Autotest: Wie schlägt sich der Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid im Alltag?

Eines hat der Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid vielen anderen Modellen schon mal voraus: Er ist sofort lieferbar. Wir haben ihn getestet. Besonders gefallen hat uns die üppige Ausstattung schon als Basis-Modell. Übrigens: SOL-User können das Plug-in-Hybrid-Modell selbst testen...
Der Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid: Gut ausgestattet und sofort lieferbar. Foto: Agentur MEC
Der Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid: Gut ausgestattet und sofort lieferbar. Foto: Agentur MEC

Wir konnten den Crossover ausgiebig unter die Lupe nehmen und, dank der Presseabteilung von Mitsubishi Deutschland, in der heimischen Region bewegen. Ein schnelles Fazit schon vorweg, wer sich jetzt mit dem Gedanken an ein neues Fahrzeug trägt und dieses auch noch schnell sein Eigen nennen möchte, sollte den Eclipse Cross in die engere Wahl ziehen. Zumal dieses Modell sehr schnell lieferbar ist und der deutsche Importeur auch noch ein Versprechen dazu gibt – doch davon später mehr.

Bis zu 9.000 € Förderung noch bis Ende 2022

Das Modell Eclipse Cross hat sich in seiner Form und im Aussehen sehr positiv weiter entwickelt. Das Modell weist sowohl SUV- wie auch Coupé-Merkmale auf und besticht alleine schon durch seine Front, die von Mitsubishi intern als „Dynamic Shield“ bezeichnet wird.

Im Vergleich zum Vorgänger ist er um 14 Zentimeter gewachsen und wird durchaus von einer eleganten Coupé-Linienführung geprägt. Vor allem die Heckpartie wurde neu gestaltet und die nun neue, einteilige Heckscheibe verbessert die Sicht nach hinten erheblich. Man fühlt sich wohl im Innenraum, und hübsch ist dieser auch. Er bietet mit seinen silberfarbenen Akzenten und den sehr bequemen Ledersitzen einen eleganten Look.

Für den kräftigen und durchaus sparsamen Antrieb sorgt das bewährte Antriebssystem aus dem Plug-in Hybrid des größeren Outlander. Die Kombination aus zwei Elektromotoren und einem effizienten Benzinmotor verbindet den Komfort und das direkte Ansprechverhalten eines reinen Elektroantriebs mit den Praxis- und Langstreckenvorteilen eines klassischen Verbrenners. Da die Autos schnell lieferbar sind, können Käufer übrigens bis Jahresende noch insgesamt 9.000 € Förderung erhalten: 4.500 Euro als staatliche Innovationsprämie sowie weitere 4.500 Euro, die Mitsubishi dazu gibt.

Der bewährte 2,4-Liter-Benzinmotor entwickelt im Eclipse Cross Plug-in Hybrid eine Leistung von 72 kW = 98 PS und arbeitet mit zwei Elektromotoren zusammen: einem 60 kW starken Elektromotor an der Vorderachse und einem E-Motor mit 70 kW im Heck. Gemeinsam entwickeln die drei Triebwerke eine Systemleistung von 138 kW = 188 PS.

Diese Kombination beschleunigt den Eclipse Cross Plug-in Hybrid in 10,9 Sekunden von null auf 100 km/h, wenn es sein muss. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 162 km/h. Im rein elektrischen Fahrmodus sind maximal 135 km/h möglich.

In nur 25 Minuten auf 80 Prozent Ladestand

Der 2,4-Liter-Benziner ist an sich schon ein recht sparsamer Geselle, arbeitet er doch im Niedrig- und Teillastbetrieb nach dem sogenannten Atkinson-Zyklus. Im Benzin-Elektro-Mix gibt Mitsubishi den Verbrauch mit 1,7 Liter auf 100 km an. In unteren und mittleren Geschwindigkeitsbereichen übernehmen die Elektromotoren und werden bei Bedarf vom Benziner unterstützt, der als Generator zusätzliche Energie für die Batterie liefert.

Das rein elektrische Fahren lässt sich auch per Knopfdruck aktivieren. Im entsprechenden Elektromodus bietet der Eclipse Cross Plug-in Hybrid dank der 13,8 kWh großen Fahrbatterie bis zu 61 Kilometer Reichweite (nach NEFZ)! So lässt sich ein Großteil, wie auch in unserem Fall, der täglichen Fahrten lokal emissionsfrei und nahezu lautlos zurücklegen, während Fahrer und Passagiere zugleich den hohen Fahrkomfort und die direkte Beschleunigung des rein elektrischen Antriebs genießen können.

Top 5-Fakten zum Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid

◼️ Systemleistung von 138 kW = 188 PS
◼️ Bis 61 km reine Elektroreichweite
◼️ Sehr gute Ausstattung bereits ab Basis-Version
◼️ Schnell-Laden in 25 Minuten auf 80 Prozent
◼️ Sofort lieferbar! Probefahrt sichern

 

Zusätzliche Reichweite liefert die beim Bremsen, Ausrollen oder Bergabfahrten freigesetzte Energie, die durch geschicktes Rekuperieren zurückgewonnen wird und in der Batterie gespeichert wird. Dazu sollte man seine Fahrweise entsprechend umstellen, die Reichweite dankt es einem.

