Bar, Feinkost und mehr: „Tagesbar“ eröffnet bald am St. Johanner Markt in Saarbrücken

Bewegung gibt es wieder einmal am St. Johanner Markt in Saarbrücken. Dort entsteht derzeit die "Tagesbar" an der Ecke Kappenstraße. Gäste dürfen sich auf Feinkost und Weine freuen. Was bislang bekannt ist:
Die Tagesbar eröffnet bald. Foto: SOL.DE
Die Tagesbar eröffnet bald. Foto: SOL.DE

Saarbrücken: „Tagesbar“ eröffnet in Kürze am St. Johanner Markt

In der Saarbrücker Straße „St. Johanner Markt 14“, an der Ecke Kappenstraße, eröffnet in Kürze die „Tagesbar“ nach Vorbild des gleichnamigen Gastrobetriebs in Saarlouis. Das geht unter anderem aus der Instagram-Seite der „Tagesbar“ hervor. Noch läuft die Umbauphase. Doch schon Mitte Juni  soll die „Tagesbar“ voraussichtlich öffnen, berichtet die „SZ“. Der Laden werde dann montags bis samstags, von 10.00 bis 20.00 Uhr, Gäste empfangen.

In dem Eckhaus am belebten Markt der saarländischen Landeshauptstadt hatten Fußgänger:innen und Co. zuvor ein Reisebüro vorgefunden. Das Konzept der neuen Saarbrücker „Tagesbar“ sieht jedoch anderes vor.

Hier zu sehen: der Umbau der Räumlichkeiten. Foto: Facebook/Cornel Hahnenberg

Bar, Feinkost und mehr geplant

Angaben der „SZ“ zufolge sei der Schwerpunkt der „Tagesbar“ ein „Laden für Wein, Spirituosen und Delikatessen“. Auch soll es eine Bar und Plätze im Außen- sowie Innenbereich geben. Dort könnten Gäste dann die Produkte des Ladens probieren. Darüber hinaus dürften Kund:innen auch bei der Suche nach Geschenkideen in der „Tagesbar“ fündig werden.

Die „SZ“ hat mit einem der Geschäftsführer des Ladens gesprochen. Dieser verriet der Zeitung weitere Details zu den Plänen am St. Johanner Markt. Das Ganze gibt es auf saarbruecker-zeitung.de zum Nachlesen. Hinweis: Der Beitrag gehört zum „SZ+“-Angebot der Saarbrücker Zeitung. Um diesen zu lesen, müsst ihr euch ggf. registrieren oder eine Bezahloption wählen.

St. Ingberter „Place2b“-Gruppe für Laden verantwortlich

Die „Tagesbar“ in Saarlouis war nach SOL.DE-Informationen ursprünglich von Harald Getrey („McDonald’s“-Franchisenehmer) eröffnet worden. Das Konzept wurde an die St. Ingberter „Place2b“-Gruppe verkauft. Die wiederum betreibt rund um den St. Johanner Markt quasi ein „Gastro-Imperium“. In den Händen der „Place2b“-Gruppe liegen etwa das „ÏU“, das NOYA“ und der künftige „Stiefel“.

Doch auch außerhalb der saarländischen Landeshauptstadt ist die Gruppe aktiv. Zu ihren Restaurants gehören beispielsweise „Leo’s Grill & Bar“ in Elversberg, „Lea Cucina & Bar“ in St. Ingbert sowie die „Schaumberg Alm“ in Tholey. Künftig soll die „Place2b-Gruppe“ darüber hinaus die Gastronomie im Parkhotel in Völklingen betreiben.

Verwendete Quellen:
– Instagram-Seite „Tagesbar“
– Saarbrücker Zeitung
– Webseite der „Place2b“-Gruppe
– eigene Recherche
– eigene Berichte
– Verwendetes Foto: Wikimedia Commons/AnRo0002/CC1.0-Lizenz/Bild zugeschnitten