A620 Saarbrücken - Saarlouis zwischen Wilhelm-Heinrich-Brücke und Dreieck Saarlouis in beiden Richtungen die Gefahr durch ein entgegenkommendes Fahrzeug besteht nicht mehr (17.09.2019, 23:29)

Priorität: Dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wissenschaft

Welt unzureichend auf globale Epidemien vorbereitet

Mi., 18. September 2019, 08:34 Uhr

Der letzten Pandemie - der Schweinegrippe - fielen nach WHO-Angaben mehr als 18.400 Menschen in rund 200 Ländern zum Opfer. Foto: U Aung/XinHua/Archiv

New York/Berlin (dpa) - Ein Gremium von WHO und Weltbank hält die weltweiten Vorsichtsmaßnahmen gegen eine globale Epidemie (auch: Pandemie) für «völlig unzureichend».

Große Erwartungen an Arktis-Expedition «Mosaic»

Di., 17. September 2019, 08:31 Uhr

Das Forschungsschiff

Bremerhaven/Tromsø (dpa) - Die Wissenschaftler der am Freitag beginnenden einjährigen Arktis-Expedition «Mosaic» haben große Erwartungen an ihre eigene Forschungsreise. «Ich bin sicher, damit we...

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Mo., 16. September 2019, 08:45 Uhr

Eine mathematische Formel: 42 = x³ + y³ + z³ - gelöst wurde sie erst vor kurzem und mit allerhand Aufwand. Foto: Britta Pedersen

In Douglas Adams' Science-Fiction-Klassiker «Per Anhalter durch die Galaxis» ist 42 die Antwort auf alles. Mathematiker haben sich allerdings an der 42 als Lösung für ein recht einfach wirkendes Problem die Zähne ausgebissen. Bis jetzt.

Schwarzes Loch in der Milchstraße scheint gefräßiger zu sein

Mo., 16. September 2019, 08:06 Uhr

Die Grafik veranschaulicht den Weg, den Sterne am Rand eines schwarzen Lochs nehmen. Foto: Nicolle Fuller/National Science Foundation/UCLA

Das Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße verhält sich normalerweise eher ruhig. Im Frühjahr strahlte es plötzlich doppelt so hell wie gewöhlich. Über die Ursache können Forscher bisher nur spekulieren.

Neuer Komet ist möglicherweise interstellarer Besucher

Fr., 13. September 2019, 14:44 Uhr

Der Komet C/2019 Q4 kommt möglicherweise aus einem anderen Sonnensystem. Foto: Canada-France-Hawaii Telescope/Nasa

Pasadena (dpa) - Ein Ende August entdeckter Komet stammt möglicherweise von außerhalb unseres Sonnensystems.

NDR: Pharmakonzerne entwickeln keine neuen Antibiotika mehr

Do., 12. September 2019, 16:31 Uhr

Eine Labormitarbeiterin des Universitätsklinikums Erlangen hält eine Indikatorkulturplatte zum Nachweis von resistenten Bakterien. Foto: Daniel Karmann

Hamburg (dpa) - Immer mehr Pharmahersteller ziehen sich nach Informationen des NDR aus der Erforschung neuer Antibiotika zurück.

Forscher fürchten dramatischen Schwund am Aletschgletscher

Do., 12. September 2019, 14:02 Uhr

Der Aletschgletscher droht bis Ende des Jahrhunderts auf ein paar Eisfelder zusammenzuschrumpfen. Foto: Georgios Kefalas/Keystone

Zürich (dpa) - Der größte Gletscher der Alpen, der Aletsch in der Schweiz, droht wegen des Klimawandels bis Ende des Jahrhunderts erheblich zu schrumpfen.

Gentechnisch veränderte Mücken breiten sich in Brasilien aus

Do., 12. September 2019, 08:57 Uhr

Die Mücke «Aedes aegypti» breitet sich in Brasilien in einer gentechnisch veränderten Form aus. Foto: Gustavo Amador/epa efe

Eine Firma hat Hunderttausende Gelbfiebermücken mit verändertem Erbgut ausgesetzt, um die Population der gefährlichen Moskitos einzudämmen. Einige der Gentechnik-Mücken überlebten. Kritiker warnen vor den Folgen für das Ökosystem und die Bekämpfung von Epidemien.

