21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wirtschaft

EZB rechnet mit drastischem Konjunktureinbruch

Mi., 27. Mai 2020, 13:37 Uhr

Die Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main. Foto: Andreas Arnold/dpa

Die Folgen der Corona-Pandemie sind in der Wirtschaft deutlich spürbar. Die Europäische Zentralbank rechnet mit einem drastischen Konjunktureinbruch, eine Schuldenkrise wie in den Jahren ab 2010 wird es der EZB-Präsidentin zufolge aber nicht geben.

Autobündnis um Renault und Nissan geht auf Sparkurs

Mi., 27. Mai 2020, 13:10 Uhr

Renault-Präsident Jean-Dominique Senard. Foto: Christophe Ena/AP/dpa

Renault und Nissan sind in der Krise - das wirkt sich auf die Autoallianz aus, zu der auch Mitsubishi gehört. Der Ära des einst allmächtigen Autobosses Carlos Ghosn sagt das französisch-japanische Bündnis endgültig adieu.

Lufthansa-Rettung: Mehr Steuertransparenz verlangt

Mi., 27. Mai 2020, 12:12 Uhr

Die EU muss das Rettungspaket für die Lufthansa noch genehmigen. Foto: Boris Roessler/dpa

Lufthansa winkt ein Rettungspaket in Höhe von neun Milliarden Euro. Erklärte Bedingung der Regierung: Staatsgelder dürften nicht in Steueroasen fließen. Aber reicht das?

Dax setzt Klettertour kraftvoll fort

Mi., 27. Mai 2020, 11:59 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax kennt nur den Weg nach oben: Auch am Mittwoch setzte der deutsche Leitindex seine Erholungsrally kraftvoll fort mit bislang plus 1,59 Prozent auf 11.687,29 Punkte.

Quartalsverlust bei NordLB - hohe Umbaukosten

Mi., 27. Mai 2020, 11:21 Uhr

Unter dem Strich steht bei der NordLB für das erste Quartal ein Minus von 71 Millionen Euro. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/zb/dpa

Nach der staatlichen Rettung verschlankt sich die NordLB radikal. Doch Garantien haben ihren Preis. Die neue Herausforderung heißt auch hier: Corona-Krise. Noch spürt die Bank deren Folgen eher indirekt. Das dürfte sich bald ändern.

Nach robustem Auftakt: Chemiebranche erwartet schweres Jahr

Mi., 27. Mai 2020, 11:16 Uhr

Eine Mitarbeiterin der Trinseo GmbH geht an einer Pilotanlage zur Herstellung von synthetischem Kautschuk vorbei. Der Chemieverband VCI rechnet mit einem schwerem Jahr für die Branche. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Die Chemie- und Pharmabranche blieb im ersten Quartal noch weitgehend verschont von der Corona-Krise. Nun aber trüben sich die Aussichten ein.

Kabinett befasst sich Anfang Juni mit Tourismus-Plan für EU

Mi., 27. Mai 2020, 09:37 Uhr

Ein Offizier der Küstenwache auf dem Dock vor einer Fähre zur Ägäisinsel Milos. Foto: Thanassis Stavrakis/AP/dpa

Vor den Sommerferien soll die Reisefreiheit in der EU weitgehend zurückkehren, wenn es nach der Bundesregierung geht. Über die Spielregeln wird noch verhandelt. Bis Anfang Juni soll es in Deutschland Einigkeit geben.

Recycling in der Krise: Coronavirus verschärft Konkurrenz

Mi., 27. Mai 2020, 07:18 Uhr

Gefüllte gelbe Müllsäcke hängen in einer Straße am Gartenzaun zur Abholung bereit. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Recycling ist aufwendig und teuer. Seit jeher müssen die Wiederverwerter mit oftmals günstigerem Neuplastik aus Öl konkurrieren. In der Corona-Krise verschärft sich ihre Situation noch einmal.

Infineon besorgt sich am Kapitalmarkt rund eine Milliarde

Mi., 27. Mai 2020, 05:39 Uhr

Mit frischem Geld will Infineon Cypress übernehmen. Foto: Peter Kneffel/dpa

Infineon braucht für die Cypress-Übernahme frisches Geld. Mehr als eine Milliarde Euro kommen mit Ausgabe neuer Aktien zusammen. Die Börsianer sind trotzdem nicht begeistert.

Investoren an US-Börsen heißen Lockerungen willkommen

Mi., 27. Mai 2020, 05:06 Uhr

Während die Wall Street nahezu menschenleer ist, steigen die Kurse wieder an. Foto: Mark Lennihan/AP/dpa

Weitere Lockerungen von Beschränkungen wegen der Pandemie haben den Anlegern an der Wall Street neuen Mut gemacht. Die Kurse steigen - der Dow Jones Industrial ist fast so stark wie am Anfang der Krise.

Rechnungshof kritisiert Milliardenhilfen für die Bahn

Di., 26. Mai 2020, 20:10 Uhr

Die Fahrgastzahlen bei der Bahn sind seit März um bis zu 90 Prozent eingebrochen. Foto: Peter Steffen/dpa

Wochenlang ist kaum jemand Bahn gefahren, viele Züge waren trotzdem unterwegs. Nun soll die Rechnung dafür beglichen werden. Doch es gibt Zweifel, ob sauber abgerechnet wird.

Macron greift Autobranche mit Milliarden unter die Arme

Di., 26. Mai 2020, 18:52 Uhr

Der Hauptsitz der Renault-Gruppe in Boulogne-Billancourt. Renault braucht einen staatlich garantierten Kredit von fünf Milliarden Euro. Foto: Christophe Ena/AP/dpa

Die Corona-Krise trifft die Autobranche mit voller Wucht. Frankreich will seine Unternehmen retten und nimmt viel Geld in die Hand. Und Präsident Macron strebt eine Top-Stellung für seine Hersteller in Europa an.

Erholungsrally treibt Dax über 11.500 Punkte

Di., 26. Mai 2020, 18:16 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Lockerungen in der Corona-Krise und die damit einhergehende Hoffnung auf eine Wirtschaftsbelebung haben deutsche Aktien am Dienstag weiter angeschoben. Der Dax knüpfte mit eine...

Corona-Prämie für Firmen bei Übernahme von Azubis

Di., 26. Mai 2020, 17:15 Uhr

Ein Auszubildender steht mit einem Hammer an einem Schraubstock. Betriebe, die Azubis von insolvent gegangenen Firmen übernehmen, sollen eine staatliche Prämie bekommen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Wegen Corona droht auch auf dem Ausbildungsmarkt eine Krise. Hunderttausende Betriebe sind in Schwierigkeiten geraten. Die Azubis sollen die Auswirkungen aber nicht spüren.

Lufthansa-Hilfspaket umstritten - EU-Auflagen möglich

Di., 26. Mai 2020, 17:05 Uhr

Die EU muss das Rettungspaket für die Lufthansa noch genehmigen. Foto: Boris Roessler/dpa

Neun Milliarden Euro für die Lufthansa sind ein dicker Brocken. Entsprechend positionieren sich Gegner und Befürworter der Staatshilfen. Eine entscheidende Rolle könnte die EU spielen.

Nur wenige Unternehmen planen Corona-Tests für Mitarbeiter

Di., 26. Mai 2020, 16:54 Uhr

Die Post will mehreren Tausend Angestellten Corona-Tests anbieten - das bleibt in Unternehmen wohl eher die Ausnahme. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB

Die Post will ihren Mitarbeitern anbieten, sich vorsorglich auf das Coronavirus testen zu lassen. In der Branche ist das ansonsten eher kein Thema. Handel und Gastronomie fahren in der Test-Frage unterschiedliche Strategien.