13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

News

Welt

Prozess gegen umstrittene Freundin von Südkoreas Präsidentin

Mo., 19. Dezember 2016, 14:00 Uhr

Choi Soon Sil ist die Schlüsselfigur in einer Affäre, die Park das Amt kosten könnte. Foto: Kppa

Die südkoreanische Präsidentin könnte wegen einer langjährigen Freundin das Amt verlieren. Sie soll sich in die Amtsgeschäfte eingemischt haben. Jetzt hat der Prozess gegen die Vertraute begonnen.

Deutschland

Aggressiver Bundeswehrsoldat nach Hitlergruß entlassen

Mo., 19. Dezember 2016, 13:20 Uhr

Das Gericht urteilte, der Kläger habe seine Dienstpflichten vorsätzlich verletzt. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Wer sich als Zeitsoldat aggressiv verhält und den Hitlergruß zeigt, riskiert seinen Job. Das Verwaltungsgericht Koblenz wies die Klage eines Soldaten ab, der seine Entlassung verhindern wollte.

Deutschland

Gauland: AfD trägt keine Schuld an wachsender Aggressivität

Mo., 19. Dezember 2016, 08:30 Uhr

Gauland sieht sich nicht als Scharfmacher: «Eine politisch-philosophische Diskussion kann nicht Gewalt auslösen.» Foto: Ralf Hirschberger

Polizei und Politik stellen fest: Die Polarisierung der Gesellschaft wächst, die Gewaltbereitschaft auch. AfD-Vize Gauland sagt: Damit haben wir nichts zu tun. Marx sei schließlich auch nicht verantwortlich für die Verbrechen Stalins.

Ticker

Bericht: 33 Tote bei Flugzeugabsturz in Russland

Mo., 19. Dezember 2016, 06:05 Uhr

Ein Flugzeug mit 39 Menschen an Bord ist einem Medienbericht zufolge in Russland abgestürzt. Sechs Menschen überlebten den Absturz in der Teilrepublik Jakutien, wie die Agentur Tass am Montagmorgen unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete.

Ticker

Zsa Zsa Gabor im Alter von 99 Jahren gestorben

Mo., 19. Dezember 2016, 00:20 Uhr

Die aus Ungarn stammende Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Das bestätigte ein Sprecher dem US-Magazin «Variety» am Sonntag.

Ticker

Evakuierung von Ost-Aleppo wieder aufgenommen

So., 18. Dezember 2016, 23:30 Uhr

Die Evakuierung der Rebellengebiete im Osten der umkämpften syrischen Großstadt Aleppo ist wieder aufgenommen worden. Mindestens fünf Busse mit hunderten Bewohnern kamen in der Nacht zum Montag in Gebieten westlich der Metropole an, die von den Aufständischen kontrolliert werden. Dies berichteten Aktivisten und die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Welt

Menschen in Ost-Aleppo müssen weiter auf Evakuierung warten

So., 18. Dezember 2016, 21:30 Uhr

Busse zur Evakuierung Ost-Aleppos in der zerstörten Stadt. Mehrere der Busse sind Menschenrechtlern zufolge nach Angriffen ausgebrannt. Foto: Ghith Sy

Zwischendurch, so schien es, stand die Evakuierung Ost-Aleppos kurz bevor. Doch dann brannten Busse. Und die Menschen in den Rebellengebieten müssen trotz Winterkälte weiter warten.

Welt

Streit um Weihnachten an deutsch-türkischer Elite-Schule

So., 18. Dezember 2016, 19:20 Uhr

Die Lisesi Schule in Istanbul. Das Thema Weihnachten wird aus dem Unterricht verbannt. Foto: Linda Say

Deutschland schickt Lehrer an türkische Elite-Schulen und bezahlt sie auch. An der berühmtesten dieser Schulen wird nun hitzig über den Umgang mit Weihnachten diskutiert. Im Fokus: eine Mail ans deutsche Kollegium.

