14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wissenschaft

Käfer entkommt Frosch durch Darmanregung

Mo., 03. August 2020, 17:11 Uhr

Ein Wasserkäfer regt als Überlebensstrategie den Stuhlgang seines Jägers - eines Froschs - an und wird dann lebend ausgeschieden. Foto: Shinji Sugiura/alphagalileo.org/dpa

Faszination Natur: Viele Tiere entwickeln ungewöhnliche Überlebensstrategien. Ein kleiner Wasserkäfer entwischt seinem Jäger über den Darm.

Forscher entdecken Riesenkranich-Schädel im Allgäu

Mo., 03. August 2020, 17:04 Uhr

Forscher entdecken einen Millionen von Jahren alten Riesenkranich-Schädel in einer Grabungsstätte im Allgäu. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wissenschaftler machen in einer Grabungsstelle in Pforzen einen Riesenfund. Der entdeckte Kranich könnte am Beginn einer Evolutionskette stehen.

Schadstoffe aus der Schifffahrt sollen erfasst werden

Mo., 03. August 2020, 13:55 Uhr

In einem deutsch-französischen Forschungsprojekt soll der Schadstoffausstoß von Schiffen untersucht werden - unter anderem im Hamburger Hafen. Foto: Jonas Klüter/dpa/Symbolbild

Schiffe pumpen jede Menge Schadstoffe ins Meer: Öl, SChwefeldioxid oder auch Ruß. Um welche Mengen es hierbei geht, soll ein neues Forschungsprojekt zeigen.

Corona-Studie: Menschen können Hunde und Katzen anstecken

Mo., 03. August 2020, 07:23 Uhr

Eine Corona-Studie bestätigt: Menschen können Hunde und Katzen anstecken. Foto: Bernd Thissen/dpa

Mit Sars-CoV-2 infizierte Menschen können Hunde und Katzen anstecken. Umgekehrt ist das eher nicht der Fall. In Norditalien sind mehr als 800 Vierbeiner auf Antikörper gegen das Coronavirus untersucht worden.

US-Astronauten nach historischer ISS-Mission wieder gelandet

So., 02. August 2020, 21:25 Uhr

Videostandbild mit der Landung der SpaceX-Kapsel «Endeavour» im Golf von Mexiko. Foto: -/NASA TV/dpa

Seit 2011 waren die USA für Reisen zur ISS auf Russland angewiesen - das war teuer und kratzte am Ego. Im Mai brachte das US-Unternehmen SpaceX Astronauten zur ISS. Nun sind sie wieder zurück auf der Erde.

Die Lehre nach dem Tod

So., 02. August 2020, 09:36 Uhr

Waltraud Leucht mit ihrem Körperspendeausweis. Nach ihrem Tod will sie ihren Körper dem Anatomischen Institut der Universität Tübingen zur Verfügung stellen. Foto: Marijan Murat/dpa

Was kommt nach dem Tod? Waltraud Leucht weiß zumindest, was dann mit ihrem Körper geschieht: Sie spendet ihn der Anatomie. Künftige Ärzte können sich so auf den Beruf vorbereiten.

Studie: Spermien drehen sich wie Otter beim Schwimmen

Sa., 01. August 2020, 11:06 Uhr

Die grafische Darstellung zeigt die Bewegungen eines Spermiums dreidimensional. Menschliche Spermien bewegen sich nicht wie Aale fort, sondern eher wie Otter - das berichten die Autoren einer neuen Studie. Foto: -/polymaths-lab.com/dpa

Wie bewegen sich Spermien fort? Wissenschaftler sind offenbar jahrhundertelang einer optischen Täuschung aufgesessen.

Brasilien: Abkommen mit Astrazeneca über Corona-Impfstoff

Sa., 01. August 2020, 11:01 Uhr

Die Zentrale des Pharmakonzerns AstraZeneca in Cambridge. Foto: Alastair Grant/AP/dpa

Ein Corona-Impfstoff des britischen Konzerns Astrazeneca wird in Brasilien bereits breit getestet. Nun soll ein Vertrag die Produktion von 100 Millionen Impf-Einheiten sicherstellen.

