Der Saarbrücker Kältebus benötigt deine Hilfe: So kannst du das Projekt unterstützen

Der "Hilfe für obdachlose Menschen im Winter e.V." betreibt den Kältebus in Saarbrücken. Und der ist auch auf deine Hilfe angewiesen.
Vor dem Kältebus bietet eine Feuertonne Gelegenheit, um sich in frischer Luft besser kennenzulernen. Fotos: Tobias Ebelshäuser
Vor dem Kältebus bietet eine Feuertonne Gelegenheit, um sich in frischer Luft besser kennenzulernen. Fotos: Tobias Ebelshäuser
Vor dem Kältebus bietet eine Feuertonne Gelegenheit, um sich in frischer Luft besser kennenzulernen. Fotos: Tobias Ebelshäuser
Vor dem Kältebus bietet eine Feuertonne Gelegenheit, um sich in frischer Luft besser kennenzulernen. Fotos: Tobias Ebelshäuser

Im Winter hat der Kältebus jede Nacht geöffnet; zwischen 21 Uhr und 6 Uhr (morgens) ist er eine Anlaufstelle für alle Bedürftigen. Hier gibt es warmes Essen, ein Obdach, Kleidung und mehr.

Doch dieser Winter ist besonders kalt. Das bedeutet wiederum, dass besonders viele Menschen auf die Hilfe des Kältebusses (und dessen ehrenamtlicher Helfer) angewiesen sind. Und an dieser Stelle wirst auch DU angesprochen.

Ehrenamt plus eingetragener Verein bedeutet, dass das Projekt auf Spenden angewiesen ist. Jeder Cent kommt bei den Bedürftigen an. Unter anderem benötigt der Verein Hygieneartikel, Winterkleidung und auch Lebensmittel. Derzeit fehlen noch rund 33.000 Euro, bis alle Kosten gedeckt und die benötigten Artikel angeschafft sind.

Auf „betterplace„, Deutschlands größter Spendenplattform, hast du die Möglichkeit, das Geld direkt zu spenden. Jeder Cent zählt.