Die Hybridbatterie kann an geeigneten Schnellladesäulen innerhalb von nur 25 Minuten auf 80 Prozent ihrer Kapazität geladen werden. Aber auch das Normalladen mit Wechselstrom (AC) ist möglich: An einer Wallbox oder öffentlichen Ladestation ist der Akku bereits nach rund vier Stunden wieder zu 100 Prozent voll. An haushaltsüblichen 230V-Steckdosen dauert das Nachladen rund sechs Stunden, was über Nacht wohl kein Problem darstellt.

Basis-Ausstattung schon mit modernem Infotainment-System

Für die optimale Traktion auf jedem Untergrund sorgt das gute Allradsystem des Eclipse Cross Plug-in Hybrid. Die beiden Elektromotoren steuern die Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse und in Verbindung mit der so genannten Gear-Regelung wird die Kraft automatisch zwischen den rechten und linken Rädern verteilt. Zudem kann der Fahrer zwischen fünf Fahrmodi wählen: Neben „Normal“ und „Eco“ für alltägliche Fahrsituationen auf asphaltierter Fahrbahn, gibt es einen Schotter Modus für ein sicheres Vorankommen abseits befestigter Pisten. Im Modus „Snow“ hat man maximalen Grip bei winterlichen Bedingungen, so dass dem Wintersport nun wirklich nichts im Wege steht.

Natürlich ist der Mitsubishi sehr gut ausgestattet – uns das bereits in der Basis-Version. Standardmäßig enthalten ist unter anderem ein modernes Infotainment-System mit Smartphone-Anbindung. Android Auto und Apple CarPlay sowie ein 8-Zoll-Touchscreen Bildschirm. Digitaler Radioempfang (DAB+), eine 2-Zonen-Klimaautomatik, ein Multifunktionslenkrad in Leder, eine Sitzheizung vorn und ein Smart-Key-System inkl. Start-Stopp-Knopf. Zudem ein Notbrems-, Spurhalte- und Fernlichtassistent.

Eine Rückfahrkamera mit einem Auffahrwarnsystem inkl. Fußgängererkennung sorgt für Sicherheit. Ganz schön viel wenn man bedenkt, dass vom Grundpreis von 40.590,00 Euro, bei schnellem Handeln noch die staatliche Förderung und der Mitsubishi Bonus abgeht.

Sofort lieferbar in Saar-Autohäusern in Rohrbach und St. Wendel

Ein weiterer Pluspunkt für den Hersteller ist derzeit ein wohl einzigartiges „Wir-kümmern-uns-Versprechen“ von Mitsubishi. Der konkrete Nutzen für den Kunden: Der Mitsubishi-Händler vor Ort kümmert sich um alle relevanten Fragen in Bezug auf das Laden. Fürs heimische Laden bietet Mitsubishi in Zusammenarbeit mit ABB unterschiedliche förderfähige Wallboxen an und vermittelt auf Wunsch auch einen passenden Installationsservice. Bei der Beantragung der KfW-Fördermittel unterstützt der Mitsubishi Händler ebenso wie mit einer Beratung zu den lokal und regional verfügbaren zusätzlichen Förderprogrammen. Ein Service, der bis dato einzigartig ist.

Dieter Stephan, Geschäftsführer und Inhaber zweier Autohäuser im Saarland, sagt: „Wir sind sofort lieferfähig – sowohl in unserem Betrieb, dem Autohaus Wagner & Bickar in St. Ingbert-Rohrbach, als auch im Autohaus Kauth in St.Wendel.“ Der 55-jährige Automobilexperte verspricht, dass bis Ende November 2022 weitere 50 Eclipse Cross Plug In verfügbar sein werden: „Wir machen das Saarland mit den modernsten und stylischsten Hybrid Plug-Ins mobil“, sagt Stephan.


 

Jetzt kostenlose Probefahrt sichern:

Testen Sie den Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid

SOL.DE leitet Ihre Anfrage an das Autohaus Wagner & Bickar bzw, Autohaus Kauth zur Bearbeitung Ihrer Probefahrtanfrage weiter. Infos zum Datenschutz:
sol.de/datenschutz | bickar-wagner.de/datenschutz | autohaus-kauth.de/datenschutz


Dieter Stephan mit dem Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid

Dieter Stephan, Geschäftsführer der beiden Autohäuser in St. Ingbert-Rohrbach und St. Wendel, freut sich, dass er den Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid sofort liefern kann.

Weitere Informationen hierzu, den Eclipse Cross Plug-in Hybrid sowie zu allen anderen Modellen findet man im Internet unter www.mitsubishi.de

Verbrauchshinweise nach NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) Messverfahren ECE R 101:
Eclipse Cross Plug-in Hybrid Gesamtverbrauch: Stromverbrauch (kWh/100 km) kombiniert 19,3. Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 1,7. CO2-Emission (g/km) kombiniert 39. Effizienzklasse A+++