A62 Landstuhl Richtung Nonnweiler Parkplatz Sötern Vollsperrung, Bauarbeiten bis 25.05.2018 23:59 Uhr (10.04.2018, 09:25)

A62

Priorität: Normal

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Relegationsplätze für die 3. Fußball-Liga: SV Elversberg verpasst Saisonziel

Der Regionaligist SV Elversberg will in dieser Saison die Relegationsrunde zur 3. Fußball-Bundesliga erreichen und auch aufsteigen. Foto: Pexels CC0-Lizenz

Der Regionaligist SV Elversberg will in dieser Saison die Relegationsrunde zur 3. Fußball-Bundesliga erreichen und auch aufsteigen. Foto: Pexels CC0-Lizenz

Die Ausgangsposition der SV Elversberg
Mit 51 Punkten aus 32 Spielen steht die SVE derzeit nur auf Platz fünf der Fußball-Regionalliga Südwest. Der Abstand zu Platz zwei, der zur Teilnahme an der Relegation berechtigt, beträgt derzeit 12 Punkte. Diesen Platz belegt aktuell der SV Waldhof Mannheim. Zum saarländischen Konkurrenten 1. FC Saarbrücken beträgt der Abstand sogar 24 Punkte. Die Blau-Schwarzen stehen souverän an der Tabellenspitze mit 72 Zählern. 

Momentan zeigt die Tabelle der Fußball-Regionalliga folgendes Bild:

- Platz 1: 1. FC Saarbrücken mit (72 Punkte/32 Spiele)

- Platz 2: SV Waldhof Mannheim (63 Punkte/31 Spiele) 

- Platz 3: Offenbacher Kickers (63 Punkte/33 Spiele)

- Platz 4: SC Freiburg II (59 Punkte/31 Spiele) 

- Platz 5: SV Elversberg (48 Punkte/30 Spiele)

Das Erreichen des zweiten Relegationsplatzes ist kaum mehr möglich für die SV Elversberg.

Eine Topform zum bereits Auftakt der Restrunde in der Regionalliga Südwest wird notwendig sein: Gleich zu Beginn wartet auf die Elversberger mit Tabellenführer 1. FC Saarbrücken ein harter Brocken. Und nur eine Woche nach dem Saarderby im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion geht es zum Zweitplatzierten nach Offenbach. In diesen Spielen wird sich für die SV Elversberg zeigen, ob der Angriff auf Platz zwei der Tabelle erfolgreich sein kann.

Starker Auftritt der SVE im Vorbereitungsspiel gegen Aachen

Im Testspiel gegen Alemannia Aachen, aktuell Tabellenfünfter der Regionalliga West, feierte die SV Elversberg ein Schützenfest. Gegen das Team des früheren Saarbrücken Trainers Fuat Kilic kam die SVE zu einem deutlichen 6:0-Erfolg. in der im französischen Alsting ausgetragenen Partie markierten Leandro Grech, Gaetan Krebs, Aldin Skenderovic und Florian Bichler die Treffer in der ersten Hälfte. Nach der Pause erzielten Sven Sellentin und der U21-Spieler Peter Luca Blass den Endstand. Damit zeigte sich die Neitzel-Elf in starker Form und schon sehr früh vorbereitet für das Saarderby gegen den FCS.

Zuvor gab es bereits Testspiele gegen den luxemburgischen Erstligisten Fola Esch und gegen den Oberligisten Eintracht Trier. Elversberg bezwang Esch mit 4:1 und siegte gegen Trier mit 3:0.

Änderungen beim Personal
In der Winterpause haben Trainer Neitzel und Sportdirektor Roland Seitz sechs Spieler aus dem Regionalliga-Kader gestrichen: Jan Washausen, Thomas Birk, Edmond Kapplani, Tjorben Uphoff, Milad Salem und Till Hermandung. Diese Spieler sollen sich einen neuen Verein suchen. Thomas Birk trainiert derzeit beim SV Röchling Völklingen. Der Ligakonkurrent aus der Hüttenstadt spielt mit dem Gedanken, den 29-Jährigen Ex-Elversberger zu verpflichten. Dazu Völklingens Trainer Günter Erhardt „Ich würde ihn gerne verpflichten. Deshalb haben wir uns bei der SV Elversberg gleich eine Trainingserlaubnis geben lassen, dass er sofort bei uns mittrainieren kann“.

