20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wirtschaft

Deutsche dürfen wieder ohne Quarantäne nach England

Fr., 10. Juli 2020, 14:29 Uhr

Am Strand in der Stadt Whitby wurde in den Sand ein riesiges Kunstwerk gemalt, das auf den Mindestabstand von zwei Metern während der Corona-Pandemie hinweist. Foto: Richard Mccarthy/PA Wire/dpa

Obwohl viele Experten und Bürger in Großbritannien mit einer zweiten Corona-Infektionswelle rechnen, hat das Land seine strengen Quarantäne-Regeln für Einreisende nochmals gelockert.

Kartellamt prüft Verkauf von Real-Filialen genauer

Fr., 10. Juli 2020, 13:58 Uhr

Das Real-Logo leuchtet am Morgen auf dem Dach eines Real Warenhauses in Köln. Foto: Oliver Berg/dpa

Bevor der Verkauf von Real-Supermärkte an Kaufland über die Bühne gehen kann, gibt es noch einiges zu klären, sagt das Bundeskartellamt. Nun werden die Übernahmepläne unter die Lupe genommen.

Luftverkehr in Deutschland normalisiert sich nur langsam

Fr., 10. Juli 2020, 13:06 Uhr

Deutschlands Flughäfen haben im ersten Halbjahr einen dramatischen Rückgang der Passagierzahlen erlitten. Foto: picture alliance / dpa

Corona hat den internationalen Luftverkehr fast komplett lahm gelegt und eine Rückkehr zur Normalität wird es Experten zufolge nicht so schnell geben.

IEA erwartet Erholung der Ölnachfrage nach Corona-Einbruch

Fr., 10. Juli 2020, 12:33 Uhr

Ölpumpe in Texas. An den Finanzmärkten sorgt vor allem die Entwicklung in den USA für eine nervöse Stimmung. Foto: Jacob Ford/Odessa American/dpa

Der Rückgang der Nachfrage nach Rohöl im zweiten Quartal war nicht so stark wie zunächst befürchtet ausgefallen, sagen Experten. Nun sehen sie den Beginn einer positiven Entwicklung.

Gute Konjunkturdaten aus Italien stützen den Dax

Fr., 10. Juli 2020, 12:23 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat um die viel beachtete Marke von 12.500 Punkten gependelt.

Industrie in Frankreich und Italien erholt sich

Fr., 10. Juli 2020, 10:38 Uhr

Arbeiter stehen mit Mundschutz in einer Toyota-Fabrik im französischen Onnaing. Foto: Michel Spingler/AP/dpa

Nach einem Absturz zu Beginn der Corona-Pandemie ist die Produktion in der französischen und italienischen Industrie im Mai wieder kräftig gestiegen. Der Vergleich mit dem Vorjahr zeigt jedoch, wie schwer die Krise ist.

Gutverdiener sind mit Krisenpolitik zufriedener

Fr., 10. Juli 2020, 09:37 Uhr

Die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung hat mehr als 6300 Beschäftigte befragen lassen - und dabei das Haushaltsnettoeinkommen berücksichtigt. Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Maskenpflicht, Kurzarbeit, Soforthilfeprogramme - die Maßnahmen der Regierungen von Bund und Ländern kommen nicht überall gut an. Vor allem Menschen mit weniger Einkommen sind unzufrieden.

Mitten in der Krise: Baubranche steigert im April Umsätze

Fr., 10. Juli 2020, 08:27 Uhr

Ein Handwerker arbeitet auf einer Baustelle an Betonstahlträgern. Foto: Patrick Seeger/dpa

Trotz der Corona-Krise kann die Bauindustrie Umsatz und Erlöse steigern, wie Zahlen für den April zeigen. Auch die Zahl der Beschäftigten stieg demnach leicht an.

BDI warnt vor «wirtschaftlichem Desaster» beim Brexit

Fr., 10. Juli 2020, 07:40 Uhr

Karosseriebau im Volkswagen-Werk in Zwickau. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Einigen sich EU und Großbritannien nicht auf ein Abkommen nach der Brexit-Übergangsphase, drohen Zölle, unterschiedliche Standards und Chaos im Handel. Der deutsche Industrieverband rechnet mit einer Katastrophe.

