L306 Am Matzenberg zwischen L140 und Abzweig nach Obersalbach-Kurhof in beiden Richtungen Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, Richtungsfahrbahn blockiert (24.06.2019, 20:59)

L140

Priorität: Dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wissenschaft

Ausgestorbene Arten wiederbeleben: Geniestreich oder Gefahr?

So., 23. Juni 2019, 11:22 Uhr

Ein Tierpfleger im Wildtierreservat Ol Pejeta in Kenia neben einem der beiden letzten verbliebenen weiblichen Nördlichen Breitmaulnashörner. Foto: Gioia Forster

Jährlich sterben Hunderte Arten aus - meist wegen uns Menschen. Das wollen Forscher nun mit moderner Technik verhindern. Manche wollen sogar das Mammut wiederbeleben. Doch dies wirft Fragen auf.

Kampf gegen Klimawandel: Jane Goodall setzt auf die Jugend

Sa., 22. Juni 2019, 10:41 Uhr

Die britische Verhaltensforscherin Jane Goodall bei ihrem Vortrag «Reasons for Hope» in München. Foto: Sven Hoppe

Ihre Forschung über das Verhalten von Schimpansen machte sie weltweit bekannt. Heute sorgt sich Jane Goodall um die Umwelt und die Natur. Ganz will sie die Hoffnung aber nicht aufgeben - vor allem wegen einer Generation.

Erste Tiere aus «Wal-Gefängnis» auf dem Weg in Freiheit

Fr., 21. Juni 2019, 15:06 Uhr

Belugas schwimmen in einer abgesperrten Anlage im Osten Russlands. Mehrere Tiere sollen jetzt wieder in die Freiheit entlassen werden. Foto: Free Russian Whales

Das Entsetzen war groß, als die Nachricht von den eingesperrten Walen um die Welt ging. Kremlchef Putin setzte sich ein. Doch lange tat sich nichts. Kommen nun alle Wale frei?

Ariane-5-Rakete mit zwei Satelliten an Bord gestartet

Fr., 21. Juni 2019, 08:18 Uhr

Explosiver Start: Die Ariane 5 absolvierte seit 1996 über 100 Starts. Foto: S. Martin/Arianespace/Archiv

Kourou (dpa) - Die europäische Trägerrakete Ariane 5 hat zwei Telekomsatelliten ins All gebracht. Europas Raumfahrt-Lastesel hob am spätem Donnerstagabend deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Kourou ...

Klimawandel ein Grund für Schwammspinner-Raupenplagen

Fr., 21. Juni 2019, 08:08 Uhr

Die Raupe des Schwammspinners (Lymantria dispar) in einem Wald am Cospudener See südlich von Leipzig. Foto: Sebastian Willnow

Gotha (dpa) - Die Raupen des Schwammspinners sind derzeit in einigen deutschen Regionen eine Plage - nach Ansicht eines Experten liegt das auch am Klimawandel.

Kasse zahlt Biomarker-Test bei Brustkrebs im Frühstadium

Do., 20. Juni 2019, 16:11 Uhr

Auf einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie ist ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin zu sehen. Foto: Jan-Peter Kasper

Chemotherapie ja oder nein - bei Brustkrebs im Frühstadium ist diese Frage oft schwer zu beantworten. In vielen Fällen kann ein Biomarker-Test helfen. Davon dürften bald mehr Frauen profitieren.

US-Astronomen finden keine Aliens

Do., 20. Juni 2019, 16:09 Uhr

Die Wissenschaftler haben 1327 Sterne im Umkreis von bis zu 160 Lichtjahren abgesucht. Foto: Matthias Balk

Es war die bisher umfassendste Suche nach außerirdischer Intelligenz. Wissenschaftler in den USA haben das Weltall nach Aliens abgesucht - vergeblich.

Vertrauenskrise für Impfungen in Westeuropa

Mi., 19. Juni 2019, 18:31 Uhr

Menschen in ärmeren Ländern haben mehr Vertrauen zu Imfpungen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Menschen in ärmeren Ländern haben mehr Vertrauen zu Impfungen als die in reichen. Deutschland liegt in dem Gebiet auch unter dem Weltdurchschnitt.

