Die schönsten Wanderwege im Saarland (Teil 1)

Du suchst nach schönen Wanderwegen im Saarland? Kein Problem! SOL.DE stellt dir schönsten Routen unserer Region vor.

Die schönsten Wanderwege im Saarland (Teil 1)

Bewegung, frische Luft, ein munterer Plausch mit Familie oder Freund:innen, das Entdecken der Heimat oder eine entspannende Flucht aus dem hektischen Alltag: Es gibt viele gute Gründe, den Weg in die Natur zu suchen. Vor allem Wanderungen sorgen dafür, dass der Kopf frei wird. Das Saarland geizt zum Glück nicht mit tollen Wanderrouten. Es sind sogar so viele, dass wir gar nicht alle in einen einzigen Artikel packen können. Deshalb werden wir in unserer Reihe „Die schönsten Wanderwege im Saarland“ nach und nach besondere Ausflugsziele in unserer Region vorstellen.

Kirkeler Tafeltour

In einem der größten Waldgebiete des Saarlandes befindet sich die Kirkeler Tafeltour. Für den knapp neun Kilometer langen Premiumwanderweg (mit 54 Punkten vom deutschen Wanderinstitut bewertet), der unter anderem an diversen Bundsandsteinbänken vorbeiführt, sollte man rund drei Stunden einplanen. Die spannende Tour durch den schönen Mischwald ist mit einem mittleren Schwierigkeitsgrad bewertet worden. Die Tafeltour in Kirkel ist perfekt für einen Sonntagsausflug im Wald. Ausführliche Informationen zur Kirkeler Tafeltour mit zahlreichen Bildern findet ihr auf der Website der Gemeinde Kirkel unter: „Informationen zur Kirkeler Tafeltour“.

Traumschleife Mühlenbach Schluchten-Tour

Eine abwechslungsreiche Wandertour aus Wald- und Wiesenpassagen bietet die Traumschleife Mühlenbach Schluchten-Tour, die in Saarwellingen startet. In der Mitte der etwa 11,5 Kilometer langen Strecke befindet sich die begehbare Schlucht des Mühlenbachs, die das Highlight der Route bildet. Für die Wanderung sollte man rund vier Stunden einplanen. Die Tour ist mit dem mittleren Schwierigkeitsgrad bewertet worden. Ausführliche Informationen zur Traumschleife Mühlenbach Schluchten-Tour findet ihr unter: „Saar-Hunsrücksteig.de: Daten der Traumschleife Mühlenbach Schluchten-Tour“.

5-Weiher-Tour

Die 5-Weiher-Tour in Winterbach im Landkreis St. Wendel ist ebenfalls als mittelschwerer Weg eingestuft. Der 11,8 Kilometer lange Rundweg ist besonders abwechslungsreich. Passagen durch Wälder wechseln sich mit Streckenabschnitten über freie Feldflure ab. Wie der Name bereits verrät, kommt man an fünf Weihern vorbei, die ideale Pausenpunkte bilden. Darüber hinaus bietet die 5-Weiher-Tour mehrere schöne Aussichtspunkte. Diese Wanderroute ist besonders reizvoll für Familien mit Kindern, die in einem Alter sind, in dem sich die Wegstrecke von rund 12 Kilometern gut bewältigen lässt. Ausführliche Informationen zur 5-Weiher-Tour findet ihr auf der Website des St. Wendeler Lands unter: „Details zur 5-Weiher-Tour in Winterbach“.

Traumschleife Saarhölzbachpfad

Mit 71 Erlebnispunkten wurde die Traumschleife Saarhölzbachpfad vom deutschen Wanderinstitut als Premiumweg bewertet. Höhepunkt der Tour ist der spektakuläre Blick vom Vogelfelsen ins Saartal Richtung Mettlach. Ansonsten bietet die Strecke vor allem auch viele Passagen durch ruhige Waldgebiete und das Naturschutzgebiet am Saarlhölzbach, wo man ordentlich Ruhe tanken kann. Für den mittelschweren, 13 Kilometer langen Weg sollte man mindestens vier Stunden einplanen. Ausführliche Informationen zur Traumschleife Saarhölzbachpfad findet ihr auf der Website „Saarschleifenland.de“ unter: „Wanderweg Traumschleife Saarhölzbachpfad“.

Wadrilltal Tafeltour

Die rund 12 Kilometer lange Wadrilltal Tafeltour im Landkreis Merzig-Wadern führt durch ausgedehnte Wald-, Feld- und Wiesenlandschaften. Während der Wanderung erhält man einen tollen Blick über die bewaldeten Höhen des nördlichen Saarlands. Auch diese Wanderstrecke wurde mit einer mittleren Schwierigkeit bewertet. Man sollte rund 3,5 Stunden einplanen. Ausführliche Informationen zur Wadrilltal Tafeltour findet ihr unter: „Details zur Wadrilltal Tafeltour“.

Wilder Netzbachpfad

Der Wilde Netzbachpfad befindet sich im Saarbrücker „Urwald vor den Toren der Stadt“ und zeichnet sich durch vielfältige Waldbilder und eine Sumpflandschaft aus. Da der Weg naturbelassen ist, kann die Wegstrecke stellenweise durch quer liegende Bäume erschwert werden. Je nach Jahreszeit, variieren die Bilder, die man vom Wald erhält. Mit einer Länge von 8,6 Kilometern ist der wilde Netzbachpfad gut in 2,5 Stunden begehbar. Ausführliche Informationen findet ihr unter: „Alles zum wilden Netzbachpfad“.

Schlossberg-Tour

Durch herrliche Wälder vorbei an idyllischen Weihern und Mooren verläuft die Schlossberg-Tour in Homburg. Für die 14,6 Kilometer lange Strecke, die vom Schlossberg mit der Vauban-Festung über die weiten Gartenanlagen von Schloss Karlsberg führt, sollte man rund fünf Stunden Wanderzeit einplanen. Auch dieser Weg wurde mit einem mittleren Schwierigkeitsgrad bewertet. Ausführliche Informationen zu der Schlossberg-Tour erhalet ihr auf der Website „Saarpfalz-Touristik“ unter: „Infos zur Schlossberg-Tour in Homburg“.

Verwendete Quellen:
– eigene Recherchen

Meistgelesen