Neu bei der SV Elversberg ist der luxemburgische Nationalspieler Aldin Skenderovic. Der 20-Jährige kommt mit sofortiger Wirkung vom luxemburgischen Erstligisten Union Titus Petingen zum Fußball-Regionalligisten. Bei der SVE trifft auf Skenderovic im zentral-defensiven Mittelfeld: Leandro Grech, Gaëtan Krebs, Bryan Gaul, Fatih Köksal und Aleksandar Stevanovic sind gleich fünf starke Konkurrenten.

Der Luxemburger wurde 2017 von SVE-Trainer Karsten Neitzel bei den Länderspielen gegen Weißrussland (1:0-Sieg) und gegen Frankreich (0:0) unter die Lupe genommen. „„Aldin hat im Prinzip alles, was man braucht. Und er ist noch jung und kann sich entwickeln. Aber wir sollten mal noch den Ball flach halten. Noch hat er für uns in der Regionalliga nicht gespielt“, so der 50-jährige Übungsleiter über seinen Neuzugang.

Neue Gesichter und alte Bekannte bei der SVE

Kein Neuzugang, aber eine weitere Option für das Elversberger Offensivspiel ist Rückkehrer Moritz Göttel. Der SVE-Stürmer fiel neun Monate mit einem Syndesmosebandriss aus. Göttel hat in der laufenden Vorbereitung alle Trainingseinheiten absolviert und beim  beim Testspielsieg der SV Elversberg gegen den CfR Pforzheim (der Oberliga Baden-Württemberg) ein Tor erzielt. In der 64. Minute traf er zum 6:0-Endstand. Der Torjäger hofft, seiner Mannschaft in den verbleibenden Spielen wieder helfen zu können. "Die Vergangenheit ist vorbei, und die Saison ist noch lange nicht zu Ende“, sagt der 24-Jährige.

Ein weiterer Spieler, der der SV Elversberg beim Erreichen des Saisonziels "Relegation" helfen soll, ist der 22-jährige Aykut Soyak. Der zentrale Mittelfeldspieler kommt vom Drittliga-Tabellenführer SC Paderborn . Er wird bis Saisonende ausgeliehen. Dort kam er in dieser Spielzeit nur zu Kurzeinsätzen und einer Partie über die volle Länge. Soyak ist trotz des kurzfristigen Zustandekommens der Ausleihe sich sicher, eine gute Wahl getroffen zu haben: Am Donnerstagmorgen hat mich mein Berater angerufen und mir gesagt, dass Elversberg Interesse hat, aber es müsse schnell gehen. Mittags habe ich zugesagt. Das war alles extrem schnell, aber ich glaube, es war die richtige Entscheidung“.

Glückliches Unentschieden gegen den Spitzenreiter

Im Nachholspiel der SV Elversberg gegen den Saar-Konkurrenten 1. FC Saarbrücken reichte es für die "Elv" nur zu einem 2:2. Das Remis ist für die geplante Aufholjagd der SV Elversberg eigentlich fast schon zu wenig. Die Blau-Schwarzen führten nach Toren des Ex-Elversbergers Marco Kehl-Gomez und Kevin Behrens bis kurz vor Schluss mit 2:1. Elversbergs Leandro Grech hatte seine Mannschaft früh in Führung geschossen. Dann kam die Nachspielzeit: Saarbrücken konnte den Ball nicht klären, und Kevin Koffi konnte den glücklichen Ausgleich erzielen. Hier gibt es die Bilder vom Saarderby.

SVE verliert 3:0 gegen Kickers Offenbach

Obwohl die SV Elversberg im Spitzenspiel gegen den Zweitplatzierten aus Offenbacher Kickers mehr Spielanteile und Torchancen verzeichnen konnte als der Gegner, ging das Spielt deutlich mit 3:0 verloren. Damit ist der Relegationsplatz vorerst in weite Ferne gerückt. Die Tore für die Kickers aus Offenbach erzielten Serkan Firat in der 48. Minute, Benjamin Kirchhoff in der 58. Minute und Ko Sawanda in der Nachspielzeit.

