Saarbrücker DJ-Legende gestorben: Spendenaktion für Familie gestartet

Am vergangenen Wochenende ist der Saarbrücker Kult-DJ Klaus Radvanowsky plötzlich und unerwartet gestorben. Der DJ, Veranstalter und frühere Club-Betreiber hinterlässt eine große Lücke in der saarländischen Landeshauptstadt. Freund:innen und Kolleg:innen von Klaus haben bereits eine Spendenaktion über Paypal gestartet, um die Familie des verstorbenen Kult-DJs bei den kommenden Kosten zu unterstützen.

Klaus Radvanowsky hat die Saarbrücker Partyszene über Jahrzehnte entscheidend geprägt. Foto: Benny Dutka

Saarbrücker DJ Klaus Radvanowsky gestorben

Am vergangenen Wochenende ist die Saarbrücker DJ-Legende Klaus Radvanowsky (im Nachtleben vor allem auch als „Apex“ bekannt) plötzlich und unerwartet gestorben. Zahlreiche Freund:innen, Bekannte und DJ-Kolleg:innen trauern derzeit um ihn. Auch viele Saarbrücker Clubs wie das „Blau“, das „Silodom“ oder das „Mauerpfeiffer“ haben ihre Profilbilder in den sozialen Medien wegen des Trauerfalles schwarz eingefärbt und möchten so dem gleichermaßen bekannten wie beliebten DJ und Veranstalter gedenken.

Klaus hat die Saarbrücker Partyszene sowie zahlreiche DJs geprägt

Wer sich im Saarland nur ansatzweise für elektronische Musik interessiert oder im Saarbrücker Nachtleben unterwegs ist, der kommt nur sehr schwer an Klaus Radvanowsky vorbei. Bereits seit Anfang der Neunziger Jahre prägte „Apex“ die Saarbrücker Partyszene. Neben seinen Fähigkeiten am DJ-Pult hat Klaus in den vergangenen Jahrzehnten unzählige Musikveranstaltungen organisiert. Unter anderem auch die gut besuchten „Magnet Open Airs“ im Saarbrücker Bürgerpark.

Zwischenzeitlich war Klaus sogar selbst Clubbetreiber in Saarbrücken. In seinem „Magnet-Club“ sowie mit seinem Musik-Veranstaltungslabel „Magnet“ förderte und prägte er zahlreiche Nachwuchs-DJs. Diesen hat er nicht nur den Weg in die Clubs geöffnet, sondern war für diese auch gleichermaßen Vorbild und Freund. Für viele war Klaus ein loyaler, humorvoller und herzlicher Mensch, auf den man sich zu jeder Zeit verlassen konnte. Um so größer fällt die jetzige Trauer im Kreise seiner Kolleg:innen und Freund:innen aus.

Spendenaktion für Familie von Klaus organisiert

Inzwischen wurde für Klaus sogar eine Spendenaktion über Paypal eingerichtet. Mit dem gesammelten Geld soll die hinterbliebene Familie von Klaus bei den kommenden Kosten unterstützt werden. Wenn auch ihr die Familie von Klaus unterstützen möchtet, dann gelangt ihr hier zu der Spendenaktion: „Für unsere Saarbrücker Legende Klaus“.

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche