17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wissenschaft

Forscher finden so viel Mikroplastik in der Arktis wie nie

Di., 24. April 2018, 17:33 Uhr

Mikroplastikpartikel in verschiedenen Größen und Formen sind einem Labor des Alfred-Wegener-Instituts zu sehen. Foto: Svenja Mintenig/Alfred-Wegener-Institut

Plastik ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Und es ist mittlerweile überall zu finden: Selbst in der Arktis haben Forscher eine hohe Konzentration winziger Plastikteilchen entdeckt. Die Folgen für die Mensch, Tier und Umwelt sind noch nicht absehbar.

US-Soldat bekommt Penis und Hodensack transplantiert

Di., 24. April 2018, 13:39 Uhr

Ärzteteam der Johns Hopkins Universität in einem Operationssaal. Mediziner in den USA haben einem Soldaten einen Penis mitsamt Hodensack transplantiert. Foto: Johns Hopkins Medicine

Penis-Transplantation gab es einige in den vergangenen Jahren. Nun bekam ein Mann gleichzeitig Penis, Hodensack und Teile der Bauchwand von einem verstorbenen Spender transplantiert.

Unermüdlich: Kinder sind so fit wie Ausdauersportler

Di., 24. April 2018, 11:38 Uhr

Unermüdlich: Ein Mädchen springt auf einem Trampolin. Foto: Silas Stein

Kurze Kinderbeine müssen mehr Schritte machen - aber sie machen trotzdem nicht so schnell schlapp. Das zeigt eine neue Studie.

Machen Süßstoffe dick?

Mo., 23. April 2018, 07:25 Uhr

Obwohl es viele Alternativen zu Zucker gibt, haben Fettleibigkeit und Diabetes zugenommen. Foto: Jens Kalaene

US-Präsident Donald Trump trinkt viele Dosen Diät-Cola am Tag. Abzunehmen scheint er davon nicht. Forscher haben jetzt weitere Hinweise gefunden, woran das liegen könnte.

Sicht auf Lyriden am Sonntag am besten

Fr., 20. April 2018, 11:35 Uhr

Ihren Namen haben die Sternschnuppen vom Sternbild Lyra. Foto: Daniel Reinhardt

Heppenheim/Offenbach (dpa) - Sternschnuppen-Freunde sollten vor allem am frühen Sonntag den Nachthimmel im Blick behalten. Dann ist der Sternschnuppenstrom der Lyriden voraussichtlich am besten zu ...

Mission Planetensuche: «Tess» ist gestartet

Do., 19. April 2018, 07:22 Uhr

Start in Cape Canaveral: Eine Rakete vom Typ Falcon 9 hat «Tess» ins All transportiert. Foto: John Raoux/AP

Das Weltraumteleskop «Kepler» hat tausende mögliche Exoplanetenentdeckt, aber jetzt geht ihm langsam der Sprit aus. Deswegen hat sich nun ein Nachfolger auf den Weg gemacht. «Tess» soll die Planetensuche übernehmen - und ausweiten.

Studie: Viele Hengste haben denselben Urahn

Mi., 18. April 2018, 21:50 Uhr

Urahn aus der Eisenzeit? Hengste bei der Probe für eine Leistungsschau. Foto: Matthias Hiekel

Berlin/Potsdam (dpa) - Er lebte wohl vor knapp 3000 Jahren: Von einem Hengst aus der Eisenzeit stammen einer neuen Studie zufolge nahezu alle heute lebenden Hengste ab.

Auch Springschwänzen wird die Arktis zu warm

Mi., 18. April 2018, 14:06 Uhr

Die Nysius groenlandicus ernährt sich zum Beispiel von Pflanzensamen. Foto: Toke Hoye

Der Klimawandel macht nicht nur großen Tieren zu schaffen. Er bringt auch das Leben der Krabbeltiere auf Grönland durcheinander.

