B41, B41A Saarbrücken - Idar-Oberstein zwischen Nohfelden und Abzweig nach Ellweiler in beiden Richtungen Gefahr durch Schneebruch, Richtungsfahrbahn gesperrt, Gefahr durch umgestürzte Bäume, bis 28.02.2020 06:00 Uhr (27.02.2020, 22:20)

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wirtschaft

Vor IAA-Enscheidung: Münchner Messechef siegessicher

Fr., 28. Februar 2020, 03:19 Uhr

Der Haupteingang zur Messe München. Foto: Felix Hörhager/dpa

München, Hamburg oder Berlin? Die Entscheidung über den künftigen Standort der Automesse IAA soll am Dienstag fallen, in Genf, wo sich die Autobauer treffen beim Salon d'Automobiles. Der Münchner Messechef sagt schon mal, warum der Süden gewinnen dürfte.

Chemiekonzern BASF legt Zahlen für 2019 vor

Fr., 28. Februar 2020, 03:03 Uhr

BASF steht wegen des Unkrautvernichters Dicamba in den Schlagzeilen. Foto: Uwe Anspach/dpa

BASF hat sich ein Sparprogramm verordnet, und der Unternehmenschef krempelt den Konzern um. Doch auf den Ludwigshafenern lasten einige Probleme.

Beyond Meat verbucht weiter starke Geschäftszuwächse

Fr., 28. Februar 2020, 00:54 Uhr

Fleischlose Burger-Patties von Beyond Meat liegen in einem Lebensmittelgeschäft. Foto: Steve Helber/AP/dpa

El Segundo (dpa) - Der für seine veganen Burger bekannte Fleischersatz-Hersteller Beyond Meat wächst weiter kräftig. Im vierten Quartal 2019 kletterten die Erlöse verglichen mit dem Vorjahreswert ...

Thyssenkrupp verkauft Aufzugssparte an Finanzinvestoren

Do., 27. Februar 2020, 20:19 Uhr

Die Aufzugssparte ist derzeit der einzige nennenswerte Gewinnbringer des hoch verschuldeten Konzerns. Foto: Marcel Kusch/dpa

Seit Jahren steckt Thyssenkrupp in der Krise. Jetzt ist die Finanznot so groß, dass der Konzern sein Tafelsilber verkaufen muss. Für die Aufzugssparte gibt es einen «sehr guten Preis», betont die Konzernchefin.

«Stresstest» durch Virus: Deutsche Firmen haben zu kämpfen

Do., 27. Februar 2020, 18:43 Uhr

Bis ein Impstoff gegen das Coronavirus gefunden wird, leidet die deutsche Industrie sehr unter den Folgen der Lungenkrankheit. Foto: Arne Dedert/dpa

Das Coronavirus droht, die ohnehin schwächelnde Konjunktur in Deutschland noch weiter abzudrosseln. In China tätige Unternehmen leiden schon schwer - das Geld wird knapp.

Coronavirus: Reisebranche zwischen Hoffen und Bangen

Do., 27. Februar 2020, 18:42 Uhr

Passagiere auf dem Kreuzfahrtschiff «Westerdam»: Das Coronavirus trifft die Reisebranche hart. Foto: Li Lay/XinHua/dpa

Die Corona-Krise sorgt für Verunsicherung und die Folgen der Pleite von Thomas Cook sind noch nicht ganz überstanden. Die Zeiten sind härter geworden für die erfolgsverwöhnte Reisebranche.

Coronavirus: Gestörte Lieferketten, gesenkte Prognosen

Do., 27. Februar 2020, 18:41 Uhr

Containerschiffe im Hafen von Qingdao: Deutsche und andere europäische Unternehmen in China leiden schwer unter der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Foto: Yu Fangping/SIPA Asia via ZUMA Wire/dpa

Die Virus-Krise erfasst immer mehr Unternehmen: Ob gestrichene Gewinnziele, Einstellungsstopps oder Schutzausrüstung für Mitarbeiter. Viele Firmen sind nun gezwungen, Konsequenzen zu ziehen.

Viruskrise setzt Dax wieder stark unter Druck

Do., 27. Februar 2020, 18:16 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Reiseeinschränkungen, stillgelegte Firmen, unterbrochene Handelsketten - das Coronavirus hat immer mehr Auswirkungen auf die Wirtschaft. Das bekommt auch der Aktienhandel zu spüren.

Zahl der Jobs mit Mindestlohn rückläufig

Do., 27. Februar 2020, 14:59 Uhr

Zur Einführung 2015 betrug der Mindeststundenlohn zunächst 8,50 Euro, ab Januar 2017 dann 8,84 Euro. Inzwischen müssen mindestens 9,35 Euro pro Stunde gezahlt werden. Foto: Jens Wolf/dpa/Archivbild/dpa

Wiesbaden (dpa) - Im zurückliegenden Aufschwung am deutschen Arbeitsmarkt ist die Zahl der mit Mindestlohn bezahlten Jobs deutlich zurückgegangen.

Bayer wächst: Mehr Umsatz, mehr Gewinn - und mehr Klagen

Do., 27. Februar 2020, 14:55 Uhr

Behälter mit Roundup, einem Unkrautvernichter von Monsanto, stehen in einem Regal in einem Baumarkt. Foto: Haven Daley/AP/dpa

Der US-Rechtsstreit um den Unkrautvernichter Glyphosat hängt wie eine dunkle Wolke über dem Traditionsunternehmen. Dabei laufen die Geschäfte beim Leverkusener Pharma- und Pflanzenschutzkonzern eigentlich nicht schlecht.

Zalando mit gutem Geschäftsjahr trotz Coronavirus

Do., 27. Februar 2020, 14:40 Uhr

Zalando will das Geschäft mit nachhaltiger und Second-Hand-Kleidung ausgebauen. Foto: Bodo Marks/dpa

Mehr Kunden, mehr Bestellungen, mehr Gewinn: Für den Online-Modehändler Zalando lief es rund im vergangenen Jahr. Nun sollen weitere Märkte hinzukommen. Das Coronavirus kommt da zur Unzeit.

Erneut «Cum-Ex»-Razzia in Frankfurt

Do., 27. Februar 2020, 14:18 Uhr

Polizisten vor der deutschen Niederlassung der niederländischen Großbank ABN Amro in Frankfurt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Die Razzien im Frankfurter Bankenviertel gehen weiter. Diesmal bekam die niederländische Großbank ABN Amro Besuch von einem Großaufgebot der Polizei.

Heizölpreise auf tiefstem Stand seit fast zweieinhalb Jahren

Do., 27. Februar 2020, 14:08 Uhr

Hintergrund des Preisrutsches sind die Entwicklungen auf dem Rohölmarkt, der wegen des Coronavirus und der Produktionseinschränkungen in China stark rückläufig ist. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Hamburg (dpa) - Die Preise für Heizöl sind am Donnerstag kräftig gefallen und haben ihren tiefsten Stand seit Oktober 2017 erreicht.

Coronavirus stürzt Irans Tourismus in die Krise

Do., 27. Februar 2020, 05:32 Uhr

Menschen mit Schutzmasken in der Innenstadt von Teheran: Die Coronavirus-Epidemie im Iran stürzt den Tourismus des Landes in eine neue Krise. Foto: Ahmad Halabisaz/XinHua/dpa

Die Coronavirus-Epidemie im Iran belastet die ohnehin schon gebeutelte Tourismusbranche des Landes. Auch deutsche Reiseanbieter ziehen sich zurück.

Weniger Entschädigungsanträge bei der Deutschen Bahn

Do., 27. Februar 2020, 04:58 Uhr

Um bei einer Verspätung Geld von der Deutschen Bahn zurückzubekommen, müssen Reisende ein Formular ausfüllen und dieses einreichen. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Trotz steigender Fahrgastzahlen hat die Bahn Reisenden weniger Entschädigung zahlen müssen. Erstattungen gab es hauptsächlich wegen Verspätungen.

Bayers Baustelle: Glyphosat-Streit überschattet Bilanz

Do., 27. Februar 2020, 04:18 Uhr

Zuletzt hatte Bayer im Oktober von 42.700 Klagen berichtet. Foto: Oliver Berg/dpa

Bei der Präsentation der Bayer-Jahresbilanz für 2019 geht es nicht nur um die Entwicklung von Umsatz und Gewinn. Wichtig ist für viele Beobachter auch die Frage: Rollt die Klagewelle in den USA wegen des umstrittenen Unkrautvernichters weiter?