Uwe Conradt: Saarbrückens OB empfiehlt Ferienaktivitäten

Viel los zum Ferienstart in Saarbrücken: Sommerferienprogramm, Ausflüge zu Wildparks, Schwimmbadbesucher. Oberbürgermeister Uwe Conradt empfiehlt in seiner Kolumne vielfältige Aktivitäten in seiner Stadt.
Uwe Conradt, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken
Uwe Conradt, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken
Uwe Conradt, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken
Uwe Conradt, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken

Liebe Leserinnen und Leser,
die Ferienzeit hat begonnen, ich hoffe, dass sich nach den vielen Regentagen nun ein echtes Sommergefühl einstellt. Die Sommerstadt Saarbrücken ist vorbereitet!

Freibadzeit eingeläutet

Zum Beispiel mit dem Angebot der Freibäder. Schon Mitte Mai wurde in der Landeshauptstadt angebadet. Die robusten Freibadgänger gehen auch gerne bei moderaten Temperaturen schwimmen. Das können sie in den Kombibädern Fechingen und Altenkessel, im Freibad in Dudweiler und im Totobad in St. Johann. Noch mehr Spaß macht es natürlich, wenn es deutlich wärmer als 20 Grad ist und das Wasser Abkühlung verspricht.

Es lohnt sich auch immer mal, einen Blick auf die Veranstaltungen zu werfen, die die Bäder anbieten. Vor allem das Freibad in Dudweiler hat in dieser Saison anlässlich des 100-jährigen Jubiläums einiges vorbereitet. Badegäste können einen Kinoabend im Schwimmbad erleben, an einem Drachenbootrennen teilnehmen und schwimmen wie vor 100 Jahren, natürlich in passenden Outfits. Wer es lieber klassisch mag, kann auch im Totobad beim Frühschwimmen ab 7 Uhr seine Bahnen ziehen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt angezeigt wird.
Datenschutzseite

Einverstanden

Spiel und Spaß mit dem Sommerferienprogramm

Die Sommerferien stehen kurz bevor, wie jedes Jahr ungeduldig erwartet von den Schülerinnen und Schülern. Selbst wenn Urlaubsreisen, Familienbesuche in anderen Teilen der Republik oder sonstige Aktivitäten geplant sind, bleibt in der Regel immer noch ein bisschen Zeit übrig, die in der Heimat verbracht wird.

Für Kinder und Jugendliche, die nach Ideen suchen, wie sie sich in dieser Zeit beschäftigen können, haben wir von Seiten der Landeshauptstadt wieder ein abwechslungsreiches Sommerferienprogramm zusammengestellt. Viele Angebote sind kostenlos, einige können auch ohne vorherige Anmeldung wahrgenommen werden. Einen guten Überblick über die einzelnen Termine gibt der Sommerferienkalender „Kinderkakadu“, der online unter www.saarbruecken.de/kids zur Verfügung steht. Das Programm liegt auch an der Kulturinfo am St. Johanner Markt und an der Rathausinfo aus.

Kinder und Jugendliche können sich ganz nach ihren individuellen Interessen etwas aussuchen: Ob das jetzt kreatives Gestalten bei den Kunstateliers im Deutsch-Französischen Garten ist, die Teilnahme an vielfältigen Veranstaltungen im Zoo, jemand lieber Inlineskates fährt oder in der Natur Bibern oder Fledermäusen auf die Spur gehen möchte, sich Geschichten in der Stadtbibliothek anhören oder in der Gruppe auf den Abenteuerspielplätzen Stockbrot backen und etwas Handwerkliches herstellen will – die Auswahl ist groß und ich bin sicher, dass jeder und jede fündig werden wird.

Raus ins Grüne

Egal ob die Sonne vom Himmel brennt oder es draußen eher bedeckt und mild ist: Raus ins Grüne zu gehen ist meistens schön. Und dazu gibt es in Saarbrücken und Umgebung mehr als genug Gelegenheiten. Das kann ein Spaziergang entlang der Saar sein, eine Radtour zu unseren französischen Nachbarn oder eine Wanderung, zum Beispiel im Urwald vor den Toren der Stadt, wo sich die Natur ursprünglicher zeigt als anderswo.

Immer wieder beliebt, vor allem für Unternehmungen mit Kindern, ist ein Besuch im Wildpark. Wildschweine, Ziegen, Wisente, Rehe können dort ganz aus der Nähe beobachtet werden, bei freiem Eintritt. Auch Spaziergänger und Jogger sind gerne im Wildpark unterwegs. Mehrere Rundwege laden dazu ein, das Gelände zu erkunden. Im Grünen lässt es sich im Übrigen auch ganz hervorragend entspannen, zum Beispiel im Park oder in einem der vielen Saarbrücker Biergärten. Ein kühles Getränk schmeckt bei Sommerhitze natürlich deutlich besser als bei eher verhaltenem Wetter.

Insofern wünsche ich uns allen für den Rest des Sommers noch viele schöne Sonnentage in der Sommerstadt Saarbrücken.
Ihr Uwe Conradt