SV Elversberg patzt erneut

Die Konkurrenz im Kampf um den zweiten Relegationsplatz schwächelte, doch die SVE konnte dies gegen die TSG Hoffenheim II nicht nutzen und musste sich mit einem Remis zufrieden geben. Am Ende hieß es 1:1. Kevin Maek brachte die Elversberger in der 19. Minute in Führung, doch drei Minuten vor dem Ende der Partie glich Felix Passlack aus 

SVE-Sieg gegen Mainz

Gegen Aufsteiger TSV Schott Mainz kamen die Elversberger zu einem 4:2-Erfolg. Zwar hatte die "Elv" von Trainer Karsten Neitzel erhebliche Probleme, konnte die Partie aber durch Tore von Kevin Koffi, Leandro Grech, Lukas Kohler und Benno Mohr für sich entscheiden. Die Treffer für den Aufsteiger aus Mainz erzielten Edis Sinanovic und Denis Streker.

Trainer Karsten Neitzel muss nach Niederlage gegen Ulm gehen

Das war es dann wohl: Nach dem 1:2 der SV Elversberg gegen den SSV Ulm ist das Erreichen der Relegation so gut wie aussichtslos. Die Verantwortlichen der SVE reagierten auf diesen erneuten Tiefpunkt und beurlaubten Trainer Karsten Neitzel. Der Elversberger Vorstand Sport, Roland Seitz, übernimmt interimsmäßig das Traineramt.

Mageres Unentschieden der SVE gegen Hessen Kassel

Nach dem Erfolg im Saarlandpokal (3:1 beim TuS Herrensohr) unter der Woche konnte die SV Elversberg beim Liga-Debüt von Interimstrainer Roland Seitz keinen Schritt aus der Krise machen. Gegen den Tabellenletzten Hessen Kassel kam die SVE lediglich zu einem dürftigen 1:1-Unentschieden. Das Tor für die SVE erzielte Lukas Kohler. Sebastian Szimayer hatte Kassel zuvor in Führung gebracht. Hier gibt es Bilder von der Partie.

SV Elversberg siegt im Saarderby gegen Röchling Völklingen

Mit einem glücklichen 1:0-Sieg gegen den abstiegsbedrohten Saarkonkurrenten aus der Hüttenstadt konnte die SVE zumindest mal wieder drei Punkte einfahren. Dennoch zeigte die Elv um Interimstrainer Seitz insgesamt keine gute Leistung. Den Siegtreffer erzielte Julius Perstaller kurz vor Ende der Partie (85. Minute).

SV Elversberg mit Nullnummer gegen Freiburg II

Die SV Elversberg ist trotz einer engagierten Leistung am Samstag vor 756 Zuschauern in der heimischen Ursapharm-Arena nicht über ein 0:0 gegen den bisherigen Tabellendritten SC Freiburg II hinausgekommen.

Erneutes Unentschieden der SVE

Die SV Elversberg kam am Freitag nicht über ein 1:1 bei den Stuttgarter Kickers hinaus. Lukas Kohler zog in der 44. Minute aus 20 Metern ab und Moritz Göttel fälschte die Kugel zum 1:1 ins Stuttgarter Tor ab.

Zweites 0:0 der SV Elversberg in einem Heimspiel in Folge

 Die Fans der SV Elversberg haben zum zweiten Mal in Folge in einem Heimspiel keine Tore gesehen. Der Tabellensechste kam gegen Mainz II nur zu einem mageren 0:0. Dasselbe Ergebnis hatte es schon vor 14 Tagen gegen Freiburg II gegeben. Interimstrainer Roland Seitz wurde derweil zum Chefcoach befördert und leitet auch in der kommenden Saison die Geschicke der SV Elversberg an der Seitenlinie.

Einen Plan zur Anfahrt zum Stadion der SV Elversberg gibt es hier.