Milliarden Menschen noch ohne sauberes Trinkwasser

Di., 18. Juni 2019, 14:21 Uhr

Mehr als zwei Milliarden Menschen weltweit haben nach einem Bericht der Vereinten Nationen weiterhin keine sichere Versorgung mit sauberem Trinkwasser. Foto: Fernando Llano/AP

Zwar haben heute mehr Menschen sauberes Trinkwasser und Toiletten als vor 20 Jahren, aber die Qualität lässt oft zu wünschen übrig, stellen die UN fest. Viel zu viele Menschen sterben deshalb weiter an vermeidbaren Krankheiten.

Sonne, Stiche, Salzwasser: Die Haut hat im Sommer Stress

Di., 18. Juni 2019, 08:41 Uhr

Vor allem unsere Haut braucht im Sommer Schutz. Foto: Sina Schuldt

Endlich Ausruhen im Sommerurlaub. Doch für die Haut können Sonnenbrand, Mücken und Wespen ganz schön anstrengend werden. Warum eigentlich?

Riesige Schwammspinner-Plage in Gunzenhausen und Gera

Mo., 17. Juni 2019, 21:44 Uhr

Schwammspinner-Raupen haben eine Hausfassade in gera befallen. Foto: Bodo Schackow

Ein großes Waldgelände in Mittelfranken, fast kahlgefressen - das ist das Werk des Schwammspinners. Auch in Gera sind die schwarzen Raupen unterwegs. Der Nachtfalter wird für die Menschen zur echten Plage.

Woher kommt der süße Blick von Hunden?

Mo., 17. Juni 2019, 21:40 Uhr

Anders als Wölfe besitzen Hunde einen Muskel, der es ihnen ermöglicht, die inneren Augenbrauen anzuheben - das Gesicht des Tieres wirkt dadurch kindlicher. Foto: Julian Stratenschulte

Augenbrauen heben und am besten noch den Kopf schief legen - zumindest Hundefreunde können diesem Blick einfach nicht widerstehen. Warum können Wölfe, ihre nächsten Verwandten, nicht so charmant gucken?

Hundeblick

Mo., 17. Juni 2019, 21:39 Uhr

Anders als Wölfe besitzen Hunde einen Muskel, der es ihnen ermöglicht, die inneren Augenbrauen anzuheben - das Gesicht des Tieres wirkt dadurch kindlicher. Foto: Julian Stratenschulte

Den Rollstuhl mit Gedanken lenken: Ein Praxistest

Mo., 17. Juni 2019, 17:16 Uhr

Sarshar Manoucheher, ein querschnittsgelähmter Patient, fährt mit seinen Rollstuhl durch einen Parcours, gesteuert mittels einer Hirn-Computer-Schnittstelle durch Gedankenkraft. Foto: Rolf Vennenbernd

Für Gelähmte kann innovative Technologie vieles ändern: In einer Bochumer Studie testen Patienten, wie sich Rollstühle mit Gedankenkraft steuern lassen. Alltagstauglich ist dies noch nicht.

Krank durch Klimawandel? Neue Professur eingerichtet

Mo., 17. Juni 2019, 13:33 Uhr

Die erste Professur für Klimawandel und Gesundheit in Deutschland wird mit der Medizinerin und Epidemiologin Sabine Gabrysch besetzt. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

Berlin (dpa) - Mögliche Folgen der Klimaerwärmung für die Gesundheit sind das Forschungsfeld einer neuen Professorin an der Berliner Charité.

Koordinator: Deutschland ist gerne bei Mondmission dabei

Mo., 17. Juni 2019, 09:55 Uhr

Ein Flugzeug fliegt am Abend am Vollmond vorbei. Foto: Robert Michael

München (dpa) - Bei der Rückkehr zum Mond hat Deutschland den USA Unterstützung signalisiert, aber zugleich klare Aussagen eingefordert.