Saarland beginnt Corona-Impfungen mit angepasstem Vakzin

Am Freitag (9. September 2022) wurden die ersten angepassten Impfstoffdosen ins Saarland ausgeliefert. Die Impfungen können damit in der kommenden Woche beginnen. Was dabei zu beachten ist:
Ab morgen verimpfen die Impfzentren und Arztpraxen im Saarland bei Boostern den neuen Impfstoff. Symbolfoto: Christian Charisius/dpa-Bildfunk
Ab morgen verimpfen die Impfzentren und Arztpraxen im Saarland bei Boostern den neuen Impfstoff. Symbolfoto: Christian Charisius/dpa-Bildfunk

„Die ersten nun zugelassenen adaptierten Impfstoffe haben eine gute Schutzwirkung gegen die Omikron-Variante BA.1„, erklärt der saarländische Gesundheitsminister Magnus Jung in einer Pressemitteilung.

Neue Vakzine wirken auch gegen dominante Variante besser

Ersten Erkenntnissen zufolge wirken sie auch deutlich besser gegen die aktuell dominante BA.5-Variante als die Vakzine der ersten Generation. „Wir empfehlen den Bürger:innen nicht mit einer möglichen ersten oder zweiten Auffrischungsimpfung zu warten, sondern das Impfangebot anzunehmen, um geschützt in die kommende Herbstzeit zu starten“, so Jung.

Auffrischungen ab dieser Woche mit neuem Impfstoff

Die Auffrischimpfungen in den Saar-Impfzentren werden ab dieser Woche alle mit den neuen Impfstoffen durchgeführt. Auch in vielen saarländischen Arztpraxen können sich Interessierte beraten und impfen lassen, erklärt der Gesundheitsminister.

Arztpraxen und Impfteams ausgestattet

„Alle verfügbaren Impfstoffe stehen in ausreichender Zahl in den saarländischen Arztpraxen zur Verfügung“, so die Vorstände der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland, San.-Rat Dr. Gunter Hauptmann und San.-Rat Dr. Joachim Meiser. Die überwiegende Mehrheit der Praxen biete sie an.

Auch die mobilen Impfteams des Ministeriums starten in der nächsten Woche die Auffrischungsimpfungen mit den angepassten Vakzinen in Pflegeeinrichtungen.

Grundimmunisierungen mit ursprünglichen Impfstoffen

In den Impfzentren sind sowohl erste als auch zweite Booster-Impfungen mit den neuen Vakzinen möglich. Sowohl der angepasste Impfstoff von BioNTech/Pfizer als auch der von Moderna stehen zur Verfügung. Grundimmunisierungen erfolgen allerdings ausschließlich mit den ursprünglichen Vakzinen.

Termin für Impfung in Zentren buchen

Um längere Wartezeiten zu vermeiden, sollte man für eine Impfung einen Termin über das Online-Portal buchen. Die beiden saarländischen Impfzentren sind zu folgenden Uhrzeiten geöffnet:

Impfzentrum Ost in Neunkirchen
Montag, Dienstag, Freitag und Samstag: 8:00 bis 15:30 Uhr
Donnerstag: 11:00 bis 19:00 Uhr

Impfzentrum West in Saarlouis
Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag: 8:00 bis 15:20 Uhr
Donnerstag: 11:00 bis 18:00 Uhr

Die aktuelle STIKO-Empfehlung

Die STIKO empfiehlt den zweiten Booster aktuell für Personen ab 60 Jahren, Personen ab 5 Jahren mit einer bestehenden Vorerkrankung sowie Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen.

Grundimmunisierung ab Oktober erst nach dritter Impfung oder Infektion

Die erste Auffrischungsimpfung hat ab dem 1. Oktober eine besondere Bedeutung. Dann müssen drei immunologische Ereignisse (Infektion oder Impfung) stattgefunden haben, um als vollständig geimpft zu gelten. Die Empfehlung für den ersten Booster gilt derzeit für alle Personen ab 12 Jahren, deren Zweitimpfung drei bis sechs Monate zurückliegt.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung des Gesundheitsministeriums