Welt

50 Tote bei IS-Anschlag auf Soldaten im Jemen

So., 18. Dezember 2016, 17:05 Uhr

Im Jemen tobt seit fast zwei Jahren ein Bürgerkrieg zwischen Anhängern der Regierung und schiitischen Huthi-Rebellen. Foto: Stringer

Wieder reißt ein Selbstmordattentäter im Jemen viele Menschen mit in den Tod. Ziel waren Soldaten, die ihren Sold abholen wollten. Zur Tat bekannte sich die Terrormiliz IS.

Welt

China will USA beschlagnahmte Unterwasserdrohne zurückgeben

So., 18. Dezember 2016, 15:05 Uhr

China-Politik: Der designierte US-Präsident Donald Trump setzt nicht auf Deeskalation. Foto: Albin Lohr-Jones

Kurz vor dem Präsidentenwechsel in Washington hat die Beschlagnahme einer US-Forschungsdrohne das Verhältnis zu China belastet. Peking will sie zwar zurückgeben - fährt aber scharfe Wortgeschütze auf.

Deutschland

Nahles will Rentenangleichung vor Weihnachten klären

So., 18. Dezember 2016, 14:40 Uhr

Rentenangleichung: Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will eine Finanzierung aus Steuermitteln. Foto: Daniel Karmann

Arbeitsministerin Andrea Nahles will die Ost-West-Rentenangleichung noch vor Weihnachten mit Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) klären. Das sagte die SPD-Politikerin der «Rheinischen Post».

Deutschland

Schulz: SPD kann stärkste Partei werden

So., 18. Dezember 2016, 12:45 Uhr

Die Sozialdemokraten können nach Darstellung des scheidenden EU-Parlamentspräsidenten Schulz bei der Bundestagswahl 2017 stärkste Partei werden. Foto: Michael Kappeler

Die SPD festgenagelt im Umfragekeller? Das muss nicht sein, sagt einer, der sie wohl gerne in die Bundestagswahl führen würde.

Welt

Angriffe auf HDP nach Anschlag von Kayseri

So., 18. Dezember 2016, 11:05 Uhr

Menschen in Istanbul gehen nach dem Anschlag auf einen Bus mit Soldaten in Kayseri auf die Straße. Foto: Sedat Suna

Nach dem Terroranschlag in der zentralanatolischen Stadt Kayseri ist es in der Nacht zum Sonntag zu Angriffen auf Büros der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP gekommen.

Welt

Nach heftigen Protesten: Venezuela gibt Bargeld wieder frei

So., 18. Dezember 2016, 10:50 Uhr

Wegen Proteste und Plünderungen wurden zunächst für ungültig erklärte Geldscheine wieder freigegeben. Foto: Humberto Matheus

Das Land mit den größten Ölreserven versinkt im Inflationschaos. Weil das neue Geld noch nicht da ist, werden wertlose Banknoten wieder in Umlauf gebracht. Der Präsident bezichtigt das Ausland der Sabotage.

Welt

Boliviens Präsident Morales will vierte Amtszeit

So., 18. Dezember 2016, 10:20 Uhr

Evo Morales will trotz für eine vierte Amtszeit kandidieren. Er regiert Bolivien seit 2006. Foto: Abi/dpa

Boliviens Präsident Evo Morales will trotz eines Verbots durch die Verfassung für eine vierte Amtszeit kandidieren. Am Samstag beschloss Morales' sozialistische Partei MAS, ihn 2019 erneut in das Rennen um die Präsidentschaft in dem Andenstaat zu schicken.

Deutschland

Seehofer: Suche des CSU-Spitzenkandidaten dauert bis Mai

So., 18. Dezember 2016, 10:10 Uhr

Suche nach dem CSU-Spitzenkandidaten: Sollte Seehofer keinen geeigneten Interessenten finden, könnte auch sein Name ganz oben stehen. Foto: Christina Sabrowsky

Die endlos erscheinenden Personaldebatten in der CSU werden nach Aussage von Parteichef Horst Seehofer erst in etwa fünf Monaten abgeschlossen. «Wir führen die Gespräche über unsere Mannschaftsaufstellung für die Bundestagswahl im neuen Jahr, wir schließen das im Mai ab».