9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wirtschaft

Netflix knackt die Marke von 200 Millionen Nutzern

Mi., 20. Januar 2021, 16:04 Uhr

200 Millionen Nutzer schauen weltweit zu: Der Online-Videodienst Netflix legt kräftig zu. Foto: Alexander Heinl/dpa

Netflix wird von der Konkurrenz gejagt, doch der Pionier des Online-Fernsehens bleibt auf Erfolgskurs. Dank des Streaming-Booms in der Corona-Pandemie erreicht das Unternehmen einen weiteren Meilenstein bei den Nutzerzahlen. Das kommt bei Anlegern gut an.

Dax legt vor Amtseinführung von Biden zu

Mi., 20. Januar 2021, 15:27 Uhr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Am Tag des Machtwechsels in den Vereinigten Staaten setzen die Anleger auf die politischen und wirtschaftlichen Versprechen von Joe Biden. Der Dax stieg am Nachmittag um 0,67 Pr...

Kabinett beschließt Mehrweg-Pflicht für Gastronomie

Mi., 20. Januar 2021, 15:18 Uhr

Restaurants, Bistros und Cafés sollen künftig dazu verpflichtet werden, auch Mehrwegbehälter für ihre To-Go-Produkte anzubieten. Foto: Jan Woitas/zb/dpa

Weniger Verpackungsmüll und mehr Pfand: Das sind die Ziele der Gesetzesänderung, die das Bundeskabinett an diesem Mittwoch auf den Weg gebracht hat. Umweltministerin Schulze spricht von einem «Meilenstein». Doch nicht alle teilen die Begeisterung.

DIW: Frauenanteil in Unternehmen kommt nur langsam voran

Mi., 20. Januar 2021, 14:38 Uhr

Bei den im Aktienindex Dax notierten Unternehmen stagniert der Frauenanteil, auch ansonsten wächst der Wert nur langsam. Foto: Oliver Berg/dpa

Noch immer ist nur ein geringer Anteil von Vorstandsposten in Deutschland mit Frauen besetzt. Während eine DIW-Studie den Nachholbedarf kritisiert, sieht eine Personalberatung die Unternehmen auf einem guten Weg.

Bundesregierung erhöht Corona-Hilfen für Soloselbstständige

Mi., 20. Januar 2021, 14:37 Uhr

Künstler demonstrieren für wirksame Corona-Hilfen für Soloselbstständige vor dem Finanzministerium in Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa

Die Kritik war groß, die Regierung lasse Künstler und andere Soloselbständige in der Corona-Krise im Stich. Die Bundesregierung bessert nun nach. Auch Schauspieler sollen eine «Neustarthilfe» bekommen.

Schlichtungsverfahren: Paketdienstleister sollen teilnehmen

Mi., 20. Januar 2021, 13:59 Uhr

Die Bundesregierung will Paketdienstleister stärker in die Pflicht nehmen. Foto: Tom Weller/dpa

Pakete kommen beschädigt oder gar nicht an - das ruft die Schlichtungsstelle der Netzagentur auf den Plan. Doch viele Anträge scheitern - weil sich nicht alle Zusteller verantwortlich fühlen. Das soll jetzt ein Gesetz ändern.

Justizministerium lehnt Gesetz zum autonomen Fahren ab

Mi., 20. Januar 2021, 13:48 Uhr

Ein autonom fahrendes Fahrzeug bei der Eröffnung des BMW-Entwicklungszentrums «Campus Autonomes Fahren». Foto: Matthias Balk/dpa

Bundesverkehrsminister Scheuer will mit einem Gesetzentwurf den Betrieb autonomer Fahrzeuge im Straßenverkehr voranbringen. Doch es gibt Kritik aus dem Justizministerium - vor allem wegen offener Fragen in Sachen Datenschutz.

Corona-Krise lässt Absatz von Lebensversicherungen stocken

Mi., 20. Januar 2021, 12:49 Uhr

Die Zahl neu abgeschlossener Lebensversicherungen ist 2020 im Vergleich zu 2019 um mehr als zwölf Prozent gesunken. Foto: Armin Weigel/dpa

Für die Versicherungsbranche verlief die Corona-Krise bislang glimpflich. Der Branchenverband sucht aber nach Lösungen bei pandemiebedingten Schließungen. Bislang bleiben die Betroffenen auf einem Großteil der Kosten sitzen.

