9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wirtschaft

Wasserversorger: Klimawandel und Landflucht werden teuer

Di., 25. Dezember 2018, 11:47 Uhr

Der Dürresommer 2018 hatte nach Angaben des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) vielerorts Rekordzahlen bei der Wasserabgabe zur Folge. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Trinkwasser floss auch im Dürresommer 2018 fast überall in Deutschland problemlos aus den Wasserhähnen. Dennoch gerieten mancherorts die Stadtwerke an ihre Grenzen. Nun mahnen sie zur Vorsorge.

Automatische Entschädigung bei Verspätungen gefordert

Di., 25. Dezember 2018, 09:23 Uhr

Anzeigetafel mit verspäteten Flügen im Flughafen Berlin-Schönefeld. Foto: Michael Hanschke

Tausende Reisende kamen im Sommer viel zu spät ans Ziel. Doch Entschädigungen holten sich längst nicht alle. Kein Wunder, meinen Verbraucherschützer. Bahn und Airlines seien im Digitalzeitalter noch mit der Postkutsche unterwegs.

Deutschland exportiert weniger Strom

Mo., 24. Dezember 2018, 10:02 Uhr

Deutschland hat in diesem Jahr weniger Strom in seine Nachbarländer exportiert als 2017. Foto: Nicolas Armer

In Deutschland wird seit Jahren mehr Strom produziert als verbraucht. Deshalb sind die Stromexporte hoch. Das könnte sich aber bald ändern, warnte der Branchenverband der Stromwirtschaft.

Audi-Chef dringt auf höhere Produktivität

Mo., 24. Dezember 2018, 09:58 Uhr

Der neue Audi-Chef Bram Schot sieht seine Aufgabe in einem Umbau des Konzerns. Foto: Armin Weigel

‎ ‎Berlin (dpa) - Der neue Audi-Chef Bram Schot (57) sieht seine Aufgabe in einem Umbau des Konzerns. Der lange währende Erfolg habe «viele verwöhnt und ein bisschen träge gemacht», sagte Sch...

DIHK rechnet im neuen Jahr mit weniger zusätzlichen Jobs

Mo., 24. Dezember 2018, 09:55 Uhr

Stellenanzeige hängen an einer Tafel in einem Jobcenter aus. Foto: Daniel Karmann

Die deutsche Wirtschaft hat einen langen Aufschwung hinter sich. Doch die Luft wird dünner, sagt der DIHK-Präsident. Noch nie habe es eine so große Unsicherheit bei den Firmen gegeben.

Nur knapp jeder vierte ICE ist voll funktionstüchtig

So., 23. Dezember 2018, 16:54 Uhr

Abschleppdienst: Ein ICE wird mit einer Diesellok nach Goslar am Nordharz geschleppt, da keine der nach Goslar führenden Bahnstrecken elektrifiziert ist. Foto: Philipp von Ditfurth

Nur noch etwas mehr als 70 Prozent der Fernzüge waren zuletzt bei der Deutschen Bahn noch pünktlich. Und auch an anderen Stellen brodelt es in dem staatlich kontrollierten Konzern. Die Gewerkschaft EVG lässt Dampf ab.

Trumps Wirken: EU-Sojaimporte aus den USA verdoppelt

So., 23. Dezember 2018, 15:39 Uhr

Nachdem US-Präsident Trump Strafzölle auf zahlreiche chinesische Importe verhängte, hatten die Chinesen im Gegenzug den Import von US-Soja eingestellt Foto: Charlie Neibergall/AP

München (dpa) - Der Konfliktkurs von US-Präsident Donald Trump hat deutliche Folgen für den Agrarhandel: Die europäischen Soja-Importe haben sich nach Angaben der Münchner Baywa in den vergangene...

VW: «Auffälligkeiten» bei Kontrolle von neuer Abgas-Software

So., 23. Dezember 2018, 14:52 Uhr

Volkswagen hatte im August 2015 gegenüber US-Behörden eingestanden, weltweit bei Millionen Dieselmotoren die Abgasreinigung manipuliert zu haben. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Das Kraftfahrt-Bundesamt beschäftigt sich mit einem neuen Problem bei Volkswagen. Der Autobauer betont, die Behörden selbst darauf aufmerksam gemacht zu haben. «Dieselgate» wird den Konzern noch lange beschäftigen.

