Regionalverband überschreitet Grenzwert: Neue Verfügung gilt ab Mitternacht

Im Regionalverband Saarbrücken haben die Neuinfektionen mit dem Coronavirus den Warnwert überschritten. Eine Allgemeinverfügung regelt jetzt, wie es weitergeht.

Wegen der steigenden Zahl von Corona-Neuinfektionen hat der Regionalverband Saarbrücken eine Allgemeinverfügung erlassen. Sie gilt ab Samstag (17. Oktober 2020), teilte der Verband mit.

Begrenzung der Teilnehmerzahl

Demnach sind dann bei Feierlichkeiten im Familien- und Freundeskreis nur noch 25 Teilnehmer im öffentlichen Raum erlaubt. Im privaten Raum wird die Zahl der Teilnehmer auf 15 begrenzt.

Kein Alkoholverkauf nachts

Außerdem gibt es ab dem Wochenende ein nächtliches Alkoholverkaufs-Verbot: Gaststätten (darunter Restaurants, Kneipen, Bars, etc.) dürfen zwischen 00.00 und 06.00 Uhr keine alkoholischen Getränke anbieten. Auch anderen Verkaufsstätten wie Tankstellen und Kiosken ist das in den Nachtstunden untersagt.

7-Tages-Inzidenz übersteigt Warnwert

Im Regionalverband hat es in den vergangenen sieben Tagen rund 38 Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner gegeben. Damit wurde die erste Warnstufe von 35 überschritten. Ab 50 Neuinfektionen wird ein Kreis als Risikogebiet eingestuft. Dann kommt es zu weiteren Einschränkungen.

Verwendete Quellen:
Allgemeinverfügung des Regionalverbandes Saarbrücken (PDF)