schlechtere Wirtschaftslage

Mo., 22. Juli 2019, 11:42 Uhr

Ein Stahlwerk in Brandenburg an der Havel. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Berlin (dpa) - Die Hälfte der Bürger (50 Prozent) rechnet einer Umfrage zufolge damit, dass sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland in den kommenden Jahren verschlechtern wird.

Dax zum Wochenauftakt fast unverändert

Mo., 22. Juli 2019, 10:16 Uhr

Der Handelssaal der Börse in Frankfurt. Foto: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben zu Wochenbeginn Vorsicht walten lassen. Der Leitindex Dax notierte am Montag im frühen Handel minimal höher bei 12.268,14 Punkten.

Sorge vor Eskalation am Golf: Ölpreise legen weiter zu

Mo., 22. Juli 2019, 08:35 Uhr

Der britische Öltanker «Stena Impero». Foto: Hasan Shirvani/Mizan News Agency

Singapur (dpa) - Die Ölpreise sind am Montag gestiegen und haben damit an die deutlichen Gewinne vom Freitag angeknüpft. Preistreiber am Ölmarkt bleibt die Sorge vor einer Eskalation der angespannt...

Solarbranche warnt vor Investitionsstopp

Mo., 22. Juli 2019, 07:55 Uhr

Die Solarbranche fürchtet einen Investitionsstopp bei Solar-Dächern. Foto: Rolf Haid/Archiv

Hannover (dpa) - Die Solarbranche fürchtet einen Rückschlag beim Ausbau der Sonnenenergie in Deutschland. Bereits in wenigen Monaten drohe ein Investitionsstopp für Solarstromdächer.

Bundesagentur-Chef lobt den sozialen Arbeitsmarkt

So., 21. Juli 2019, 21:04 Uhr

BA-Vorstandschef Detlef Scheele: «Bereits nach einem halben Jahr sind wir etwa bei der Hälfte der erwarteten Beschäftigungsverhältnisse.» Foto: Daniel Karmann

Neue Jobs finanzieren statt Arbeitslosigkeit - auf diesen Punkt lässt sich das am Jahresanfang gestartete Konzept des sozialen Arbeitsmarktes bringen. Jahrelang war es in der Bundesagentur umstritten. Nun nutzen Jobcenter das Instrument immer häufiger.

Eingeschweißte Post-Werbesendung: Unerwünschter Plastikmüll?

So., 21. Juli 2019, 13:17 Uhr

Eine Gratis-Werbezeitung «Einkauf Aktuell» der Post steckt in einem Briefkasten. Foto: Oliver Berg

Werbung landet häufig im Briefkasten - und einmal in der Woche auch die «Einkauf aktuell» der Deutschen Post. Die Postwurfsendung fällt auf, denn sie ist in Plastikfolie eingehüllt. Das muss nicht sein, meint eine Bürgerinitiative.

Altmaier bekräftigt Pläne für Autozölle auf Null

So., 21. Juli 2019, 11:44 Uhr

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) steht nach einem Treffen mit US-Finanzminister Mnuchin vor dem US-Finanzministerium. Foto: Andreas Hoenig

US-Präsident Trump droht den Europäern mit hohen Einfuhrzöllen auf Autos. Das würde vor allem deutsche Hersteller treffen. Die EU will das verhindern.

Export verliert an Tempo - Schwächeres Wachstum erwartet

So., 21. Juli 2019, 08:10 Uhr

Im Containerterminal Altenwerder. Deutschlands Exporteure rechnen angesichts internationaler Handelskonflikte und politischer Unsicherheiten in diesem Jahr mit einem deutlich schwächeren Wachstum als 2018. Foto: Markus Scholz

Handelskonflikte dämpfen den Welthandel und sorgen für Unruhe. Das bremst die Geschäfte deutscher Exporteure. Baustellen gibt es aus Sicht der Unternehmen aber auch im Inland.

Volvo ruft 500.000 Autos in Werkstatt zurück

Sa., 20. Juli 2019, 20:13 Uhr

Volvo ruft Hunderttausende Wagen in die Werkstätten zurück. Foto: Uli Deck

Göteborg (dpa) - Der schwedische Autobauer Volvo Cars ruft weltweit rund eine halbe Million Fahrzeuge in die Werkstätten zurück. Grund dafür sei eine Komponente im Motorraum, die schmelzen könne,...

Niedrigzinsen schaden kleinen und mittleren Banken

Sa., 20. Juli 2019, 19:22 Uhr

Die EZB schließt angesichts wachsender Konjunkturrisiken eine Zinserhöhung bis mindestens Mitte 2020 aus. Foto: Boris Roessler

Berlin (dpa) - Die niedrigen Zinsen im Euroraum schaden vor allem kleinen und mittleren Banken. Die «Ertragssituation der kleinen und mittelgroßen Kreditinstitute in Deutschland» sei «weiterhin st...

Stürme und Borkenkäfer verursachen Milliardenschäden im Wald

Sa., 20. Juli 2019, 16:47 Uhr

Teilweise braun verfärbt sind die Schwarzkiefern in Deutschlands größtem Schwarzkiefernwald auf dem Volkenberg. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Vor 200 Jahren waren große Teile Deutschlands abgeholzt und kahl. Die Wiederaufforstung dauerte Jahrzehnte. Nun bedroht der Klimawandel die Wälder. Viele Bäume sterben - und die Kosten steigen unaufhörlich.

Ministerium beginnt Verbraucherbefragung zu Nährwert-Logos

Sa., 20. Juli 2019, 14:13 Uhr

Unter den vier Modellen ist das aus Frankreich stammende System Nutri-Score, für das sich Verbraucherschützer und die SPD stark machen. Foto: Christophe Gateau

In der Debatte um klarere Kennzeichnungen für Zucker, Fett und Salz in vielen Lebensmitteln sollen nun die Verbraucher entscheiden.

Opposition will Karliczek wegen Batteriefabrik befragen

Sa., 20. Juli 2019, 12:20 Uhr

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU). Foto: Oliver Berg

Ulm galt als Favorit - den Zuschlag bekam Münster. Im Millionenstreit um die Forschungsfabrik fordert die Opposition Aufklärung. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek soll ihre Entscheidung erklären.

Bayer-Aufsichtsrat verteidigt Konzernchef Baumann

Sa., 20. Juli 2019, 10:57 Uhr

Behälter mit Roundup, einem Unkrautvernichter von Monsanto, stehen in einem Regal in einem Baumarkt. Foto: Haven Daley/AP/dpa

Die Probleme rund um die Monsanto-Übernahme lassen die Mitarbeiter des Pharma- und Pflanzenschutzkonzerns Beyer nicht kalt. Nun meldet sich ein Aufsichtsrat zu Wort.

Studie: Weniger Probleme mit Fachkräftemangel in Großstädten

Sa., 20. Juli 2019, 09:23 Uhr

Mittelständische Unternehmen in Großstädten haben einer Umfrage zufolge weniger Probleme mit dem Fachkräftemangel als auf dem Land. Foto: Monika Skolimowska

Viele Unternehmen suchen händeringend Fachkräfte. Besonders große Probleme haben Mittelständler auf dem Land. Das liegt allerdings nicht nur daran, dass viele Beschäftigte Städte attraktiver finden.

Iran-Konflikt sorgt für Verluste an US-Börsen

Fr., 19. Juli 2019, 22:43 Uhr

Blick auf die Börse in der New Yorker Wall Street. Foto: Andrew Gombert/EPA/Archiv

New York (dpa) - Ängste vor einer Eskalation der geopolitischen Lage am Persischen Golf haben die US-Aktienmärkte im späten Freitagshandel unter Druck gesetzt und für Verluste gesorgt.