E-Zigaretten: US-Regierung sagt Aromen den Kampf an

Do., 12. September 2019, 08:14 Uhr

Angebot von E-Zigaretten in den USA. Foto: Robert F. Bukaty/AP

Nach mehreren Todesfällen in den USA stehen E-Zigaretten in einem schlechten Licht. Die Regierung von Donald Trump macht nun einen Vorstoß, der zumindest Jugendliche vom Dampfen fernhalten soll.

Forscher: Entdeckte «Windloch»-Höhle ist Jahrhundertfund

Mi., 11. September 2019, 17:40 Uhr

Forscher erkunden das Innere der Windloch-Höhle. Foto: Stadt Engelskirchen

Engelskirchen (dpa) - Die vor einem halben Jahr entdeckte «Windloch»-Höhle im Bergischen Land ist nach Angaben des Geologischen Dienstes Nordrhein-Westfalen auch im europäischen Vergleich außerge...

Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns: Embryos erzeugt

Mi., 11. September 2019, 16:19 Uhr

Die Nördlichen Breitmaulnashorn-Weibchen Fatu und Najin werden nach dem Grasen in ihrem Gehege von den Rangern zurückgetrieben. Foto: Ben Curtis/AP

Cremona (dpa) - Forscher haben einen wichtigen Schritt zur Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns gemacht. Im Rahmen einer künstlichen Befruchtung erzeugten sie zwei Embryonen, die helfen sollen, ...

Neue Arten elektrischer Aale identifiziert

Di., 10. September 2019, 19:33 Uhr

Der Zitteraal galt lange als der einzige bekannte Vertreter elektrischer Aale. Nun haben Forscher zwei weitere Spezies entdeckt. Foto: Katja Theilen/Archiv

Zitteraale faszinieren. Sie geben Elektroschocks um sich zu verteidigen. Nun haben Forscher ein Geheimnis der Tiere gelüftet.

Deutsche Forschergruppe erhält hoch dotierten Balzan-Preis

Mo., 09. September 2019, 17:25 Uhr

Wissenschaftlerin Erika von Mutius. Foto: Frank Leonhardt/Archiv

Mailand (dpa) - Eine Gruppe von vier deutschen Medizinern erhält in diesem Jahr den hoch dotierten Balzan-Preis.

Lungenschäden durch E-Zigaretten? Verdachtsfälle verdoppelt

Sa., 07. September 2019, 09:27 Uhr

In den USA gibt es immer mehr Meldungen ungeklärter Lungenerkrankungen, die nach dem Konsum von E-Zigaretten auftreten. Foto: Lisa Ducret

Warum werden junge und gesunde Menschen in den USA nach dem Rauchen von E-Zigaretten plötzlich reihenweise krank? Die Ermittler machen bei diesem Rätsel Fortschritte, doch die Meldungen über Tote häufen sich.

Indien verliert Kontakt zu seinem Mond-Lander

Sa., 07. September 2019, 08:54 Uhr

Hinter einer Parabol-Antenne in der Telemetrie-, Ortungs- und Führungsnetzwerkanlage der Indian Space Research Organization ist der Mond zu sehen. Foto: Aijaz Rahi/AP

Indien hoffte auf eine sanfte Landung auf dem Mond. Dann gab es ein Problem. Aber erfolglos ist die Mission dennoch nicht.

WHO: Gesündere Nahrung kann Millionen Menschen retten

Do., 05. September 2019, 21:35 Uhr

WHO: Mit Investitionen in gesündere Ernährung könnten Menschenleben gerettet werden. Foto: Jens Büttner/zb

Gesündere Ernährung - darauf setzt die WHO. Insbesondere die steigende Fettleibigkeit und die daraus resultierenden Erkrankungen sollen dadurch reduziert werden. Doch es gibt auch Fortschritte.