Starkes Weihnachtsgeschäft vor viertem Advent

So., 23. Dezember 2018, 14:12 Uhr

Weihnachtlich geschmücktes Einkaufszentrum in Berlin-Mitte. Foto: Bernd von Jutrczenka

Das Weihnachtsgeschäft ist nach Aussagen der Branche zunächst nicht richtig in Schwung gekommen. Das hat sich kurz vor den Festtagen geändert.

Automanager Ghosn bleibt weiter in Untersuchungshaft

So., 23. Dezember 2018, 14:02 Uhr

Automanager Automanager Ghosn war am 19. November in Tokio wegen Verdachts auf Verstoßes gegen Börsenauflagen festgenommen worden. Foto: Eugene Hoshiko/AP

Tokio (dpa) - Ein japanisches Gericht hat einer weiteren Verlängerung der Untersuchungshaft für den früheren Verwaltungsratschef des Renault-Partners Nissan, Carlos Ghosn, zugestimmt.

Schwere Kritik an «Katastrophenveranstaltung» Bahn

So., 23. Dezember 2018, 13:29 Uhr

Bei der Deutschen Bahn war die Pünktlichkeitsquote bei Fernzügen zuletzt wieder gesunken, hinzu kommen technische Probleme und hoher Finanzierungsbedarf. Foto: Matthias Balk

Die Pünktlichkeitsquote bei Fernzügen der Deutschen Bahn war im November auf 70,4 Prozent gesunken. Und auch an anderen Stellen brodelt es in dem staatlich kontrollierten Konzern. Die Gewerkschaft EVG lässt Dampf ab.

Hochsaison für Kinobetreiber - Branche mit Problemen

So., 23. Dezember 2018, 11:30 Uhr

Nach dem ersten Halbjahr 2018 mit einem zweistelligen Besucherminus hoffen Kinobetreiber in der laufenden Hochsaison auf klingelnde Kassen. Foto: Christian Charisius/Symbolbild

Weihnachtszeit ist Kinozeit, die Branche hat Hochsaison. Die ist nach einer langen Durststrecke auch bitter nötig. Denn die Schwelle von 100 Millionen Besuchern im Jahr könnte ins Wanken geraten.

Top-100-Konzerne verlieren an Tempo

So., 23. Dezember 2018, 11:28 Uhr

Blick in den Handelssaal der Frankfurter Börse: Konjunkturabschwächung und internationale Handelskonflikte hinterlassen erste Bremsspuren bei Deutschlands Top-Konzernen. Foto: Boris Roessler

Viele börsennotierte Konzerne in Deutschland haben 2018 einer Studie zufolge gute Geschäfte gemacht. Handelskonflikte und Konjunkturabkühlung hinterlassen allerdings Schrammen.

Bausparkassen rechnen mit gutem Geschäft

So., 23. Dezember 2018, 09:13 Uhr

Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse AG: «Das baufinanzierungsgetriebene Neugeschäft der Bausparkassen ist Jahr für Jahr besser und wird auch 2018 zu einem guten Ergebnis kommen.» Foto: Marijan Murat

Die Immobilienmärkte in Deutschland sind angespannt - vor allem in Ballungszentren gibt es kaum Wohnungen und Häuser zu kaufen. Dennoch läuft bei den Bausparkassen das Neugeschäft. Doch der Chef der Wüstenrot-Bausparkasse sieht die Entwicklung mit Sorge.

Wieder steigen mehr Menschen in Busse und Bahnen

So., 23. Dezember 2018, 09:04 Uhr

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen rechnet bei Bus und Bahn mit 10,38 Milliarden Kundenfahrten in diesem Jahr. Foto: Arne Immanuel Bänsch

U-Bahn, Straßenbahn, Bus - in der Stadt geht es damit oft schneller als mit dem Auto. Die Fahrgastzahlen steigen aber nicht mehr so stark wie zuletzt. Das gilt auch für die Fahrpreise.

Mehr Übergriffe auf Bahnpersonal

Sa., 22. Dezember 2018, 17:19 Uhr

Mitarbeiter der DB-Sicherheit im Bahnhof in Frankfurt am Main. Mitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) werden immer häufiger Opfer von gewalttätigen Angriffen. Foto: Andreas Arnold

Die Wut von Bahnreisenden bei Ausfällen und Pannen ist groß. Ihren Frust lassen sie oft an Mitarbeitern des Unternehmens aus - immer häufiger artet dies nach neuen Zahlen sogar in Gewalt aus. Auch aus dem Aufsichtsrat des kriselnden Staatskonzerns kommen Warnungen.