Kleine Säugetiere haben Fleisch von Dinosauriern gefressen

Fr., 31. Juli 2020, 12:04 Uhr

Forscherinnen und Forscher einer chinesisch-deutschen Expedition arbeiten im heutigen Junggar-Becken in der Provinz Xinjiang im Nordwesten Chinas. Foto: Andreas Matzke/Universität Tübingen/dpa

Tübinger Wissenschaftler stoßen auf eine seltene Spur. Winzige Säuger, nicht größer als eine heutige Spitzmaus, ernährten sich vor 160 Millionen Jahren offenbar auch von den größten Lebewesen der Erde.

Alte Bohrlöcher lassen Methan aus der Nordsee entweichen

Do., 30. Juli 2020, 16:41 Uhr

Laut einer neuen Studie entweicht Methan aus alten Bohrlöchern in der Nordsee. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

In der Nordsee werden Öl und Gas gefördert. Nicht nur die Förderung verschmutzt die Umwelt. Auch die Bohrlöcher wirken noch lange nach, wie eine neue Studie zeigt.

«Perseverance» auf dem Weg zum Mars

Do., 30. Juli 2020, 14:41 Uhr

An Bord der Rakete ist der Mars Rover «Perseverance». Der 1000 Kilogramm schwere und drei Meter lange unbemannte Roboter soll im Februar 2021 auf dem Roten Planeten landen und dort geologische Untersuchungen durchführen. Foto: John Raoux/AP/dpa

Hubschrauber fliegen auf dem Mars? Das soll ab nächstem Jahr möglich werden. Eine am Donnerstag gestartete Nasa-Mission zum Roten Planeten macht sich zudem auf die Suche nach Leben und den Ursprüngen des Universums.

Greenpeace fordert Ende der Öl- und Gasindustrie in Nordsee

Do., 30. Juli 2020, 13:53 Uhr

Der Himmel erleuchtet in lila und pink hinter dem Johan Sverdrup Ölfeld in der Nordsee. Foto: Carina Johansen/NTB scanpix/dpa

Hamburg (dpa) - Die Umweltorganisation Greenpeace hat ein schnelles Ende der Öl- und Gasindustrie in der Nordsee gefordert.

Esa schickt Astronauten Matthias Maurer 2021 zur ISS

Mi., 29. Juli 2020, 17:46 Uhr

Der deutsche Astronaut Matthias Maurer posiert im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) auf dem Gelände der ESA. Foto: Felix Hörhager/dpa

Seine Grundausbildung zum Astronauten schloss Matthias Maurer 2018 ab. Im kommenden Jahr soll er auf der Internationalen Raumstation arbeiten. Für den Einsatz in der Schwerelosigkeit trainiert er unter Wasser.

100 Millionen Jahre alte Mikroben leben tief unterm Ozean

Mi., 29. Juli 2020, 02:04 Uhr

Seit Jahrzehnten sammeln Wissenschaftler Sedimentproben vom Grund der Ozeane. Foto: JAMSTEC/Nature/dpa

In einer der unwirtlichsten Regionen der Erde gibt es doch Leben: Winzige Organismen stecken tief im Boden des Pazifiks. Und sie werden recht aktiv - wenn die Bedingungen stimmen.

Erste Montage-Etappe von Kernfusionsreaktor Iter beginnt

Di., 28. Juli 2020, 15:26 Uhr

Blick auf die Baustelle des Kernfusionsreaktors Iter in Saint-Paul-lez-Durance (Archiv). Befürworter erhoffen sich von der Kernfusion eine klimafreundliche, nahezu unendlich verfügbare Energiequelle. Foto: Christophe Simon/AFP/dpa

Sie soll ein «Stern auf der Erde» sein: In der Experimentalanlage Iter in Südfrankreich wollen Forscher versuchen, nach dem Vorbild der Sonne Energie zu produzieren. Für Befürworter eine klimafreundliche Lösung. Für Kritiker ein Milliardengrab und teures Spielzeug.

Biontech und Pfizer starten Impfstudie

Di., 28. Juli 2020, 14:12 Uhr

Das Mainzer Biopharma-Unternehmen Biontech und der US-Konzern Pfizer haben eine Impfstudie mit bis zu 30.000 Menschen gestartet. Foto: Friso Gentsch/dpa

Einen Tag nach der US-Firma Moderna folgt nun auch das Unternehmen Biontech. Mit ihrem US-Partner startet es die heiße Testphase für einen Impfstoffkandidaten.