7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wirtschaft

Beiersdorf fliegt aus dem Dax - Siemens Energy rückt auf

Mi., 03. März 2021, 23:23 Uhr

Siemens Energy steigt in den Dax auf. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Nur wenigen Monate nach seinem Börsendebüt steigt Siemens Energy in den Leitindex Dax auf. Dafür muss Beiersdorf weichen. Und es gibt noch eine Reihe weiterer Auf- und Absteiger in der Indexfamilie.

Dax hält kleines Plus nach Rekordhoch

Mi., 03. März 2021, 18:40 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat nach einem Rekordhoch freundlich geschlossen. Der deutsche Leitindex stieg um 0,29 Prozent auf 14.080,03 Punkte, nachdem er im frühen Handel den Höchstwert von 14 ...

Merkel soll Ende April im Wirecard-Ausschuss aussagen

Mi., 03. März 2021, 17:43 Uhr

Das Wirecard-Logo ist am Hauptsitz des Zahlungsdienstleisters in Aschheim bei München zu sehen. Foto: Peter Kneffel/dpa

Die Affäre um den inzwischen bankrotten Zahlungsdienstleister Wirecard wirft weiterhin viele Fragen auf. Nun wird auch Kanzlerin Angela Merkel als Zeugin geladen.

«Fliegender Start» für Stellantis

Mi., 03. März 2021, 17:42 Uhr

Logos von Autofirmen an der Fassade des Gebäudes, in dem sich der Hauptsitz von Stellantis in Lijnden, in der Nähe von Amsterdam, befindet. Foto: Peter Dejong/AP/dpa

Opel gehört nun einem Hersteller, der auch den Fiat 500 oder den Geländewagen Jeep vom Band laufen lässt. Autoboss Tavares will eine bessere operative Rendite. Macht die Corona-Krise einen Strich durch die Rechnung?

Immer mehr Ladestationen für E-Autos - Zukunft gesichert?

Mi., 03. März 2021, 16:36 Uhr

Ein Elektroauto des US-amerikanischen Herstellers Tesla steht an einer Ladesäule in Paderborn und wird geladen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Die gute Nachricht: Es gibt in Deutschland immer mehr Ladepunkte für Elektroautos. Die schlechte: Mit Stationen alleine lässt sich die Mobilität der Zukunft nicht gestalten.

Deutsche Reisebranche erwartet weiterhin hartes Jahr

Mi., 03. März 2021, 16:19 Uhr

Ein Kellner bedient zwei Kundinnen auf der Terrasse einer Bar im Zentrum von Madrid. Foto: Tamara Rozas/Europapress/dpa

Die Menschen wollen reisen. Doch wann es losgeht und wohin die Reise führt, ist in der Corona-Pandemie weiter ungewiss. Das bekommen Veranstalter und Reisebüros deutlich zu spüren.

Allianz Deutschland kommt im Corona-Jahr mit Blessuren davon

Mi., 03. März 2021, 15:35 Uhr

Fahnen des Versicherungskonzerns Allianz wehen vor der Olympiahalle in München. Foto: picture alliance / dpa

Die Allianz hat das Jahr 2020 trotz coronabedingten Gewinneinbruchs viel besser überstanden als von manchen Börsenexperten erwartet. 2021 rechnet der Konzern wieder mit steigenden Umsätzen.

Unternehmen und Verbände befürworten Schnelltests

Mi., 03. März 2021, 14:41 Uhr

Schnelltests sollen ein wichtiger Baustein für vorsichtige Lockerungen des Lockdowns werden. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Lockerungen trotz steigender Inzidenz? Wirtschaftsverbände und ihre Unternehmen fordern schon lange eine Teststrategie - und warnen dennoch vor zu hohen Erwartungen.

