Traditioneller Rathaussturm in Neunkirchen wird abgesagt: „Gesundheitsschutz geht vor“

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wird der traditionelle Neunkircher Rathaussturm in diesem Jahr nicht stattfinden. Das teilten die Kreisstadt Neunkirchen und der Neunkircher Karnevalsausschuss jetzt mit.

Der traditionelle Rathaussturm in Neunkirchen muss coronabedingt abgesagt werden. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Nicolas Armer

Rathaussturm Neunkirchen wegen Corona abgesagt

Der Rathaussturm in Neunkirchen, der traditionell am „Fetten Donnerstag“ stattfindet, muss aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie in diesem Jahr ausfallen. Das teilten die Kreisstadt Neunkirchen und der Neunkircher Karnevalsausschuss am Freitagmittag (14. Januar 2022) mit. Der Rathaussturm hätte in diesem Jahr eigentlich am 24. Februar stattfinden sollen. Aufgrund des weiterhin hohen Infektionsgeschehens hat man sich aber vorzeitig für eine Absage entschieden.

Oberbürgermeister Aumann bedauert Absage des Rathaussturms

Der Neunkircher Oberbürgermeister Jörg Aumann (SPD) bedauere die Absage sehr und erklärt, dass man aufgrund der aktuellen Situation um die Omikron-Variante keine andere Wahl habe. „Wir haben uns zusammen mit dem Neunkircher Karnevalsausschuss auf eine Absage verständigt. Die aktuellen Entwicklungen, insbesondere die Virusmutationen haben uns die Entscheidung geradezu abgenommen. Mir tut es sehr leid für die vielen Fastnachtsvereine, dass die Pandemie eine weitere Session verhagelt. Diese Vereine leisten das ganze Jahr über eine tolle Jugendarbeit.“

Präsident des Neunkircher Karnevalsausschuss: „Der Gesundheitsschutz geht vor“

Ähnliche Worte fand Karl Albert, der Präsident des Neunkircher Karnevalsausschusses. „Wir bedauern, dass die Fastnacht auch in diesem Jahr nicht in gebührendem Maße gefeiert werden kann. Die Menschen in unseren Mitgliedsvereinen haben das ganze Jahr über Tänze eingeübt, Reden geschrieben und sich auf die Session vorbereitet. Es ist mehr als ärgerlich, dass Corona uns erneut einen Strich durch die Rechnung macht. Aber: Der Gesundheitsschutz geht vor. Mit der Entscheidung übernehmen wir auch als NKA Verantwortung“, so Albert.

Weitere Fastnacht-Absagen im Saarland

Die Absage des traditionellen Neunkircher Rathaussturms ist nicht die einzige Absage von Fastnachts-Events im Saarland. Bereits zuvor waren sämtliche Umzüge in St. Ingbert abgesagt worden.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Kreisstadt Neunkirchen vom 14.01.2022