Diese Orte werden im neuen Saarland-Tatort zu sehen sein

Vor zehn Tagen haben die Dreharbeiten zum neuen Saarland-Tatort "Das Ende der Nacht" begonnen. Dabei hat das Filmteam bereits ein paar Orte verraten, die in dem neuesten Teil zu sehen sein werden:
Im Jahr 2025 soll der neue Tatort aus dem Saarland ausgestrahlt werden. Archivfoto: Saarländischer Rundfunk/Manuela Meyer
Im Jahr 2025 soll der neue Tatort aus dem Saarland ausgestrahlt werden. Archivfoto: Saarländischer Rundfunk/Manuela Meyer

Dreharbeiten zum neuen Saarland-Tatort in vollem Gange

Der „Saarländische Rundfunk“ hat Anfang Juni mit den Dreharbeiten zum neuen Saarland-Tatort begonnen. Der nächste Teil der bekannten Krimireihe trägt den Arbeitstitel „Das Ende der Nacht“ und soll von einem Überfall auf einen Geldtransporter handeln. Alle, denen es nichts ausmacht, ein bisschen gespoilert zu werden, finden weitere Informationen zum Inhalt des neuen Tatorts aus dem Saarland am Ende des Artikels unter: „Darum geht es im neuen Saarland-Tatort“.

Diese Orte in der Region werden im neuen Saarland-Tatort zu sehen sein

Auch wenn der neue Saarland-Tatort erst im kommenden Jahr ausgestrahlt wird (genauer Sendetermin steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest), hat der „Saarländische Rundfunk“ bereits jetzt erste Orte aus der Region verraten, die in dem neuen Teil zu sehen sein werden. Zahlreiche Szenen des Tatorts aus Saarbrücken werden natürlich wieder direkt in der saarländischen Landeshauptstadt gedreht. Einer der Hauptspots soll dabei der St. Johanner Markt sein. Daneben wird dieses Mal unter anderem in Neunkirchen und Dudweiler gefilmt. Weitere Dreharbeiten finden auch außerhalb des Saarlandes statt. So werden Teile des Tatorts in Frankreich, genauer gesagt in Spicheren und Petite-Roselle, abgedreht.

Achtung Spoiler: Darum geht es im neuen Saarland-Tatort

Zum Inhalt des neuen Tatorts aus dem Saarland („Das Ende der Nacht“), der im Jahr 2025 im TV ausgestrahlt werden soll, schreibt der SR vorab: „Mitten in der Nacht zerreißt in Saarbrücken eine Explosion die Stille. Bei einem Geldtransporterüberfall wird ein Wachmann getötet – Spuren führen auch über die Grenze nach Frankreich. Das saarländische Tatort-Team mit Leo Hölzer (Vladimir Burlakov), Adam Schürk (Daniel Sträßer), Pia Heinrich (Ines Marie Westernströer) und Esther Baumann (Brigitte Urhausen) nimmt die Ermittlungen auf – und gerät dabei teils selbst in Gefahr“.

Laut Angaben des „Saarländischen Rundfunks“ sei der Fall zwar fiktiv, wecke aber Erinnerungen an ein reales Geschehnis aus dem vergangenen Jahr. So kam es 2023 in Saarlouis zu einem Überfall auf einen Geldtransport. Zwar kam dabei kein Wachmann ums Leben, jedoch gab es auch hier eine Explosion und Spuren nach Frankreich: „Geldtransporter-Überfall in Saarlouis“.

Verwendete Quellen:
– Informationen des „Saarländischen Rundfunks“