Ceconomy macht trotz des Lockdowns gute Geschäfte

Mi., 20. Januar 2021, 12:45 Uhr

Ein Schild mit den Schriftzügen von Media Markt und Saturn vor der Firmenzentrale im bayerischen Ingolstadt. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

Den Einzelhandel hat die Corona-Pandemie hart getroffen. Bei den Elektronikhändlern Media Markt und Saturn floriert hingegen das Geschäft - dank Rabatten und des boomenden Online-Handels.

Homeoffice: Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht

Mi., 20. Januar 2021, 12:38 Uhr

Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, will beim Thema Homeoffice die Arbeitgeber in die Pflicht nehmen. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Sind Arbeitsplätze Corona-Hotspots? Für Ärztefunktionär Montgomery eindeutig ja. Arbeitgeber seien mit dafür verantwortlich, dass die Infektionszahlen in die Höhe geschnellt sind. Der Bundesarbeitsminister setzt nun auf eine neue Verordnung.

Kabinett bringt Verbot des Kükentötens auf den Weg

Mi., 20. Januar 2021, 11:51 Uhr

Das millionenfache Töten männlicher Küken in der deutschen Legehennenhaltung soll ab Anfang 2022 verboten sein. Foto: Bernd Wüstneck/zb/dpa

Tierschützer treibt die Praxis des massenhaften Tötens männlicher Küken schon seit geraumer Zeit auf die Barrikaden. Nun soll Schluss damit sein - im nächsten Jahr.

Volkswagen erwartet starkes Wachstum in China

Mi., 20. Januar 2021, 10:29 Uhr

Fahrzeugbauer arbeiten in einer Werkshalle in Shanghai an einer Produktionslinie von SAIC Volkswagen. Foto: Ding Ting/XinHua/dpa

In der Corona-Krise wird China zum Lichtblick für Autobauer. Während das globale Autogeschäft schlecht läuft, will die Volkswagengruppe in China wieder kräftig wachsen. Doch wie wird der Chipmangel bewältigt?

Wirtschaftsethiker: Corona-Verlierer im Blick behalten

Mi., 20. Januar 2021, 09:10 Uhr

Hendrik Müller, Wirtschaftsethiker an der Hochschule Fresenius in Hamburg. Foto: Hendrik MJr./-/dpa

Mit Milliarden stützt der Staat die Wirtschaft im Corona-Tief - könnten die Unternehmen selbst mehr tun? Haben die Gewinner der Krise gar eine moralische Verpflichtung, den Schwachen zu helfen?

Experten: Zahlreiche Brexit-Fragen trotz Vertrags ungeklärt

Mi., 20. Januar 2021, 09:08 Uhr

Die Flaggen von Großbritannien und der Europäischen Union. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Seit dem 1. Januar ist der Brexit-Handelspakt vorläufig in Kraft. In der deutschen Version umfasst das Abkommen rund 1450 Seiten - und weist nach Auffassung von Rechtsexperten dennoch Lücken auf.

Bundesregierung bessert bei Corona-Hilfen nach

Di., 19. Januar 2021, 22:08 Uhr

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (l) und Finanzminister Olaf Scholz haben die Ausweitung der Hilfen sowie eine Vereinfachung der Bedingungen angekündigt. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Der Bund sattelt bei Hilfen finanziell drauf. Außerdem soll das komplexe Fördersystem vereinfacht werden. Eine Neuerung zielt vor allem auf den Handel.

IWF senkt Wachstumsprognose für Deutschland abermals

Di., 19. Januar 2021, 20:59 Uhr

Das Comeback der deutschen Wirtschaft wird dem IWF zufolge etwas weniger stark als erwartet ausfallen. Foto: Christian Charisius/dpa

Die deutsche Wirtschaft legt nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds 2021 zu. Doch die Erholung ist weniger kräftig als der IWF noch vor kurzem vorhergesagt hat.