Länder-Vergleich: Strom im Saarland eher teuer

Die Strompreise im Saarland sind im Bundesländer-Vergleich eher hoch. Je nach Bundesland und Wohnort unterscheiden sich die Kosten für Energie aktuell erheblich. Mit einem Anbieterwechsel können Verbraucher:innen viel sparen:
Im Saarland sind die Strompreise vergleichsweise hoch. Foto: Jens Kalaene/dpa-Bildfunk
Im Saarland sind die Strompreise vergleichsweise hoch. Foto: Jens Kalaene/dpa-Bildfunk

Strompreise in Deutschland aktuell über Preisdeckel

Ohne Strompreisbremse kostet Strom für Neuverträge in Deutschland aktuell (13. Januar 2023) 47,59 Cent pro kWh in der Grundversorgung. Der günstigste alternative Tarif beträgt dagegen 43,51 Cent pro kWh. Damit liegen die Preise im Durchschnitt knapp oberhalb des Preisdeckels von 40 Cent pro kWh durch die Strompreisbremse. Das berichtet das Portal „StromAuskunft“.

Grundversorgung meist nicht mehr der günstigste Tarif

„Noch vor ein paar Wochen war es in fast ganz Deutschland so, dass die Grundversorgungstarife die günstigsten Tarife am Markt waren“, so Dr. Jörg Heidjann, Energieexperte des Vergleichsportals. „Das hat sich durch die zahlreichen Preiserhöhungen der Grundversorger jetzt wieder geändert. Sichtbar wird das durch einen Blick auf den Atlas für Strompreise.“ Dieser zeigt an, in welchen Regionen Strom in der Grundversorgung deutlich teurer als beim günstigsten Anbieter ist.

Regionale Unterschiede

Denn je nach Gebiet ergeben sich in Deutschland erhebliche Unterschiede. So liegen die Stromreise der Grundversorgung etwa in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Thüringen und auch im Saarland deutlich über dem Bundesschnitt. Dagegen ist Strom in Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg und in Nordrhein-Westfalen um einiges günstiger.

Strom im Saarland mehr als 6 Cent teurer als im Schnitt

Der aktuelle Strompreis im Saarland beträgt (Stand 13. Januar 2023) 53,79 Cent pro kWh in der Grundversorgung – über 6 Cent mehr als im Bundesschnitt. Die jährlichen Stromkosten für einen Musterhaushalt mit 3.500 kWh belaufen sich demnach auf 1.882,56 Euro, wenn der Strom vom Grundversorger kommt.

Anbieterwechsel kann Hunderte Euro sparen

Beim günstigsten Anbieter im Saarland zahlen Verbraucher:innen dagegen nur 43,67 Cent pro kWh. Der gleiche Haushalt zahlt dort damit nur 1.522,87 Euro pro Jahr. Durch einen Anbieterwechsel spart man im Saarland im Schnitt 354,21 Euro. Dabei hängt die potenzielle Ersparnis jedoch auch vom genauen Wohnort ab. Während sie etwa in Merzig-Wadern durchschnittlich bei 464 Euro inklusive Bonuszahlungen für Neukunden liegt, können Menschen im Saarpfalz-Kreis beim günstigsten Anbieter nur rund 287 Euro sparen.

Verwendete Quellen:
– StromAuskunft