1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wissenschaft

Bessere Stadtluft durch Lockdown? Effekt kleiner als gedacht

Fr., 15. Januar 2021, 11:45 Uhr

Ein Tag nach den Ausgangsbeschränkungen in London auf der leeren Westminster-Brücke vor dem Parlamentsgebäude in Westminster. Foto: Stefan Rousseau/PA Wire/dpa

Der coronabedingte Lockdown im Frühjahr führte insgesamt zu besserer Stadtluft. Sein Effekt war jedoch wohl nicht ganz so groß wie zunächst angenommen.

Der «Maulwurf» beendet sein Grabungsprojekt auf dem Mars

Fr., 15. Januar 2021, 04:34 Uhr

«Es war geplant, dass er fünf Meter in die Tiefe gräbt», sagt eine Sprecherin des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. «Das wird er nicht mehr machen.». Foto: NASA/JPL-Caltech/dpa/Archiv

Trotz aller Versuche: «Der Mars und unser tapferer Maulwurf passten einfach nicht zusammen.» So beschreibt ein Mitarbeiter den Grund für das endgültigem Aus des in Deutschland entwickelten Bohrroboters.

Esa-Chef: Europa muss bei Raketen an vorderster Front stehen

Do., 14. Januar 2021, 17:00 Uhr

Künstlerische Darstellung der «Ariane 6». Die neue europäische Trägerrakete hätte eigentlich schon Ende 2020 erstmals abheben sollen, unter anderem wegen der Corona-Pandemie wird sich der Start nun wohl bis 2022 verzögern. Foto: David Ducros/ESA/dpa

Josef Aschbacher bringt große Ziele in sein neues Amt als Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation Esa mit: Er will Europa an der Spitze des Raketenmarkts sehen - doch die Konkurrenz schläft nicht.

PEI prüft 10 Todesfälle kurz nach Impfung

Do., 14. Januar 2021, 16:29 Uhr

Das PEI will künftig wöchentlich über die gemeldeten Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung informieren. Foto: Sven Hoppe/dpa

Das Paul-Ehrlich-Institut sammelt Meldungen über Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe. Die meisten sind harmlos. Der Präsident wirbt um Vertrauen: «Die Risiken sind sehr, sehr begrenzt.»

Weniger Krebsbehandlungen im und nach Lockdown 2020

Do., 14. Januar 2021, 05:09 Uhr

Für die Studie sind rund 69.000 Fälle von 75 Helios-Kliniken in 13 Bundesländern analysiert worden. Foto: picture alliance / dpa

Aus Angst vor Corona nicht in die Klinik? Verspätete Krebsdiagnosen und -behandlungen befürchten Experten schon länger als Folge der Pandemie. Ein großer Klinikbetreiber hat nun Zahlen ausgewertet.

DNA von «Game of Thrones»-Wolf birgt Überraschung

Mi., 13. Januar 2021, 17:16 Uhr

Die Illustration zeigt ein Rudel Canis dirus, die ihre Bisonbeute fressen, während sich zwei graue Wölfe (Canis lupus) nähern. Foto: Mauricio Antón/Nature/dpa

Wissenschaftler haben eine aufwendige Untersuchung zum «Schattenwolf», dem Wappentier der Serie «Game of Thrones», durchgeführt - und ein überraschendes Ergebnis präsentiert.

Wenn die Fischtierärztin gerufen wird

Mi., 13. Januar 2021, 10:39 Uhr

Der Kopf eines betäubten Goldfischs, aufgenommen in der Praxis der Fischtierärztin Sandra Lechleiter. Foto: Uli Deck/dpa

Sandra Lechleiter gehört gewissermaßen zu einer seltenen Spezies: Sie ist eine der wenigen Fischtierärzte in Deutschland. Als solche muss sie oft stundenlang im Auto sitzen und bekommt es dann mit Parasiten, Bakterien und Darmproblemen ihrer schuppigen Patienten zu tun.

43 Millionen Hektar tropischen Regenwalds zerstört

Mi., 13. Januar 2021, 10:08 Uhr

Abgeholzte Fläche des Amazonas in Brasilien. 43 Millionen Hektar tropischen Regenwalds sind nach Berechnungen der Umweltorganisation WWF in den vergangenen Jahren allein in 24 besonders stark betroffenen Gebieten zerstört worden. Foto: Martina Farmbauer/dpa

Für den Anbau von Futtermittelsoja, Kakao und Rindfleisch wird oft Regenwald vernichtet. Der WWF zählt rund 43 Millionen Hektar zerstörten tropischen Regenwald. Zum Vergleich: Deutschland ist rund 35,7 Millionen Hektar groß.

Corona-Impstoff: Astrazeneca beantragt Zulassung in der EU

Di., 12. Januar 2021, 17:53 Uhr

Eine Ampulle des Corona-Impfstoffs der Universität Oxford und des Pharmakonzerns Astrazeneca. Foto: Russell Cheyne/PA Wire/dpa

Die Impfstoff-Knappheit könnte in der EU schon in wenigen Wochen nachlassen, auch dank eines dritten Impfstoff-Herstellers.

Viel Zeit zum Vogelzählen

Di., 12. Januar 2021, 13:19 Uhr

Ringeltauben in Stuttgart: Insgesamt wurden bei der Aktion des Naturschutzbundes 3,9 Millionen Vögel gezählt. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

So viele waren es noch nie. Wie der Naturschutzbund mitteilt, Nbeobachteten rund 164.000 Menschen bundesweit Vögel in Parks und Gärten.

Geburtenrekord bei Helgoländer Kegelrobben

Di., 12. Januar 2021, 06:41 Uhr

Eine junge Kegelrobbe und das Muttertier liegen am am Strand der Düne vor der Hochseeinsel Helgoland. Foto: Bodo Marks/dpa

Rekord bei den Kegelrobben auf Helgoland: In dieser Wurfsaison wurden erneut mehr Robbenbabys auf der Düne geboren. Diesen Winter gab es eine Besonderheit.

Moderna-Impfstoff in Deutschland angekommen

Mo., 11. Januar 2021, 18:25 Uhr

Ein Krankenpfleger bereitet eine Dosis des Covid-19-Impfstoffs von Moderna in einem Krankenhaus in New York vor. Foto: Kevin Hagen/AP/dpa

Nach der Zulassung des Corona-Impfstoffes von Biontech/Pfizer Mitte Dezember hat die EU eine Zulassung für einen weiteren Impfstoff erteilt. Nun soll das Mittel helfen, die Corona-Pandemie in Deutschland möglichst schnell in den Griff zu bekommen.

Fluoreszierende Geckos: Forscher entdecken neuen Mechanismus

Mo., 11. Januar 2021, 13:43 Uhr

Der Wüstengecko Pachydactylus rangei aus Namibia zeigt unter UV-Licht stark neon-grün fluoreszierende Streifen an den Körperseiten und um die Augen. Foto: David Prötzel/SNSB – Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns/dpa

München (dpa) - Neon-grün fluoreszierende Streifen haben Münchner Forscherinnen und Forscher bei Wüstengeckos entdeckt.

Männliche Schweine mit weiblichen Geschlechtsorganen

So., 10. Januar 2021, 09:00 Uhr

Schweine stehen im Stall eines Mastbetriebs. Foto: Sven Hoppe/dpa

Männliche Schweine werden meist kastriert, um das Fleisch besser auf den Markt bringen zu können. Nun stellt ein Bundesinstitut eine Alternative vor, die auf Gentechnik setzt. Aber auch daran gibt es Kritik.

Durch mehrfaches Tragen: Probleme mit Einwegmasken

So., 10. Januar 2021, 08:46 Uhr

Mehr Fasern lösen sich bei langer Nutzung von Einwegmasken, die zu Problemen führen können. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Einwegmasken sind nicht für die langfristige Verwendung gedacht. Viele Menschen nutzen den aus Kunststofflagen hergestellten Schutz allerdings immer wieder. Gelöste Fasern können aber Probleme verursachen.

Spahn: Bürger können Impfstoff nicht auswählen

Sa., 09. Januar 2021, 17:42 Uhr

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gibt eine Pressekonferenz im Ministerium zum Zwischenstand der Impfungen gegen das Coronavirus. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Pfleger, die skeptisch sind. 60-Jährige, die jetzt schon den Ärmel hochkrempeln wollen für die Covid-19-Impfung. Wer wann geimpft wird und welches Vakzin wohl am besten ist, wird heiß diskutiert. Zwei Stunden lang haben Spahn, Wieler und Co. Fragen beantwortet.