Das leistungsstarke Handwerk live in Blieskastel

Tag des Handwerks erstmals in Blieskastel: Am Samstag, 18. September, erleben Besucherinnen und Besucher auf dem Paradeplatz das Handwerk hautnah, bunt und innovativ.

https://de.freepik.com/fotos-kostenlos/zimmermann-arbeitet-mit-einem-lineal-und-bleistift_10267837.htm?query=handwerk

Das Handwerk hat bekanntlich goldenen Boden: Das stellen die Aussteller am Samstag, 18. September, einmal mehr unter Beweis. Bereits zum elften Mal findet dann der Tag des Handwerks statt, diesmal in der Barockstadt Blieskastel. An diesem Tag können die Besucherinnen und Besucher auf dem Paradeplatz wieder die Vielfalt des Saarhandwerks bestaunen. Der Präsident der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK), Bernd Wegner, eröffnet die Veranstaltung um 11 Uhr gemeinsam mit Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und weiteren Ehrengästen auf der Bühne auf dem Paradeplatz.

.

Handwerk hautnah erleben

Mit ihren offenen Werkstätten möchte die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) gemeinsam mit Innungen und Verbänden des saarländischen Handwerks insbesondere junge Menschen für das Handwerk begeistern, bei denen die Berufswahl unmittelbar bevorsteht. Die Jugendlichen sind eingeladen, den Tag des Handwerks gemeinsam mit ihren Familien zu nutzen, um direkte Einblicke in einige der rund 90 Ausbildungsberufe im Saarhandwerk zu erhalten.

An 18 Ständen werden rund 130 Handwerkerinnen und Handwerker, darunter Schornsteinfeger, Elektrotechniker, Heizungsbauer, Metallbauer, Bäcker, Friseure, Augenoptiker, Zimmerer, Kfz-Techniker sowie Steinmetze, Einblicke in ihre Berufe bieten.

Eric Scherer, Vorstandsmitglied der HWK und Landesinnungsmeister der Schornsteinfeger, wird an diesem Tag auch mit von der Partie sein. Er berichtet: „Für die Schornsteinfegerinnung und somit auch für mich als Landesinnungsmeister bietet der Tag des Handwerks ganz klar die Möglichkeit, einer breiten Öffentlichkeit zusammen mit anderen Gewerken das Leistungsspektrum, die Zukunftsaussichten und die Gestaltungsmöglichkeiten im und durch das Schornsteinfegerhandwerk zu präsentieren.“ Speziell im Vergleich mit anderen vertretenen Gewerken könne deutlich gemacht werden, dass das Handwerk und auch insbesondere das Schornsteinfegerhandwerk wesentliche Lösungsansätze und Umsetzungsmöglichkeiten zu aktuellen und zukünftigen Herausforderungen, wie zum Beispiel zum Klimawandel, liefern könne. Scherer: „Das Handwerk ist das Handlungsfeld der Macher und Problemlöser. Der Tag des Handwerks bietet diesen Machern die ideale Bühne für ihr Können“.

Alle Aussteller sorgen am 18. September zusammen für ein vielfältiges Programm, in dessen Rahmen Besucherinnen und Besucher auch selbst Hand anlegen können. Untermalt wird die Veranstaltung von einem Bühnenprogramm, unter anderem mit Livemusik, einer Modenschau und der Auszeichnung der Preisträger der Praktischen Leistungswettbewerbe 2020 und 2021.

 

Den Tag des Handwerks gibt es seit zehn Jahren

Der bundesweite Tag des Handwerks wurde 2011 ins Leben gerufen und findet im Rahmen der Imagekampagne des deutschen Handwerks statt. Ziel dieser Imagekampagne ist es, das Handwerk stärker in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken sowie ein zeitgemäßes und modernes Bild des Handwerks zu vermitteln – vor allem auch bei jungen Leuten.

„Beim Tag des Handwerks wird die Vielfalt unserer Gewerke mit ihrer Innovationskraft und Kreativität direkt erlebbar“, sagt HWK-Hauptgeschäftsführer Bernd Reis und fährt fort: „Mit Blieskastel und dem Saarpfalz-Kreis haben wir einen Veranstaltungsort gewählt, der vieles widerspiegelt, für das auch unser Handwerk steht: die Brücke zwischen Tradition und Neuem, Regionalität und Nachhaltigkeit.“

Ausführliche Informationen gibt es auch auf der Website der HWK unter www.hwk-saarland.de/tagdeshandwerks

 

Rahmenbedingungen der Veranstaltung

Die Präsenzveranstaltung findet unter Einhaltung der vorgeschriebenen Corona-Hygienemaßnahmen statt. Der Zutritt ist nur mit negativem Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist, Nachweis der Genesung oder mit Nachweis zur vollständigen Corona-Impfung, die mindestens 14 Tage zurückliegt, möglich. Kinder bis sechs Jahre sind von der Nachweispflicht und bis 14 Jahre von der Kontaktnachverfolgung ausgenommen.

Um die Einlasskontrolle zu erleichtern und längere Wartezeiten zu vermeiden, können sich Interessierte jetzt über den nachfolgenden Link (www.checkin-saarland.de) zur Veranstaltung anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ansprechpartner ist das Veranstaltungsmanagement der HWK, Ute Buschmann, Tel. 0681 5809-218, und Sabrina Rüther, Tel. 0681 5809-145, E-Mail: veranstaltungen@hwk-saarland.de