Eintrittskarten: Das kostet ein Ticket für SVE-Heimspiele
Karten für Heimspiele der SV Elversberg in der Ursapharm-Arena können im Fanshop der SVE oder im vereinseigenen Online-Ticketshop gekauft werden.

Derzeit gelten folgende Ticketpreise:

Tagespreise

 

Dauerkarten

*) Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, Auszubildende und Behinderte. Ein gültiger Nachweis ist zu erbringen. Kinder müssen einen Altersnachweis erbringen.

VIP- und Business Tickets

Preise für VIP- und Business Tickets verstehen sich zzgl. MwSt.

Die SV Elversberg auf YouTube-Video

Weitere Videos und Interviews zu den Spielen der SV Elversberg, zu Pressekonferenzen zu den Spielen und den aktuellen Geschehnissen rund um den Club gibt es beim vereinseigenen YouTube-Kanal https://www.youtube.com/user/SV07Elversberg

Fanbetreuung: Immer ein offenes Ohr für die SVE-Anhänger
Derzeit besuchen im Schnitt über 2000 Fans pro Partie die Heimspiele der SV Elversberg. Die Zahl der Fans steigt dabei stetig. Die Fanbetreuung liegt in den Händen von Dominik Sutter und Georg Schmid. Die langjährigen SVE-Anhänger sehen sich als Bindeglied zwischen Fans, Mannschaft und der Führung des Vereins, vermitteln zwischen den unterschiedlichen Interessengruppen des Clubs und bemühen sich um ein faires Verhältnis der einzelnen Parteien. Das sind die Aufgaben der Fanbeauftragten Dominik Sutter und Georg Schmid:

- Sie betreuen Fans und Fangruppierungen

- Sie organisieren Busfahrten der SVE-Anhänger zu Auswärtsspielen

- Sie kümmern sich um die Interessen der Fans nachgehen und versuchen diese umsetzen

- Sie organisieren Fan-Stammtische mit den Anhängern, der Vereinsführung und  dem Team

- Sie vermeiden Konfliktsituationen bei Heim- und Auswärtsspielen

Bei Fragen und Problemen sind die beiden per Email zu erreichen. E-Mail-Adresse: fanbetreuung@sv07elversberg.de

Aktuell gibt es drei Fanclubs der SV Elversberg, in denen sich die Anhänger zusammengeschlossen haben: HordaFanatica, Blechbudenjungs und Sektion Kaiserlinde. Infos zu den Fanclubs und zu weiteren Fanseiten der SVE gibt es hier.

Fanseiten der SV 07 Elversberg: Weitere Informationen rund um den Fußball-Regionaligisten von Fans für Fans gibt es auf den folgenden Seiten:

- Kaiserlinde Online

- Forum-Kaiserlinde

Fanshop der SV Elversberg an neuem Standort
Im August 2016 eröffnete der neue Fanshop der SV Elversberg in der Lindenstraße 5, gegenüber dem Stadion an der Kaiserlinde (unterhalb von Leo's Kitchen&Bar). Hier können die Anhänger der „Elv“ unterschiedliche Fan-Artikel kaufen. Das Sortiment reicht von Fahnen, Mützen, Kappen und Schals bis hin zum aktuellen neuen Trikot der des Fußball-Regionaligisten. Interessant für die Nachwuchs-Fans ist SVE-Maskottchen Paul als Plüsch-Panda. Betrieben wird der SVE-Fanshop von Helga Lehnhoff. Der Shop ist erreichbar per E-Mail: fanshop@sv07elversberg.de und per Telefon (0 68 21) 74 27 59). Die Öffnungszeiten sind:

- Montag, Mittwoch, Freitag 10 bis 12 Uhr

- Dienstag und Donnerstag 17 bis 19 Uhr

- an Spieltagen zwei Stunden vor Anpfiff

Wer nicht vor Ort im Fanshop einkaufen kann, hat die Möglichkeit, ausgewählte Fanartikel über den Online-Fanshop der SV Elversberg einzukaufen.

Die SV Elversberg auf Facebook.

Der SV Elversberg auf Twitter folgen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein