L142 zwischen Saarwellingen und Hoxberg Unfallstelle geräumt (13.11.2019, 22:19)

Priorität: Normal

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wirtschaft

Bundestag: Weg frei für umstrittene Gaspipeline

Mi., 13. November 2019, 19:54 Uhr

Das Verlegeschiff

55 Milliarden Kubikmeter - so viel Erdgas soll jährlich von Russland nach Deutschland transportiert werden. Aus dem Ausland gibt deswegen viel Kritik.

Dax schließt mit leichtem Minus

Mi., 13. November 2019, 18:15 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main (dpa) - Die Unsicherheit im Handelskonflikt hat den Dax am Mittwoch wieder leicht ins Minus gedrückt. Der deutsche Leitindex schloss 0,40 Prozent tiefer bei 13.230,07 Punkten, nachdem ...

Hoffnung auf 8000 Jobs in Tesla-Fabrik bei Berlin

Mi., 13. November 2019, 18:05 Uhr

Erste Exemplare des günstigeren Tesla Model 3 auf dem Fabrikgelände in Fremont, Kalifornien. Foto: Andrej Sokolow/dpa

Nach der Ankündigung eines Tesla-Standorts in Deutschland herrscht Euphorie bei Politik und Wirtschaft. Tausende Arbeitsplätze sollen entstehen. Doch viele Fragen sind offen - besonders für die Hauptstadt.

Bahn-Chef Lutz sieht Fortschritte: Züge werden pünktlicher

Mi., 13. November 2019, 18:03 Uhr

Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Die Bundesregierung will die Bahn mit zusätzlichen Milliarden stärken, auch um Klimaziele zu erreichen. Der Verkehrsminister pocht auf Ergebnisse. Bahnchef Lutz sollte bis Donnerstag Maßnahmen vorweisen.

Windkraft in der Krise: Jobabbau und Kritik an der Regierung

Mi., 13. November 2019, 16:33 Uhr

Arbeiter des Windkraftbauers Enercon bei Wartungsarbeiten im niedersächsischen Gestorf. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Die Pläne für einen größeren Mindestabstand für Windräder bringen der Bundesregierung eine Menge Kritik aus der Branche ein. Der Anlagenbauer Enercon ist mit seinem geplanten Abbau von 3000 Jobs nur das prominenteste Gesicht der Windkraft-Krise.

Experten warnen vor weltweit wachsendem Energiehunger

Mi., 13. November 2019, 16:04 Uhr

Rauch und Wasserdampf steigen aus einem polnischen Kohlekraftwerk auf. Laut Energieagentur gefährdet der Energiebedarf der Welt globale Nachhaltigkeitsziele. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa

Alle reden von Klimawandel und besserem Klimaschutz - doch auf der Welt wird immer mehr Energie verbraucht. Die Internationale Energieagentur ist besorgt - etwa über den Boom schwerer SUV-Autos.

Deutsche Wohnen profitiert von höheren Mieten

Mi., 13. November 2019, 15:01 Uhr

Die Zentrale der «Deutsche Wohnen» in Berlin. Foto: Paul Zinken/dpa

Es klingt nach schlechten Zeiten für Immobilienkonzerne, vor allem in Berlin. Dort will der Senat die Mieten einfrieren. Der Immobilien-Riese Deutsche Wohnen verzeichnet zwar weiter steigende Einnahmen - kündigt aber Konsequenzen an.

«Goldfinger»-Steuersparmodell für Reiche: Prozess gestartet

Mi., 13. November 2019, 14:57 Uhr

Mit Modellen, bei denen es um Goldhandel über ausländische Gesellschaften geht, hatten in der Vergangenheit Millionäre ihre Steuerlast massiv reduzieren können. Foto: Sven Hoppe/dpa

Den Namen hat das Steuersparmodell von einem James-Bond-Klassiker: Millionäre haben damit in der Vergangenheit massiv weniger Steuern zahlen müssen. Ob das legal war, ist umstritten - und muss nun vom Landgericht Augsburg geklärt werden.

Aufsichtsräte sollen Managergehälter deckeln müssen

Mi., 13. November 2019, 14:11 Uhr

Managergehälter sollen künftig gedeckelt werden - auf eine Summe, die der Aufsichtsrat eines Unternehmens festlegen kann. Foto: Oliver Berg/dpa

Berlin (dpa) - Die Aufsichtsräte von börsennotierten Unternehmen sollen gesetzlich verpflichtet werden, die Managergehälter zu begrenzen. Das beschloss der Rechtsausschuss des Bundestags am Mittwoc...

Flixbus klagt gegen Mehrwertsteuersenkung für die Bahn

Mi., 13. November 2019, 13:34 Uhr

Flixbus will eine Mehrwertsteuersenkung auch für Fernbusse. Foto: Arne Dedert/dpa

Im Kampf gegen die Klimakrise nimmt die Bundesregierung Milliarden in die Hand. Davon profitiert besonders der Schienenverkehr, der günstiger werden soll, damit mehr Menschen Bahn fahren. Dem Fernbusunternehmen Flixbus passt das gar nicht.

Dank China-Geschäft: VW verkauft wieder deutlich mehr Autos

Mi., 13. November 2019, 12:29 Uhr

Limousinen des Modells Jetta, das unter anderem in den USA zum VW-Portfolio gehört. Foto: Charles Krupa/AP/dpa

Wolfsburg (dpa) - Der Autobauer Volkswagen hat im Oktober bei den Verkäufen deutlich Boden gut machen können. Im vergangenen Monat lieferten die Wolfsburger weltweit 562.200 Autos mit dem VW-Logo an...

Uber startet im Großraum Stuttgart

Mi., 13. November 2019, 11:32 Uhr

Nach Berlin, München, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Köln und Hamburg startet Uber jetzt auch im Großraum Stuttgart. Foto: Sven Hoppe/dpa

Stuttgart (dpa) - Der Fahrdienstvermittler Uber will ab sofort auch in Stuttgart und Umgebung seine Dienste anbieten. Seit heute könnten Nutzer in der Landeshauptstadt und in umliegenden Landkreisen ...

US-Geschäft verleiht Autovermieter Sixt Schwung

Mi., 13. November 2019, 09:47 Uhr

Sixt wächst nach eigenen Angaben stärker als die Konkurrenz. Foto: Tobias Hase/dpa

Pullach (dpa) - Das starke US-Geschäft und die ausgebauten Digitalangebote haben Europas größtem Autovermieter Sixt weiteren Schwung verliehen.

Inflation auf niedrigstem Stand seit Februar 2018

Mi., 13. November 2019, 09:44 Uhr

Laut Statistischem Bundesamt steigen die Verbraucherpreise in Deutschland langsamer. Foto: Caroline Seidel/dpa

Verbraucher müssen fürs Tanken und leichtes Heizöl im Oktober deutlich weniger zahlen als ein Jahr zuvor. Das dämpft den Anstieg der Teuerungsrate insgesamt.

Nur gut die Hälfte der Arbeitnehmer bekommt Weihnachtsgeld

Mi., 13. November 2019, 09:31 Uhr

Beschäftigte mit Tarifverträgen haben bessere Chancen auf Weihnachtsgeld als andere Arbeitnehmer. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa

Düsseldorf/Frankfurt (dpa) - Nur gut die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland erhält einer Studie zufolge ein Weihnachtsgeld.

US-Investmentbank steigt bei Zulieferer Schaeffler ein

Mi., 13. November 2019, 09:23 Uhr

Der Kurs der im SDax notierten Schaeffler AG ist zuletzt angestiegen. Foto: Daniel Karmann/dpa

Herzogenaurach (dpa) - Die Investmentbank BDT Capital Partners steigt mit einem bedeutenden Anteil beim Auto- und Industriezulieferer Schaeffler ein.