Eppelborn soll „dm“ und zwei neue Einkaufsmärkte bekommen: Das sind die Pläne

In Eppelborn sollen die Einkaufsmöglichkeiten deutlich ausgebaut werden. Neben einem Drogeriemarkt von "dm" sollen noch zwei weitere Einkaufsmärkte errichtet werden. Was bislang dazu bekannt ist:
Auf der freien Fläche des "Hierscheider Grabens" zwischen Eppeborn und Hierscheid sollunter anderem ein Drogeriemarkt von "dm" entstehen. Foto der Fläche: Gemeinde Eppelborn/Merkel. Foto von "DM": picture alliance/dpa | Uli Deck
Auf der freien Fläche des "Hierscheider Grabens" zwischen Eppeborn und Hierscheid sollunter anderem ein Drogeriemarkt von "dm" entstehen. Foto der Fläche: Gemeinde Eppelborn/Merkel. Foto von "DM": picture alliance/dpa | Uli Deck

Eppelborn soll Drogeriemarkt und zwei neue Einkaufsmärkte bekommen

Die Gemeinde Eppelborn möchte ihre Einkaufsmöglichkeiten deutlich ausbauen. So sollen auf einer 17.500 Quadratmeter großen Fläche des „Hierscheider Grabens“ ein Drogeriemarkt von „dm“, ein großer Einkaufsmarkt von „Edeka“ und die Filiale eines Discounters gebaut werden. Um welchen es sich handeln wird, steht bislang noch nicht fest. Neben den Märkten könnten zudem auch eine Physiotherapiepraxis und eine DHL-Packstation entstehen. Darüber informierte die Gemeinde Eppelborn am Mittwochabend (13. Januar 2022).

Bürgermeister Feld will Kaufkraft zurück in Gemeinde holen

Mit den geplanten Ansiedlungen im „Hierscheider Graben“ möchte Bürgermeister Andreas Feld (CDU) die Kaufkraft zurück in die Gemeinde holen. Denn bislang werde jeder zweite Euro außerhalb von Eppelborn ausgegeben. Dies habe ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 ergeben, wonach es in der Gemeinde selbst zu wenig Einkaufsmöglichkeiten gebe. „Insbesondere ein Drogeriemarkt fehlt in Eppelborn seit Jahren“, sagte Feld, der die Nahversorgung mit den Neuansiedlungen deutlich verbessern möchte.

Zustimmung des Gemeinderats steht noch aus

Der Politiker betonte am Mittwochabend allerdings, dass man sich bei den Planungen noch ganz am Anfang befinde. Zunächst müsse der Gemeinderat den Plänen noch zustimmen. Erst danach könne man ein Bebauungsplanverfahren einleiten. Der Bürgermeister blickt folglich jetzt schon gespannt auf die nächste Gemeinderatssitzung, die am kommenden Donnerstag um 18.00 Uhr im großen Saal des „Big Eppel“ in Eppelborn stattfindet.

Eppelborn soll für nachfolgende Generationen attraktiv bleiben

Dort erhofft sich Feld „grünes Licht“ für die Bauvorhaben. Denn für ihn bedeuten die Neuansiedlungen einen wichtigen Schritt für Eppelborn, um attraktiv für die nachfolgenden Generationen zu bleiben.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Gemeinde Eppelborn vom 12.01.2022