Segway am Ende: Von der Stehroller-Revolution zum Superflop

Fr., 10. Juli 2020, 07:38 Uhr

Touristen fahren mit Segways durch Berlin-Mitte. Foto: Jens Kalaene/dpa

Es sollte das Fortbewegungsmittel der Zukunft werden, doch der große Plan scheiterte spektakulär. Außer Apple-Mitgründer Steve Wozniak, einigen Polizisten und Touristengruppen nutzen den Segway nicht viele. Nun zieht der chinesische Mutterkonzern den Stecker.

Das lange Warten auf Flugticket-Erstattungen

Fr., 10. Juli 2020, 07:38 Uhr

Tausende Airline-Kunden warten auch Monate nach den Flugausfällen noch auf die Erstattung. Foto: Malte Christians/dpa

Unfreiwillig haben Passagiere und Reisebüros den Fluggesellschaften in der Corona-Krise Tausende Kleinkredite gegeben. Nach der staatlichen Lufthansa-Rettung sollten nun Erstattungen schneller fließen. Gutscheine muss niemand annehmen.

Verbände fordern Reaktivierung stillgelegter Bahn-Strecken

Do., 09. Juli 2020, 22:05 Uhr

Geht es nach dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen und der Allianz pro Schiene, dann sollen viele stillgelegte Nebenstrecken möglichst bald wieder ans Netz gehen. Foto: picture alliance / dpa

Bund und Bahn haben sich ambitionierte Ziele gesetzt: Bis 2030 soll sich die Zahl der Fahrgäste auf der Schiene verdoppeln. Doch die derzeitige Infrastruktur ist jetzt schon überlastet. Kann die Reaktivierung alter Strecken Abhilfe schaffen?

Ehemaliger Lufthansa-Chef Heinz Ruhnau ist tot

Do., 09. Juli 2020, 21:58 Uhr

Heinz Ruhnau bei der Hauptversammlung der Lufthansa im Juli 1988. Foto: Kai-Uwe Wärner/dpa

Gerade hat der Staat mit Euro-Milliarden die Lufthansa gerettet, da richtet sich der Blick auf die Geschichte des einstigen Staatsfliegers. Der frühere Chef Heinz Ruhnau ist gestorben.

Führungschaos statt klare Perspektive bei der Commerzbank

Do., 09. Juli 2020, 21:49 Uhr

Statt einen entschlossenen Konzernumbau anzugehen, ist die Commerzbank mit der Suche nach Führungskräften beschäftigt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Der Aufstand von Investoren lässt die Commerzbank ins Ungewisse taumeln. Statt einen entschlossenen Konzernumbau anzugehen, ist das Institut mit der Suche nach Führungskräften beschäftigt. Schnelle Lösungen sind nicht in Sicht.

Weniger Firmenpleiten im April

Do., 09. Juli 2020, 21:46 Uhr

Keine Zukunft: «Total Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe». Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB

Trotz der Viruskrise gibt es im Moment vergleichsweise wenige Firmenpleiten in Deutschland. Das sei aber nur die Ruhe vor dem Sturm, warnen Experten - und empfehlen eine Gegenstrategie.

Kurze Kreuzfahrten ohne Landgang demnächst wieder möglich

Do., 09. Juli 2020, 21:35 Uhr

Die beiden Aida-Kreuzfahrtschiffe «Aidaaura» und «Aidacara» (r) liegen am Kreuzfahrt-Terminal Steinwerder in Hamburg. Foto: Christian Charisius/dpa

Wer gern Urlaub auf Kreuzfahrtschiffen macht, hat bald wieder Gelegenheit dazu. Die Corona-Regeln dafür sind nun erarbeitet worden. Das hat Auswirkungen auf den Alltag an Bord. Passagiere müssen in gewisser Hinsicht allerdings genügsamer sein.