VW: Tarifgespräche fortsetzen

Mi., 03. März 2021, 14:30 Uhr

Ein VW-Arbeiter fixiert an einem ID.3 das VW Logo. Foto: Matthias Rietschel/dpa

Der Druck für einen baldigen Tarifabschluss in der Metall- und Elektrobranche steigt, ebenso wie bei der Kernmarke von Volkswagen. Es gab erste Warnstreiks, das Unternehmen will weiterverhandeln. Allerdings stellt die Gewerkschaft eine zentrale Bedingung.

Murdoch wird 90: Der Scharfmacher lässt nicht locker

Mi., 03. März 2021, 13:50 Uhr

Medienmogul Rupert Murdoch wird 90: Der Scharfmacher lässt nicht locker. Foto: Julio Cortez/AP/dpa

Mit 22 übernahm Rupert Murdoch seine erste Zeitung, heute steuert er eines der größten Medienimperien weltweit. Und übt viel Einfluss aus - nicht zuletzt mit dem rechtskonservativen Netzwerk Fox News.

Menschen in Deutschland steigen auf Fahrrad und Pkw um

Mi., 03. März 2021, 13:41 Uhr

In der Karlsruher Innenstadt fährt ein Radfahrer auf einem Fahrradstreifen. Foto: Uli Deck/dpa

Die Corona-Pandemie hat die Mobilität vieler Menschen deutlich verändert. Zum großen Verlierer bei den Verkehrsmitteln zählt das Flugzeug. Rad und Pkw dagegen sind laut einer Studie gefragt.

Bundesbank überweist erstmals keinen Gewinn an den Bund

Mi., 03. März 2021, 13:12 Uhr

Johannes Beermann, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, spricht während der Bilanz-Pressekonferenz. Foto: Arne Dedert/dpa

Schlechte Nachrichten für den Bundesfinanzminister: Die Überweisung der Bundesbank fällt aus. Grund sind die milliardenschweren Hilfen der Notenbanken in der Pandemie.

Landwirtschaft wartet wieder auf Saisonkräfte

Mi., 03. März 2021, 08:47 Uhr

Erntehelfer stechen im Frühjahr 2020 Spargelstangen auf einem Feld im Kreis Nienburg/Weser. Foto: Peter Steffen/dpa

Ohne Saisonkräfte geht in der Landwirtschaft so gut wie nichts - die ersten Helfer vor allem aus osteuropäischen Ländern sind bereits in den Betrieben.

Intel soll rund 2,2 Milliarden Dollar in Patentstreit zahlen

Mi., 03. März 2021, 07:28 Uhr

Der Chipkonzern Intel ist in den USA zur Zahlung von knapp 2,2 Milliarden Dollar in einem Patentstreit verurteilt worden. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Der Chip-Riese Intel soll 2,2 Milliarden Dollar für die Verletzung von zwei Patenten zahlen. Ein außergewöhnlich hoher Betrag selbst für US-Verhältnisse. Der Konzern will in Berufung gehen.

Dax mit kleinem Plus weiter über 14 000 Punkten

Di., 02. März 2021, 18:15 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag keine klare Richtung eingeschlagen. Während die Standardwerte im Dax überwiegend moderat zulegten, tendierten Papiere aus der zweiten ...

Entschädigungen für Kohleausstieg Verstoß gegen EU-Recht?

Di., 02. März 2021, 17:44 Uhr

Ein Eimerkettenbagger trägt Erde im Braunkohletagebau Jänschwalde der Lausitz Energie Bergbau AG (Leag) ab. Die EU-Kommissio hat «Zweifel, ob die Entschädigung der Betreiber für entgangene Gewinne als erforderliches Mindestmaß betrachtet werden kann». Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB

Mehr als 4,3 Milliarden Euro sollen die Energiekonzerne RWE und Leag als Entschädigung für den beschlossenen Kohleausstieg bekommen. Jetzt prüfen Europas oberste Wettbewerbshüter, ob das zu viel war und somit rechtswidrig der Wettbewerb verzerrt wird.