Commander Gerst vor Mission ins All: entspannt und topfit

Di., 17. April 2018, 23:27 Uhr

Am 6. Juni soll Alexander Gerst zusammen mit dem Russen Sergej Prokopjew und der US-Astronautin Serena Auñón-Chancellor vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur zur ISS starten. Foto: Oliver Berg

In sieben Wochen startet Alexander Gerst zum zweiten Mal zur ISS. Zeitweise wird er erster deutscher Kommandant der Raumstation. Vor seinem Abheben kommt er gewohnt bodenständig-bescheiden daher. Im Blaumann schildert er die Ziele der Mission.

Dinosaurier breiteten sich nach Meteoriteneinschlag aus

Di., 17. April 2018, 13:39 Uhr

Die grafische Darstellung zeigt Dinoaurier in einer Szenerie, die der Zeit vor rund 232 Millionen Jahren entsprechen soll. Foto: Davide Bonadonna

Ein Meteoriten-Einschlag ließ die Dinosaurier vor 66 Millionen Jahren aussterben. Doch auch bei ihrer Ausbreitung spielte ein Meteorit schon eine große Rolle.

Forscher entwickeln aus Versehen Enzym gegen Plastikmüll

Di., 17. April 2018, 13:34 Uhr

Schmeckt auch Bakterien gut: Eine neue Enzymvariante könnte beim Plastik-Recycling helfen. Foto:  Julian Stratenschulte

Portsmouth (dpa) - Eine neue Enzymvariante könnte Forschern zufolge beim Plastik-Recycling helfen. Sie zersetze das unter anderem für Flaschen verwendete Material PET, berichtete die britische Unive...

Schwarz, rot, blond: Über 100 Genorte für Haarfarbe entdeckt

Di., 17. April 2018, 09:38 Uhr

Junge Frauen mit gleichen Frisuren und verschiedenen Haarfarben während der Berlin Fashion Week (Symbolbild). Foto: Jens Kalaene

Genetiker haben die Grundlagen der Haarfarben erforscht. Sie fanden Überraschendes. Ihre Ergebnisse könnten künftig auch helfen, Täter zu fassen.

Hantavirus war 2017 besonders verbreitet

Mo., 16. April 2018, 07:24 Uhr

Die Viren werden mit dem Speichel, Urin und Kot kleiner infizierter Säugetiere ausgeschieden. Foto: Hans R. Gelderblom/RKI

Berlin (dpa) - Im vergangenen Jahr haben sich in Deutschland deutlich mehr Menschen mit dem Hantavirus angesteckt als 2016. Mehr als 1700 nachgewiesene Fälle wurden registriert, wie aus kürzlich ver...

Wissenschaftler demonstrieren weltweit für freie Forschung

Sa., 14. April 2018, 20:43 Uhr

Die Demonstrantionen richten sich auch gegen die Rhetorik von US-Präsident Trump, der die Erderwärmung mehrfach als Schwindel bezeichnet hat. Foto: Arne Dedert

Ein Jahr nach dem ersten «March for Science» finden wieder weltweit Demonstrationen und Kundgebungen statt. Forscher und besorgte Bürger protestieren unter anderem gegen Einschränkungen in der Wissenschaft.

Schon mäßiger Alkoholkonsum verkürzt die Lebenserwartung

Fr., 13. April 2018, 09:06 Uhr

Eine Studie zeigt, dass der Konsum von mehr als 100 Gramm reinem Alkohol pro Woche - das entspricht etwa fünfeinhalb Gläsern Wein oder 2,5 Litern Bier - die Lebenserwartung verkürzt. Foto: Jens Kalaene/Symbolbild

Ein Gläschen Wein am Tag schadet nicht, hieß es früher. Eine neue Studie zeigt: Schon geringere Mengen Alkohol sind schädlich. Auch die deutschen Richtwerte sollten überprüft werden, sagen Experten.

Wanderfalken im Sturzflug auf Jagd

Do., 12. April 2018, 22:45 Uhr

Ein europäischer Wanderfalke (Falco peregrinus) fliegt mit einer kurz zuvor geschlagenen Krähe über ein Feld bei Hannover. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Wanderfalken erreichen im Sturzflug extreme Geschwindigkeiten. Und trotzdem schlagen sie oft erfolgreich Beutevögel. Costakolibris verfolgen im Sturzflug andere Ziele.